Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen

Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen

Tortillas mal anders: Orientalische Gewürze, frische Minze, leichter Joghurt und süßer Granatapfel machen aus den langweiligen Weizenfladen eine wahre Geschmacksexplosion.

Für Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen wird das Fleisch zunächst einmal mit einer würzigen Paste mariniert und kräftig angebraten. In Streifen geschnitten wird es mit roten Zwiebeln und Rucola auf die Tortillas gelegt. Dazu eine Minzjoghurtsauce, die die leichte Schärfe ausgleicht, knackige Granatapfelkerne und etwas süßen Granatapfelsirup – fertig ist ein einfaches aber unglaublich geschmacksintensives Essen.

Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen

Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen

Menge: 6 Portionen
Credits to Sabrina Ghayour
Drucken SPEICHERN

Zutaten

Für die Tortillas

  • 4 Stück Hähnchenbrüste groß, ohne Haut
  • 2 EL Ras el Hanout gehäuft
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Stück rote Zwiebel
  • 6 Stück Weizentortillas groß
  • 100 g Rucola
  • 0,5 Stück Granatapfel
  • 100 ml Granatapfelsirup
  • Olivenöl
  • Salz

Für die Joghurtsauce

  • 1 Bund Minze
  • 400 g Griechischer Joghurt
  • 2 EL Sumach
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Die 4 Hähnchenbrustfilets horizontal einschneiden, aber nicht durchschneiden, so dass man sie schmetterlingsartig aufklappen kann.
  • Die 2 EL Ras el Hanout mit 5 EL Olivenöl verrühren und die vorbereiteten Hähnchenbrustfilets damit von allen Seiten bestreichen und leicht salzen.
  • Mit einer Frischhaltefolie abdecken oder in einen Zip-Beutel geben, kühl stellen und mind. 30 min marinieren. (Max. über Nacht).
  • In der Zwischenzeit könnt Ihr die Beilagen vorbereiten. Dazu für die Joghurtsauce die Blätter von der Minze fein hacken.
  • 400 g Joghurt mit 2 EL Sumach, der Minze, Salz und Pfeffer vermischen.
  • Den Granatapfel auslösen und die Granatapfelkerne zur Seite stellen.
  • 1 rote Zwiebel schälen, halbieren, in halbe Ringe schneiden und zur Seite stellen.
  • Den Rucolasalat waschen, trocknen und ebenfalls zur Seite stellen.
  • Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrüste bei mittlerer Hitze braten (ca. 8-10 min von der einen und 6-8 min von der anderen Seite).
  • Das fertig gebratene Fleisch aus der Pfanne nehmen und 3 - 5 Min ruhen lassen.
  • Wer möchte kann in der Zwischenzeit die Tortillas für knapp 1 min in eine heiße Pfanne legen.
  • Die Hähnchenbrüste in Streifen schneiden.
  • Die Tortillas auf die Teller legen, Hähnchenfleisch und Zwiebelringe darauf verteilen und etwas Rucola darüber geben. 
  • Mit 3 TL Minzjoghurt, Granatapfelkernen und Granatapfelsirup garnieren und servieren.

Tipps & Tricks

  • Mit Hilfe des Finderdrucktests könnt Ihr feststellen, ob das Fleisch ist fertig ist. Drückt dazu leicht auf die dickste Stelle des Fleisches. Wenn es sich nicht mehr weich / elastisch anfühlt, könnt Ihr es aus der Pfanne nehmen.
  • Zum Auslösen der Granatapfelkerne gibt es im Internet gefühlt 100 Anleitungen. Ich empfehle diese Variante hier.
  • Das Essen schmeckt auch wunderbar kalt.
  • Das Rezept stammt aus einem meiner Lieblings-Kochbücher von Sabrina Ghayour Persiana (--> externer Link zu Amazon).
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Mediterranes Grillgemüse mit Steak und Pesto
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Mediterranes Grillgemüse mit Steak und Pesto

Steak mit Gemüse oder Salat ist ein Klassiker. Hier wird das Gemüse in der Grillpfanne schnell angebraten und dann mit Knoblauch, Rosmarin, Thymian und ein wenig Weissweinessig mariniert. Die Steaks kurz braten und dazu das selbstgemachtes Petersilien-Basilikum-Pesto geben – fertig ist der kulinarische Ausflug in den Urlaub.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Gegrillter Lachs mit Avocado-Mango-Salsa
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Gegrillter Lachs mit Avocado-Mango-Salsa

Der Lachs wird einfach nur kurz gegrillt oder in der Pfanne gebraten und dann mit einer frischen Avocado-Mango-Salsa, die mit Limettensaft und Chili abgeschmeckt wird, gereicht. Dazu noch ein frisches Stück Baguette und fertig ist ein unglaublich leckeres Essen.
Dass hier noch viele Omega-3-Fettsäuren und Vitamine dabei sind, ist ein wunderbarer Nebeneffekt


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Double Chocolate Cheesecake Muffins
Kuchen
Homemadestuff.blog

Double Chocolate Cheesecake Muffins

Kleine fluffige Schokoladenmuffins mit einem Klecks Käsekuchen drin – eine unglaublich leckere Kombination, die man häufig als Double Chocolate Cheesecake Muffins in den bekannteren Coffee Shops findet. Perfekt für Schokoladen- und KäsekuchenliebhaberInnen wie mich ;-).


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Schweinefilet mit Kürbis-Lauch-Gemüse

Wenn der Ofen das Kochen übernimmt, dann hat man mehr Zeit für die Familie und Gäste. Das Schweinefilet mit Kürbis-Lauch-Gemüse wird mit Speck umwickelt und kurz angebraten. Mit dem Gemüse dann ab in den Ofen und eine dreiviertel Stunde später servieren. Je nach verwendeten Gewürzen könnt Ihr dem Gericht einen mediterranem oder orientalischen Geschmack geben.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Spanische Sparerips in Bier
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Spanische Sparerips in Bier

Also ein gesundes Abendessen ist definitiv etwas anderes. Aber es ist einfach zu lecker, wenn man die würzige Bratensauce der Spanischen Spareribs in Bier mit einem Stück frischem Baguette aufsaugt und genießt. Rippchen, Chorizo und Speck werden mit Pimentón, einem geräucherten Paprikapulver, gewürzt, das dem Gericht seine ganz eingene Note gibt. Anbraten, mit Lagerbier ablöschen und im Ofen fertig garen – Spanien war noch nie so nah. Und wer unbedingt möchte, macht noch einen gesunden Salat als Beilage dazu.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Conchigilioni mit Zitronen-Zucchini und Haselnusspesto
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Conchiglioni mit Zitronen-Zucchini und Haselnusspesto

Nudeln mit selbstgemachtem Pesto – einfach & schnell kommen die Conchigilioni mit Zitronen-Zucchini und Haselnusspesto auf den Tisch. Während die Nudeln garen werden Haselnüsse, Basilikum, Parmesan und Öl zu einem Pesto vermengt. Und die Zucchini kurz angebraten und mit etwas Zitronensaft beträufelt. So hat man in unter 30 min leckere Pasta auf dem Teller. Dazu passen wunderbar noch Tomaten mit Mozzarella.
Sollte übrigens etwas übrig bleiben: Die Nudeln mit Pesto schmecken auch hervorragend am nächsten Tag in der Lunchbox.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »