Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen

Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen

FavoriteLoading Jetzt Rezept merken

Tortillas mal anders: Orientalische Gewürze, frische Minze, leichter Joghurt und süßer Granatapfel machen aus den langweiligen Weizenfladen eine wahre Geschmacksexplosion.

Für Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen wird das Fleisch zunächst einmal mit einer würzigen Paste mariniert und kräftig angebraten. In Streifen geschnitten wird es mit roten Zwiebeln und Rucola auf die Tortillas gelegt. Dazu eine Minzjoghurtsauce, die die leichte Schärfe ausgleicht, knackige Granatapfelkerne und etwas süßen Granatapfelsirup – fertig ist ein einfaches aber unglaublich geschmacksintensives Essen.

Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen

Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen

Menge: 6 Portionen
Credits to Sabrina Ghayour
Drucken

Zutaten

Für die Tortillas

  • 4 Stück Hähnchenbrüste groß, ohne Haut
  • 2 EL Ras el Hanout gehäuft
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Stück rote Zwiebel
  • 6 Stück Weizentortillas groß
  • 100 g Rucola
  • 0,5 Stück Granatapfel
  • 100 ml Granatapfelsirup
  • Olivenöl
  • Salz

Für die Joghurtsauce

  • 1 Bund Minze
  • 400 g Griechischer Joghurt
  • 2 EL Sumach
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Die 4 Hähnchenbrustfilets horizontal einschneiden, aber nicht durchschneiden, so dass man sie schmetterlingsartig aufklappen kann.
  • Die 2 EL Ras el Hanout mit 5 EL Olivenöl verrühren und die vorbereiteten Hähnchenbrustfilets damit von allen Seiten bestreichen und leicht salzen.
  • Mit einer Frischhaltefolie abdecken oder in einen Zip-Beutel geben, kühl stellen und mind. 30 min marinieren. (Max. über Nacht).
  • In der Zwischenzeit könnt Ihr die Beilagen vorbereiten. Dazu für die Joghurtsauce die Blätter von der Minze fein hacken.
  • 400 g Joghurt mit 2 EL Sumach, der Minze, Salz und Pfeffer vermischen.
  • Den Granatapfel auslösen und die Granatapfelkerne zur Seite stellen.
  • 1 rote Zwiebel schälen, halbieren, in halbe Ringe schneiden und zur Seite stellen.
  • Den Rucolasalat waschen, trocknen und ebenfalls zur Seite stellen.
  • Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrüste bei mittlerer Hitze braten (ca. 8-10 min von der einen und 6-8 min von der anderen Seite).
  • Das fertig gebratene Fleisch aus der Pfanne nehmen und 3 - 5 Min ruhen lassen.
  • Wer möchte kann in der Zwischenzeit die Tortillas für knapp 1 min in eine heiße Pfanne legen.
  • Die Hähnchenbrüste in Streifen schneiden.
  • Die Tortillas auf die Teller legen, Hähnchenfleisch und Zwiebelringe darauf verteilen und etwas Rucola darüber geben. 
  • Mit 3 TL Minzjoghurt, Granatapfelkernen und Granatapfelsirup garnieren und servieren.

Tipps & Tricks

  • Mit Hilfe des Finderdrucktests könnt Ihr feststellen, ob das Fleisch ist fertig ist. Drückt dazu leicht auf die dickste Stelle des Fleisches. Wenn es sich nicht mehr weich / elastisch anfühlt, könnt Ihr es aus der Pfanne nehmen.
  • Zum Auslösen der Granatapfelkerne gibt es im Internet gefühlt 100 Anleitungen. Ich empfehle diese Variante hier.
  • Das Essen schmeckt auch wunderbar kalt.
  • Das Rezept stammt aus einem meiner Lieblings-Kochbücher von Sabrina Ghayour Persiana (--> externer Link zu Amazon).
©HOMEMADESTUFF.BLOG
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gereicht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Naschwerk
Homemadestuff.blog

Amaretti

Die Amaretti sind die große Variante der italienischen Amarettini und nicht ganz so hart und trocken. Von aussen eher knusprig sind sie innen noch weich und machen Lust auf noch einen Zweiten. Oder Dritten…

Sie passen perfekt zum Kaffee oder einem Espresso nach dem Essen.

Bitte beachten: Die Eischnee-Mandel-Masse muss mind. 8 Stunden kalt stehen bevor sie zu den himmlischen Kugeln geformt werden darf!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Lauchfrikadellen mit Zitrone
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Lauch-Frikadellen mit Zitrone

Ganz so vegetarisch wie die Lauch-Frikadellen mit Zitrone klingen sind sie nicht. Aber durch den Lauch werden sie besonders locker und frisch.
Sie eigenen sich hervorragend als Teil eines Mezze-Büffets für einen entspannten Abend mit Freunden oder als ein leichtes Hauptgericht zusammen mit Reis oder frischem Fladenbrot.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Spaghetti mit Kirschtomaten
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Spaghetti mit Kirschtomaten

Pasta geht immer, denn sie ist herrlich vielseitig, schnell gemacht und schmeckt als Vorspeise, Hauptgericht oder Beilage. Dieses Mal kombinieren wir die Spaghetti mit aromatischen Kirschtomaten, dazu frischen Knoblauch, Frühlingszwiebeln und ein wenig Basilikum – fertig ist ein einfaches aber köstliches Essen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Matcha Bowl
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Matcha Bowl

Superfood zum Frühstück. Diese Matcha Bowl weckt morgens die Lebensgeister, versorgt uns mit vielen Mineralien & Vitaminen und macht dazu noch satt – also ein perfekter Starter in den Tag.
Das grüne Matcha Tee-Pulver macht nicht nur den Smoothie unglaublich grün sondern soll auch noch gut für Geist, Körper und Seele sein. Ob das nun wirklich stimmt, kann ich nicht sagen, aber die Matcha Bowl schmeckt hervorragend, ist gesund und eine tolle Alternative auf dem Frühstückstisch. Und mit Schokoladenmüsli macht sie auch noch glücklich ;-).
Wer die Abwechslung liebt, kann je nach Belieben verschiedene Obstsorten, Müsliarten, Nüsse, etc. als Topping kombinieren und so seine individuelle Frühstücks-Bowl zusammenstellen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Orientalische Süßkartoffel
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Orientalische Süßkartoffel

Ofenkartoffeln mal anders: Statt der klassischen Backkartoffel mit Quark gibt es heute einmal die Variante orientalische Süßkartoffel.
Dazu werden die marinierten Süßkartoffeln im Ofen gebacken, um dann mit orientalisch gewürzten Hackfleisch, scharfen und leicht rauchigen Auberginen- und Zucchiniwürfeln, salzigem Feta und wunderbar süß karamellisierten Zwiebeln getoppt zu werden. Schon beim Kochen verströmen die verschiedenen Aromen herrliche Gerüche und die einzelnen Komponenten verschmelzen beim Essen zu einem herrlichen Gericht.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Bananen-Brownie-Tarte
Kuchen
Homemadestuff.blog

Bananen-Brownie-Tarte

Schokolade und Banane passen immer gut zusammen und machen sich als Bananen-Brownie-Tarte ganz hervorragend zum Kaffee oder als Nachtisch. Da man für dieses Rezept auch keine Küchenmaschine oder einen Handrührer benötigt, ist die Tarte schnell und ohne großen Aufwand fertig.
Die Zartbitterschokolade wird zusammen mit Butter im Wasserbad geschmolzen, mit den weiteren Zutaten nur kurz verrührt und dann im Ofen gebacken. Noch mit Bananen und etwas Schokoladenguss garnieren – fertig ist die leckere Bananen-Brownie-Tarte.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »