Lebkuchen mit Schokolade

Weihnachtszeit ist Lebkuchen-Zeit. Und mit diesen saftigen Lebkuchen mit Schokolade könnt Ihr Euch und anderen eine große Freude machen. Der Lebkuchenteig ist ohne Orangeat und Zitronat, stattdessen mit vielen Mandeln und Haselnüssen sowie leckerer Nuss-Nougat-Creme. Nach dem Backen kommt noch ein leichter Zuckerguss über die Lebkuchen, so bleiben sie schön saftig und frisch.

Lebkuchen mit Schokolade

Menge: 24 Stück
EQUIPMENT
credits to: einfachmalene.de
Drucken SPEICHERN

Zutaten

Für die Lebkuchen

  • 3 Stück Eier Größe M
  • 140 g braunen Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 4 TL Backpulver ggf. Weinstein-Backpulfer
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 3 EL Nuss-Nougat-Creme
  • 1 TL Zimt
  • 3 TL Lebkuchengewürz
  • 1 EL Backkakao
  • 24 Stück Backoblaten Ø 7 cm

Für den Zuckerguss

  • 125 g Puderzucker
  • 1,5 EL Wasser

Zubereitung

  • Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Backbleche mit Backpapier vorbereiten.
  • Die 3 Eier zusammen mit 140 g braunem Zucker und 2 Päckchen Vanillezucker mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine in 2-3 Minuten schaumig aufschlagen.
  • 250 g Dinkel-Vollkornmehl, 4 TL Backpulver, 150 g gemahlene Haselnüsse, 100 g gemahlene Mandeln, 3 EL Nuss-Nougat-Creme, 1 TL Zimt, 3 TL Lebkuchengewürz und 1 EL Backkakao dazugeben und vorsichtig vermengen.
  • Die Oblaten mit etwas Abstand zueinander auf den Backblechen legen und den Teig mit Hilfe von zwei Esslöffeln oder einer Lebkuchenglocke darauf verteilen. Ggf. den Teig mit feuchten Fingern glattstreichen. Der Teig sollte ca. 1 cm hoch sein.
  • Die Schokoladen-Lebkuchen blechweise 15 min im Ofen backen.
  • In der Zwischenzeit 125 g Puderzucker und ca. 1,5 EL Wasser zu einem leicht flüssen Zuckerguss anrühren.
  • Die noch warmen Lebkuchen mit einem Backpinsel mit dem Zuckerguss bestreichen.

Tipps & Tricks

  • Der Teig ist zäh und klebrig, das soll auch so sein 🙂 Je flüssiger er ist, desto leichter lässt er sich zwar mit den Esslöffeln auf den Oblaten verteilen, aber dann verläuft er stärker beim Backen. Geschmacklich macht das keinen Unterschied. Ggf. die Backzeit etwas verringern und mehr Abstand zwischen den Oblaten lassen.
  • Eine Lebkuchenglocke ist tatsächlich ein eher seltenes Kochutensil, aber wer gerne und häufig Lebkuchen backt, dem ist dieses Helferlein wirklich sehr zu empfehlen. 
  • Man kann auch einen Eis- oder Teigportinierer zur Hilfe nehmen, dann empfiehlt es sich, diesen immer wieder mal ins heisse Wasser zu tauchen.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog

DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Marmorkuchen
Kuchen
Homemadestuff.blog

Saftiger Marmorkuchen

Was ist das Geheimnis eines saftigen und fluffigen Mamorkuchens? Ich liebe Mamorkuchen, aber wie oft habe ich schon ein pampiges, schweres und trockenes Stück gegessen. Damit das nicht passiert muss man sich eigentlich nur ein wenig Zeit nehmen, die Butter und den Zucker schaumig aufzuschlagen und die Eier nach und nach zuzufügen. Einfach ausprobieren und dann geniessen. Yummie…


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Naschwerk
Homemadestuff.blog

Amaretti

Die Amaretti sind die große Variante der italienischen Amarettini und nicht ganz so hart und trocken. Von aussen eher knusprig sind sie innen noch weich und machen Lust auf noch einen Zweiten. Oder Dritten…

Sie passen perfekt zum Kaffee oder einem Espresso nach dem Essen.

Bitte beachten: Die Eischnee-Mandel-Masse muss mind. 8 Stunden kalt stehen bevor sie zu den himmlischen Kugeln geformt werden darf!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hähnchen mit süß-saurer Sauce
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Hähnchen mit süß-saurer Sauce

Knusprig gebackenes Hähnchen mit süß-saurer Sauce erinnert ein wenig an den chinesischen Lieferservice um die Ecke, aber schmeckt aber selbstgemacht um Welten besser. Das Hähnchen wird mit Speisestärke paniert, kurz im Wok frittiert und dann mit der sämigen Sauce kurz überzogen. Dazu noch frische Paprika, Frühlingszwiebeln, Sesam und Reis und fertig ist ein leckeres Stückchen China.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Gerösteter Blumenkohl mit Haselnüssen
Beilagen
Homemadestuff.blog

Gerösteter Blumenkohl mit Haselnüssen

Einer meiner liebsten Köche ist Ottolenghi. Von ihm stammt auch dieser Salat aus geröstetem Blumenkohl mit Haselnüssen und Sellerie. Der besondere Geschmack kommt nicht nur durch das Rösten des Blumenkohls und der Haselnüsse, sondern auch durch die Auswahl der Gewürze: Zimt, Piment und Ahornsirup. Als krönendes Highlight kommen noch frische saftige Granatapfelkerne dazu – eine absolute Empfehlung.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
lebkuchen-2.jpg
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Lachsfilet aus dem Ofen

Lachsfilet mit Butter und Zitrone einpinseln, etwas Salz drüber streuen, in Klarsichtfolie einpacken und ab in den Ofen. Klingt einfach – ist es auch. Und dazu noch lecker & saftig.

Durch die niedrige Temperatur im Ofen wird der Lachs schonend gegart und man kann den perfekten Garpunkt nicht verpassen. Ideal, wenn man nebenher noch die Beilagen vorbereitet. Bei uns gab es dazu noch ein Risotto mit selbst gemachten Bärlauchpesto.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Rinderfilet mit Zitrone
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Rinderfilet mit Zitronen

Mit diesem Rezept kann man nicht nur hervorragend bei Gästen glänzen – auch bei einem romantischen Dinner für Zweit garantiert das Rinderfilet mit Zitrone ein perfektes Geschmackserlebnis.
Und das beste daran: Es ist eigentlich ganz einfach! Das Rinderfilet wird nur kurz angebraten und gart dann im Ofen bei Niedrigtemperatur von ganz allein fertig. Dazu eine frische Zitronensauce, die mit Butter abgebunden wird und als Beilage einen Tomaten-Gurken-Salat und ein frisches Baguette.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »