Lebkuchen mit Schokolade

Weihnachtszeit ist Lebkuchen-Zeit. Und mit diesen saftigen Lebkuchen mit Schokolade könnt Ihr Euch und anderen eine große Freude machen. Der Lebkuchenteig ist ohne Orangeat und Zitronat, stattdessen mit vielen Mandeln und Haselnüssen sowie leckerer Nuss-Nougat-Creme. Nach dem Backen kommt noch ein leichter Zuckerguss über die Lebkuchen, so bleiben sie schön saftig und frisch.

Lebkuchen mit Schokolade

Menge: 24 Stück
EQUIPMENT
credits to: einfachmalene.de
Drucken SPEICHERN

Zutaten

Für die Lebkuchen

  • 3 Stück Eier Größe M
  • 140 g braunen Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 4 TL Backpulver ggf. Weinstein-Backpulfer
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 3 EL Nuss-Nougat-Creme
  • 1 TL Zimt
  • 3 TL Lebkuchengewürz
  • 1 EL Backkakao
  • 24 Stück Backoblaten Ø 7 cm

Für den Zuckerguss

  • 125 g Puderzucker
  • 1,5 EL Wasser

Zubereitung

  • Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Backbleche mit Backpapier vorbereiten.
  • Die 3 Eier zusammen mit 140 g braunem Zucker und 2 Päckchen Vanillezucker mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine in 2-3 Minuten schaumig aufschlagen.
  • 250 g Dinkel-Vollkornmehl, 4 TL Backpulver, 150 g gemahlene Haselnüsse, 100 g gemahlene Mandeln, 3 EL Nuss-Nougat-Creme, 1 TL Zimt, 3 TL Lebkuchengewürz und 1 EL Backkakao dazugeben und vorsichtig vermengen.
  • Die Oblaten mit etwas Abstand zueinander auf den Backblechen legen und den Teig mit Hilfe von zwei Esslöffeln oder einer Lebkuchenglocke darauf verteilen. Ggf. den Teig mit feuchten Fingern glattstreichen. Der Teig sollte ca. 1 cm hoch sein.
  • Die Schokoladen-Lebkuchen blechweise 15 min im Ofen backen.
  • In der Zwischenzeit 125 g Puderzucker und ca. 1,5 EL Wasser zu einem leicht flüssen Zuckerguss anrühren.
  • Die noch warmen Lebkuchen mit einem Backpinsel mit dem Zuckerguss bestreichen.

Tipps & Tricks

  • Der Teig ist zäh und klebrig, das soll auch so sein 🙂 Je flüssiger er ist, desto leichter lässt er sich zwar mit den Esslöffeln auf den Oblaten verteilen, aber dann verläuft er stärker beim Backen. Geschmacklich macht das keinen Unterschied. Ggf. die Backzeit etwas verringern und mehr Abstand zwischen den Oblaten lassen.
  • Eine Lebkuchenglocke ist tatsächlich ein eher seltenes Kochutensil, aber wer gerne und häufig Lebkuchen backt, dem ist dieses Helferlein wirklich sehr zu empfehlen. 
  • Man kann auch einen Eis- oder Teigportinierer zur Hilfe nehmen, dann empfiehlt es sich, diesen immer wieder mal ins heisse Wasser zu tauchen.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog

DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Chicken Bowl
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Chicken Bowl

Food Bowls sind das Trendessen schlechthin. Überall eröffnen neue Restaurantketten und kaum ein Instagramfeed ohne ein Foto einer Bowl. Doch was ist das eigentlich? Zunächst einmal wird alles in einer Schüssel angerichtet – klar Bowl.. – und dann kann im Prinzip wild kombiniert werden. Grundlage für eine warme Bowl ist meist Reis oder Quinoa, dazu kommen verschiedene, am besten bunte Gemüsesorten, Fleisch oder Fisch nach Belieben, Kräuter, Nüsse und eine Sauce als Topping. Doch eine Bowl ist nicht nur eine attraktive optische Zusammenstellung möglichst vieler Zutaten, sondern soll vor allem verschiedene Geschmäcker und Texturen miteinander kombinieren. Und am besten schmeckt die Bowl dann noch unglaublich gut wie z. B. diese Chicken bzw. Hähnchen Bowl.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Ein fluffiger & saftiger Bananenkuchen der schnell und einfach mit übrig gebliebenen Bananen und gemahlenen Haselnüssen gemacht ist. Da Banane und Schokolade einfach herrlich zusammenpassen, kommt noch ein leckerer Schokoladenguss mit einem Schuss Sahne darüber. Übrigens, wer kleine Helfer Zuhause hat: Bananenmatschen ist der Hit - und wer mithilftdann schmeckt es nachher umso besser…
Kuchen
Homemadestuff.blog

Bananenkuchen mit Haselnüssen und Schokoladenguss

Ein fluffiger & saftiger Bananenkuchen der schnell und einfach mit übrig gebliebenen Bananen und gemahlenen Haselnüssen gemacht wird. Da Banane und Schokolade einfach herrlich zusammenpassen, kommt noch ein leckerer Schokoladenguss mit einem Schuss Sahne darüber.

Übrigens, wer kleine Helfer Zuhause hat: Bananenmatschen ist der Hit – und nach fleißigem Mithelfen, schmeckt es hinterher umso besser…


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Steirischer Kartoffelsalat mit Feldsalat und Kürbiskernen
Beilagen
Homemadestuff.blog

Steirischer Kartoffelsalat mit Feldsalat und Kürbiskernen

Es gibt glaube ich kaum jemanden, der kein Lieblingsrezept für Kartoffelsalat hat. Ob mit Essig-Öl oder Mayo, ob mit Ei und/oder Gurke, ob schwäbisch oder amerikanisch – es gibt gefühlt tausende von Rezeptvarianten. Meine persönliche Lieblingsversion ist der steirische Kartoffelsalat mit Feldsalat bzw. wie der Steirer sagen würde: Erdäpfelsalat mit Vogerlsalat.

Die Kartoffeln werden schon am Vortag vorbereitet und am nächsten Tag mit einem heissen Dressing aus Essig, Brühe, Senf und Öl mariniert. Dazu kommen goldbraun gebratene Speck- und Zwiebelwürfel, frischer Feldsalat, geröstete Kürbiskerne und feinstes Kürbiskernöl.

Am besten schmeckt diese Variante als Beilage zum Wiener Schnitzel oder panierten Zitronenhähnchen, aber auch als Hauptspeise oder vegetarische Variante ohne den Speckwürfeln ist der Kartoffelsalat ein Traum.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Ratatouille
Beilagen
Homemadestuff.blog

Ratatouille

Sommer pur – Ratatouille ist ein klassisches französisches Gemüsegericht aus der Provence. Reife Zucchini und Auberginen, knackige Paprika und saftige, duftende Tomaten. Dazu Knoblauch, Zwiebeln, feines Olivenöl und frische Kräuter. Mehr braucht es eigentlich nicht, um den Sommer im Gaumen zu schmecken. In meinem Lieblingsrezept für Ratatouille ist dazu noch Stangensellerie dabei, das gibt dem Ganzen noch eine besondere geschmackliche Note.

Im Prinzip wird alles grob geschnippelt, angebraten und geschmort. Dazu frisches Baguette oder Reis und fertig ist eine leichte und gesunde Mahlzeit, die sowohl warm als auch kalt genossen werden kann. Und wer gleich eine größere Portion zubereitet, hat vielleicht noch etwas für die Lunchbox oder eine schnelle Beilage für das Grillfleisch am nächsten Tag.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Zucchini-Käse-Taler

Ob als Snack zwischendurch, für die Party am Abend oder für die Lunchbox am nächsten Tag. Die Zucchini-Käse-Taler sind schnell und einfach im Backofen zubereitet und schmecken warm & kalt. Grundsätzlich eignet sich fast jeder Käse für die Taler. In dieser Variante verwende ich Bergkäse der dem ganzen einen würzigen Geschmack gibt.

Dazu ein Dip aus Joghurt oder Schmand – lecker & leicht.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Nacho Pfanne mit Hackfleisch
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Nacho Pfanne mit Hackfleisch

Knuspriges Hack, mit Käse überbackene Nachos, frische Tomaten und dazu scharfe Japalenos, Sauerrahm, Avocado, Limetten und Koriander – die Nacho Pfanne mit Hackfleisch ist perfekt zum Teilen und Geniessen.
¡Buen provecho!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »