Lebkuchen mit Schokolade

Weihnachtszeit ist Lebkuchen-Zeit. Und mit diesen saftigen Lebkuchen mit Schokolade könnt Ihr Euch und anderen eine große Freude machen. Der Lebkuchenteig ist ohne Orangeat und Zitronat, stattdessen mit vielen Mandeln und Haselnüssen sowie leckerer Nuss-Nougat-Creme. Nach dem Backen kommt noch ein leichter Zuckerguss über die Lebkuchen, so bleiben sie schön saftig und frisch.

Lebkuchen mit Schokolade

Menge: 24 Stück
EQUIPMENT
credits to: einfachmalene.de
Drucken SPEICHERN

Zutaten

Für die Lebkuchen

  • 3 Stück Eier Größe M
  • 140 g braunen Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 4 TL Backpulver ggf. Weinstein-Backpulfer
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 3 EL Nuss-Nougat-Creme
  • 1 TL Zimt
  • 3 TL Lebkuchengewürz
  • 1 EL Backkakao
  • 24 Stück Backoblaten Ø 7 cm

Für den Zuckerguss

  • 125 g Puderzucker
  • 1,5 EL Wasser

Zubereitung

  • Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Backbleche mit Backpapier vorbereiten.
  • Die 3 Eier zusammen mit 140 g braunem Zucker und 2 Päckchen Vanillezucker mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine in 2-3 Minuten schaumig aufschlagen.
  • 250 g Dinkel-Vollkornmehl, 4 TL Backpulver, 150 g gemahlene Haselnüsse, 100 g gemahlene Mandeln, 3 EL Nuss-Nougat-Creme, 1 TL Zimt, 3 TL Lebkuchengewürz und 1 EL Backkakao dazugeben und vorsichtig vermengen.
  • Die Oblaten mit etwas Abstand zueinander auf den Backblechen legen und den Teig mit Hilfe von zwei Esslöffeln oder einer Lebkuchenglocke darauf verteilen. Ggf. den Teig mit feuchten Fingern glattstreichen. Der Teig sollte ca. 1 cm hoch sein.
  • Die Schokoladen-Lebkuchen blechweise 15 min im Ofen backen.
  • In der Zwischenzeit 125 g Puderzucker und ca. 1,5 EL Wasser zu einem leicht flüssen Zuckerguss anrühren.
  • Die noch warmen Lebkuchen mit einem Backpinsel mit dem Zuckerguss bestreichen.

Tipps & Tricks

  • Der Teig ist zäh und klebrig, das soll auch so sein 🙂 Je flüssiger er ist, desto leichter lässt er sich zwar mit den Esslöffeln auf den Oblaten verteilen, aber dann verläuft er stärker beim Backen. Geschmacklich macht das keinen Unterschied. Ggf. die Backzeit etwas verringern und mehr Abstand zwischen den Oblaten lassen.
  • Eine Lebkuchenglocke ist tatsächlich ein eher seltenes Kochutensil, aber wer gerne und häufig Lebkuchen backt, dem ist dieses Helferlein wirklich sehr zu empfehlen. 
  • Man kann auch einen Eis- oder Teigportinierer zur Hilfe nehmen, dann empfiehlt es sich, diesen immer wieder mal ins heisse Wasser zu tauchen.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog

DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Spinat-Ricotta-Muffins
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Spinat-Ricotta-Muffins

Muffins müssen nicht immer süß sein. Die Spinat-Ricotta-Muffins sind eine perfekte Alternative, die sich insbesondere bei einem Brunch auf dem Buffettisch oder als Mittagssnack hervorragend machen. Die fluffig-cremigen Muffins werden mit Spinat, Ricotta, Parmesan, Pinienkernen und italienischen Kräutern gebacken und schmecken sowohl lauwarm als auch kalt.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Kürbissuppe mit Kokosmilch
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Kürbissuppe mit Kokosmilch

Wenn es im Herbst so langsam draußen kalt und grau wird, fängt wieder die Suppenzeit an. Der Klassiker schlechthin: die Kürbissuppe. Ob als Hauptgericht oder als Vorspeise in einem Menü, ob samtig fein püriert oder in groben Stücken, ob fein gewürzt oder deftig mit Fleischeinlage, ob mit Sahne oder auch Orangensaft abgeschmeckt, die Kürbissuppe lässt sich unglaublich vielfältig variieren.

Am liebsten kombiniere ich den Kürbis mit Kokosmilch. Dazu Curry, ein wenig Ingwer und Kürbiskernöl und schon wird aus einem Hokkaidokürbis in weniger als 30 min eine fantastische Mahlzeit.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Kräuterbutter
Aufstrich
Homemadestuff.blog

Kräuterbutter

Endlich kommt die Sonne raus und die Grillzeit startet wieder. Und mit dieser schnellen selbstgemachten Kräuterbutter schmeckt es noch gleich viel besser. Ob zu Fleisch, Fisch, Gemüse oder einfach nur Brot – durch die Auswahl der Kräuter könnt Ihr immer eine passende Mischung herstellen.
Meine persönliche Lieblings-Kräuterbutter wird mit Thymian, Petersilie, Schnittlauch, Knoblauch und Zitronenabrieb abgeschmeckt und ist perfekt zu Rindersteak mit Salat und frischem Baguette.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse

Mit sehr wenig Aufwand lässt sich das Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse zubereiten und gelingt ganz von allein. Ein praktisches Gericht, wenn man mal wenig Zeit für Einkauf und Zubereitung hat, aber viele Hungrige am Tisch sitzen. Das Gemüse wird grob geschnitten mit Olivenöl und Oregano gewürzt auf ein Backblech gelegt, Speck und Schweinefilet kurz anbraten und dann alles zusammen ab in den Ofen. Guten Appetit!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Nachspeise
Homemadestuff.blog

Zitronen-Quark-Souffles

Nach einem mehrgängigen Menü ist meist kein Platz mehr im Bauch für ein schweres Dessert. Diese Zitronen-Quark-Souffles sind aber so luftig und leicht, die passen immer.
Mit geringem Aufwand und ein klein wenig Geduld – ! die Backofentür bleibt bis zum Backende geschlossen ! – zaubert man einen perfekten Abschluss für die Gäste.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Selleriesuppe mit Parmesan
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Selleriesuppe mit Parmesan

Cremig, knusprig, süß, salzig, säuerlich, nussig, …. – die Selleriesuppe mit Parmesan und karamellisierten Rosmarin-Trauben regt alle Geschmacksknospen an. Während im Ofen die Trauben mit Honig, Rosmarin und einer Prise Salz karamellisieren, schmilzt der Parmesan in der frischen cremigen Selleriesuppe und die kleinen Croutons rösten mit Walnusskernen und Petersilie in der Pfanne.
Da man alles auch unglaublich gut vorbereiten kann, eignet sich diese besondere Suppe hervorragend als Vorspeise für ein leckeres Menü, aber auch als normale Hauptspeise ist sie ein wahrer Genuss.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »