Hähnchen mit süß-saurer Sauce

Hähnchen mit süß-saurer Sauce

Knusprig gebackenes Hähnchen mit süß-saurer Sauce erinnert ein wenig an den chinesischen Lieferservice um die Ecke, aber schmeckt aber selbstgemacht um Welten besser. Das Hähnchen wird mit Speisestärke paniert, kurz im Wok frittiert und dann mit der sämigen Sauce kurz überzogen. Dazu noch frische Paprika, Frühlingszwiebeln, Sesam und Reis und fertig ist ein leckeres Stückchen China.

Hähnchen mit süß-saurer Sauce

Knusprig gebackenes Hähnchen mit süß-saurer Sauce

Menge: 4 Personen
Drucken SPEICHERN

Zutaten

Für das Hähnchen

  • 3 Stück Hähnchenbrüste oder 5 Hähnchenschenkel ohne Haut und Knochen
  • Öl zum Frittieren ca. 750 ml

Zum Panieren

  • Speisestärke ca. 200 g
  • 3 Stück Eier
  • 2 TL Salz

Für die Sauce

  • 1 TL Speiseöl
  • 2 Stück Paprika rot
  • 1 TL Sesamöl
  • 4 cm Stück Ingwer
  • 2 Stück Knoblauchzehen
  • 4 EL Chilisauce süß-sauer
  • 4 EL Sojasauce
  • 3 EL Ketchup
  • 1,5 TL Reiswein
  • 1,5 TL Speisestärke
  • 2 TL weißer Sesam
  • 2 Stück Frühlingszwiebeln

Als Beilage

  • Reis

Zubereitung

  • Die 3 Hähnchenbrüste waschen, trockentupfen und in ca. 3 x 3 cm große Stücke schneiden.
  • Die 2 Paprika in mundgerechte Stücke schneiden und zur Seite stellen.
  • Den Ingwer und die 2 Knoblauchzehen schälen, fein reiben und zur Seite stellen (ggf. abdecken).
  • Die 4 EL Chilisauce, 4 EL Sojasauce, 3 EL Ketchup und 1,5 TL Reiswein abmessen und in einer Schüssel zusammen für später bereit stellen.
  • Die 2 Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und ebenfalls zur Seite stellen.
  • Zum Panieren die Speisestärke mit dem Salz vermengen und in eine flache Schüssel geben.
  • Die 3 Eier eine zweite Schüssel geben und verklempern.
  • Die Hähnchenstücke zuerst in der Speisestärkenmischung wälzen, dann im Ei und danach wieder in der Speisestärke.
  • Parallel den Reis aufsetzen.
  • In der Zwischenzeit im Wok das Öl zum Frittieren erhitzen.
  • Die Hähnchenstücke nach und nach goldbraun knusprig frittieren und zur Seite legen.
  • Wenn die Hähnchen fertig sind, das Öl vorsichtig aus dem Wok gießen (am besten in einen Topf oder eine hitzefeste Schüssel) und 1 TL Speiseöl im Wok erhitzen.
  • Die Paprikastücke in den Wok geben und ca 2 min braten.
  • 1 TL Sesamöl, den geriebenen Ingwer und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten.
  • Die vorbereitete Saucenmischung zugeben und aufkochen lassen.
  • In der Zwischenzeit 1,5 TL Speisestärke mit 100 ml warmen Wasser vermengen und zu der Sauce in den Wok geben.
  • Sobald die Sauce sämig geworden ist die gebackenen Hähnchenstücke zugeben und vorsichtig vermengen.
  • Zum Anrichten das knusprig gebackene Hähnchen mit süß-saurer Chilisauce auf dem Reis geben und mit ein wenig Sesam und Frühlingszwiebeln garnieren.

Tipps & Tricks

  • Da das Fleisch von Hähnchenschenkeln etwas mehr mit Fett durchzogen ist, wird es etwas saftiger nach dem Frittieren. Mit der Hähnchenbrust schmeckt es aber auch ganz wunderbar. Am besten ein Probestück vorab frittieren, um den perfekten Garpunkt herauszubekommen.
  • Für Kinder die keine süß-saure Chilisauce mögen - einfach ein paar frittierte Hähnchenstücke separat zur Seite legen.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen

Tortillas mal anders: Orientalische Gewürze, frische Minze, leichter Joghurt und süßer Granatapfel machen aus den langweiligen Weizenfladen eine wahre Geschmacksexplosion. Für Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen wird das Fleisch zunächst einmal mit einer würzigen Paste mariniert und kräftig angebraten. In Streifen geschnitten wird es mit roten Zwiebeln und Rucola auf die Tortillas gelegt. Dazu eine Minzjoghurtsauce, die die leichte Schärfe ausgleicht, knackige Granatapfelkerne und etwas süßen Granatapfelsirup – fertig ist ein einfaches aber unglaublich geschmacksintensives Essen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Mousse au Chocolate
Nachspeise
Homemadestuff.blog

Mousse au Chocolat

Mousse au Chocolate – ein göttliches Dessert aus der französischen Küche. Die luftige cremige dunkle Schokolade kombiniert mit einer leicht säuerlichen Sauce ist der perfekte Abschluss von einem leckeren Menü. Wahrlich nichts für Kalorienzähler, aber ab und zu muss man auch mal sündigen.
Ein bisschen Arbeit ist eine gute Mousse schon und man muss ca. 3 – 4 Stunden warten bis der “Schokoladenschaum” stichfest ist, aber dafür kann man diese Nachspeise perfekt vorbereiten.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Sauce
Homemadestuff.blog

Salsa Verde

Die Salsa Verde ist eine klassische grüne Kräutersauce vorrangig aus Petersilie, Knoblauch, Sardellenfilets und Olivenöl, die hier noch mit Kapern verfeinert wird. Sie passt zu vielen Gerichten, wie z. B. Fisch, Steaks, Braten, Kartoffeln oder einfach frisches Baguette.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Lachs auf dem Ofen mit Kartoffeln
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Lachs aus dem Ofen mit Kartoffeln

Keine Zeit zum Kochen, aber Lust auf etwas Besonderes? Die Kartoffeln schnell hobeln, den Lachs kurz entgräten, alles würzen und ab in den Ofen. 25 min später gibt es das perfekte Dinner.

Der Geschmack kommt von den frischen und qualitativ hochwertigen Zutaten. Da braucht es definitiv nicht mehr – ausser vielleicht noch ein leckeres Gläschen Wein.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Rindfleisch Tajine mit Reis
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Rindfleisch Tajine

Die Rindfleisch Tajine ist ein afrikanischer Rindfleischeintopf, der klassisch in einer Tajine zubereitet wird, doch es funktioniert ebenso in einem Bräter. Durch die lange Marinier- und Schmorzeit durchdringen die Aromen das Fleisch und es wird butterzart. Die Kombination von Datteln, Weintrauben, Zwiebeln und Kichererbsen klingt vielleicht erst einmal etwas ungewohnt, aber sie mundet hervorragend.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »