Amaretti

Die Amaretti sind die große Variante der italienischen Amarettini und nicht ganz so hart und trocken. Von aussen eher knusprig sind sie innen noch weich und machen Lust auf noch einen Zweiten. Oder Dritten…

Sie passen perfekt zum Kaffee oder einem Espresso nach dem Essen.

Bitte beachten: Die Eischnee-Mandel-Masse muss mind. 8 Stunden kalt stehen bevor sie zu den himmlischen Kugeln geformt werden darf!

Amaretti

Menge: 20 Stück
EQUIPMENT
  • Küchenmaschine
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 2 Stück Eiweiß
  • Salz
  • 1 Stück Zitrone Bio
  • 1 Stück Orange Bio
  • 220 g Mandeln
  • 200 g Zucker fein
  • 5 Tropfen Bittermandelaroma
  • 20 Stück Mandeln ganz, geschält
  • 6 EL Puderzucker
  • 2 Päckchen Bourbon Vanillezucker

Zubereitung

  • 2 Eiweiß mit einer Prise Salz mit der Küchenmaschine steif schlagen.
  • 1 Zitrone und 1 Orange heiß abspülen, trocken tupfen und je etwa 1 TL Schale fein abreiben. 220 g Mandeln, 200 g Zucker, die Zitronen- und Orangenschale, 1 Prise Salz und 5 Tropfen Bittermandelaroma vermengen.
  • Den Eischnee nach und nach mit der Küchenmaschine unter die Mandelmischung rühren. Den Teig abdecken und über Nacht kalt stellen (mind. 8 Stunden).
  • Nach der Ruhezeit den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Mit angefeuchteten Händen aus der Mandelmasse ca. 20 walnussgroße Kugeln (Ø 3 cm) formen oder einen Teigportionierer nutzen. 
  • Auf jede fertige Kugel eine Mandel drücken.
  • 6 EL Puderzucker auf einen Teller sieben und mit dem 1 Päckchen Vanillezucker mischen.
  • Die Kugeln in der Puderzuckermischung wälzen, und mit der Mandel nach oben ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Der Abstand sollte ca. 3 cm betragen, da die Kugeln etwas breiter werden.
  • Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene etwa 20-25 Minuten backen. 
  • Auskühlen lassen und geniessen.

Tipps & Tricks

  • Luftdicht verpackt halten die Amaretti ca. 8 Wochen (also würden sie theoretisch... ;-))
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Beilagen
Homemadestuff.blog

Gemüsesalat

Gemüse als Salat? Einfach mal diesen lauwarmen Gemüsesalat aus Blumenkohl, Kürbis, Karotten, Süßkartoffeln, Pastinaken und Sellerie ausprobieren! Er wird mit einer Marinade aus groben Dijonsenf und frischen Kräutern verfeinert, ist sehr einfach vorzubereiten, passt grossartig zu den Spinat-Walnuss-Knödeln von der Alpenkantine und ist noch am den nächsten Tag perfekt für die Lunchbox!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Schaschlikspieße
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Schaschlikspieße

Wer kennt noch Schaschlikspieße? Diese zarten Fleischspieße mit Paprika, Zwiebeln und Speck, die in einer würzigen Sauce garen und mit knusprigen Pommes serviert werden? Eigentlich ein typisches Imbissessen, aber nur selten ist dort das Fleisch wirklich zart, die Sauce selbstgemacht & lecker und die Pommes knusprig. Daher: Ab in die eigene Küche und selber machen!
Zugegeben, es ist ein wenig Arbeit, alles zu schnippeln, aufzuspießen, anzubraten und auszuharren bis sie endlich fertig sind. Aber es lohnt sich definitiv!
Das Gute ist, jeder kann seine Schaschlikspieße so zubereiten, wie es ihm am besten schmeckt: Ob mit Schwein, Pute oder Rind, ob mit Paprika, Zwiebeln und Speck oder nicht, die Möglichkeiten sind vielfältig.
Laßt es Euch schmecken!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Ein fluffiger & saftiger Bananenkuchen der schnell und einfach mit übrig gebliebenen Bananen und gemahlenen Haselnüssen gemacht ist. Da Banane und Schokolade einfach herrlich zusammenpassen, kommt noch ein leckerer Schokoladenguss mit einem Schuss Sahne darüber. Übrigens, wer kleine Helfer Zuhause hat: Bananenmatschen ist der Hit - und wer mithilftdann schmeckt es nachher umso besser…
Kuchen
Homemadestuff.blog

Bananenkuchen mit Haselnüssen und Schokoladenguss

Ein fluffiger & saftiger Bananenkuchen der schnell und einfach mit übrig gebliebenen Bananen und gemahlenen Haselnüssen gemacht wird. Da Banane und Schokolade einfach herrlich zusammenpassen, kommt noch ein leckerer Schokoladenguss mit einem Schuss Sahne darüber.

Übrigens, wer kleine Helfer Zuhause hat: Bananenmatschen ist der Hit – und nach fleißigem Mithelfen, schmeckt es hinterher umso besser…


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Nachspeise
Homemadestuff.blog

Zitronen-Quark-Souffles

Nach einem mehrgängigen Menü ist meist kein Platz mehr im Bauch für ein schweres Dessert. Diese Zitronen-Quark-Souffles sind aber so luftig und leicht, die passen immer.
Mit geringem Aufwand und ein klein wenig Geduld – ! die Backofentür bleibt bis zum Backende geschlossen ! – zaubert man einen perfekten Abschluss für die Gäste.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Double Chocolate Cookies
Kuchen
Homemadestuff.blog

Double Chocolate Cookies

Schokoladenliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Double Chocolate Cookies triefen geradezu vor Schokolade. Kein Wunder also, dass bei uns die Cookies nicht lange halten. Hier laufen viele Schokoladenmonster herum und so ein Cookie scheint zu jeder Gelegenheit der passende Snack zu sein ;-).

Die Double Chocolate Cookies sind schnell gemacht und können hübsch verpackt auch ein nettes Mitbringsel für Freunde sein.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Double Chocolate Cheesecake Muffins
Kuchen
Homemadestuff.blog

Double Chocolate Cheesecake Muffins

Kleine fluffige Schokoladenmuffins mit einem Klecks Käsekuchen drin – eine unglaublich leckere Kombination, die man häufig als Double Chocolate Cheesecake Muffins in den bekannteren Coffee Shops findet. Perfekt für Schokoladen- und KäsekuchenliebhaberInnen wie mich ;-).


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »