Zucchini-Käse-Taler

Ob als Snack zwischendurch, für die Party am Abend oder für die Lunchbox am nächsten Tag. Die Zucchini-Käse-Taler sind schnell und einfach im Backofen zubereitet und schmecken warm & kalt. Grundsätzlich eignet sich fast jeder Käse für die Taler. In dieser Variante verwende ich Bergkäse der dem ganzen einen würzigen Geschmack gibt.

Dazu ein Dip aus Joghurt oder Schmand – lecker & leicht.

Zucchini-Käse-Taler

Menge: 30 Stück
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 2 Stück mittlere Zucchini
  • 150 g Bergkäse oder anderer
  • 2 Stück Frühlingszwiebeln
  • 1 Tasse Semmelbrösel
  • 1 Stück Ei Größe L
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Stück Knoblauchzehe (nach Wunsch)
  • 1 Becher Joghurt oder Schmand
  • Salz, Pfeffer, Oregano

Zubereitung

  • Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die 2 Zucchini grob raspeln und mit einem Küchentuch trocken abtupfen.
  • 150 g Bergkäse ebenfalls grob raspeln.
  • Die 2 Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  • Die Zucchini, den Bergkäse, die Frühlingszwiebeln, 1 Tasse Semmelbrösel, 1 Ei und 1 EL Olivenöl zusammen in eine Schüssel geben.
  • Mit 0,5 TL Salz, Pfeffer, Oregano und eventuell 0,5 sehr klein geschnittener Knoblauchzehe würzen.
  • Die Zutaten am besten mit den Händen vermengen.
  • Mit einem Esslöffel oder einem Teigportionierer kleine Häufchen abstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Das Backblech auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben und die Zucchinitaler in 30min goldbraun backen.
  • 1 Becher Joghurt bzw. Schmand glatt rühren und mit Salz, Pfeffer und ggf. 0,5 fein geschnittener Knoblauchzehe abschmecken.
  • Die Taler am besten noch lauwarm mit dem Schmanddip servieren.

Tipps & Tricks

  • Statt Bergkäse kann man auch anderen Käse, wie z. B. Cheddar, Gauda oder Feta verwenden.
  • Durch die Wahl der Gewürze könnt Ihr den Zucchini-Käse-Talern geschmacklich leicht abwandeln. Perfekt passen z.B. Oregano, Majoran, Thymian oder auch Curry.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Steirischer Kartoffelsalat mit Feldsalat und Kürbiskernen
Beilagen
Homemadestuff.blog

Steirischer Kartoffelsalat mit Feldsalat und Kürbiskernen

Es gibt glaube ich kaum jemanden, der kein Lieblingsrezept für Kartoffelsalat hat. Ob mit Essig-Öl oder Mayo, ob mit Ei und/oder Gurke, ob schwäbisch oder amerikanisch – es gibt gefühlt tausende von Rezeptvarianten. Meine persönliche Lieblingsversion ist der steirische Kartoffelsalat mit Feldsalat bzw. wie der Steirer sagen würde: Erdäpfelsalat mit Vogerlsalat.

Die Kartoffeln werden schon am Vortag vorbereitet und am nächsten Tag mit einem heissen Dressing aus Essig, Brühe, Senf und Öl mariniert. Dazu kommen goldbraun gebratene Speck- und Zwiebelwürfel, frischer Feldsalat, geröstete Kürbiskerne und feinstes Kürbiskernöl.

Am besten schmeckt diese Variante als Beilage zum Wiener Schnitzel oder panierten Zitronenhähnchen, aber auch als Hauptspeise oder vegetarische Variante ohne den Speckwürfeln ist der Kartoffelsalat ein Traum.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Double Chocolate Cookies
Kuchen
Homemadestuff.blog

Double Chocolate Cookies

Schokoladenliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Double Chocolate Cookies triefen geradezu vor Schokolade. Kein Wunder also, dass bei uns die Cookies nicht lange halten. Hier laufen viele Schokoladenmonster herum und so ein Cookie scheint zu jeder Gelegenheit der passende Snack zu sein ;-).

Die Double Chocolate Cookies sind schnell gemacht und können hübsch verpackt auch ein nettes Mitbringsel für Freunde sein.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Indisches Hähnchen-Curry

Zwei Stunden köchelt dieses Hähnchen-Curry sanft auf dem Herd und verströmt den Duft von Ingwer, Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander, Cayennepfeffer und Garam Masala. Das Fleisch wird zart und saftig und die Kartoffeln & ein Dip aus Joghourt nehmen die leichte Schärfe. Dazu passt hervorragend ein selbstgebackenes Naan-Brot oder auch ein gekauftes frisches Fladenbrot, Mangochutney und ein Salat aus Tomaten, Gurken und Zitrone.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Lachs auf dem Ofen mit Kartoffeln
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Lachs aus dem Ofen mit Kartoffeln

Keine Zeit zum Kochen, aber Lust auf etwas Besonderes? Die Kartoffeln schnell hobeln, den Lachs kurz entgräten, alles würzen und ab in den Ofen. 25 min später gibt es das perfekte Dinner.

Der Geschmack kommt von den frischen und qualitativ hochwertigen Zutaten. Da braucht es definitiv nicht mehr – ausser vielleicht noch ein leckeres Gläschen Wein.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Johannisbeer-Baiser-Muffin
Kuchen
Homemadestuff.blog

Johannisbeer-Baiser-Muffins

Die Johannisbeer-Baiser-Muffins bestehen aus einem fluffigen Johannisbeermuffin mit einem Topping aus karamellisiertem Basier und sind schnell und einfach zu backen. Quasi ein Traum-Kuchen in Miniformat.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Lasagne
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Lasagne

Die klassische italienische Lasagne wird mit Hackfleischsauce und Béchamelsauce zubereitet und mit Käse überbacken. Da der Ofen das finale Kochen übernimmt, kann man sie hervorragend vorbereiten und das Essen ganz entspannt angehen. Einfach noch einen frischen Salat dazu und fertig ist ein wunderbar duftendes Stück Italien. Am besten noch ein wenig Platz im Magen lassen und ein kleines Stückchen Tiramisu als Nachtisch genießen ;-).
Und wer möchte, kann gleich etwas mehr zubereiten, denn auch am nächsten Tag schmeckt die Lasagne sehr lecker.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »