Zitronen-Quark-Souffles

Nach einem mehrgängigen Menü ist meist kein Platz mehr im Bauch für ein schweres Dessert. Diese Zitronen-Quark-Souffles sind aber so luftig und leicht, die passen immer.
Mit geringem Aufwand und ein klein wenig Geduld – ! die Backofentür bleibt bis zum Backende geschlossen ! – zaubert man einen perfekten Abschluss für die Gäste.

Zitronen-Quark-Souffles

Menge: 4 Portionen
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • etwas Butter und Zucker für die Förmchen
  • 1 Stück Zitrone groß
  • 3 Stück Eier
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Zucker
  • 1 Stück Vanilleschote
  • 200 g Magerquark
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben
  • ggf. frische Beeren

Zubereitung

  • Den Backofen auf 220° C Ober-und Unterhitze vorheizen. Vier Souffle-Förmchen ausbuttern und mit etwas Zucker ausstreuen.
  • Von 1 Zitrone ca 0,5 TL Schale abreiben. Den Saft auspressen.
  • Die 3 Eier trennen und die Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen. Dabei 3 EL Zucker einrieseln lassen und weiter steif schlagen. 
  • Die 3 Eigelbe mit dem übrigen Zucker, dem Vanillemark von 1 Schote, dem Zitronensaft und -abrieb verrühren.
  • 200 g Quark dazu geben und gut glatt rühren. 
  • Einen Topf mit Wasser bzw. einen Wasserkocher zum Kochen bringen.
  • Den Eischnee unter die Eigelbmasse heben und die Förmchen in eine nicht zu grosse Auflaufform setzen. So viel kochendes Wasser rundherum angießen, dass die Förmchen etwa zur Hälfte darin stehen. 
  • Die Soufflés im Ofen ca. 20 Minuten backen. Den Ofen in der Zeit nicht öffnen!
  • Nach Wunsch mit den frischen Beeren garnieren.
  • Mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.

Tipps & Tricks

  • Souffles fallen gerne mal zusammen, aber mit den folgenden Tipps sollten Euch die luftigen Törtchen gelingen:
    • Das Eiweiss wirklich steif schlagen Lieber zu lang als zu kurz!
    • Öffnet die Backofentür nicht während dem Backen. Durch die kalte Luft fällt das nicht fertige Souffle direkt zusammen und wird auch nicht mehr.
    • Schnell servieren
  • Leider kann man ein Souffle nicht wirklich vorbereiten. Man könnte allerdings schon einmal den Quark, Zitronensaft und Zucker (Achtung noch etwas Zucker für den Eischnee übrig lassen!) verrühren und die Eier getrennt in Tassen abgedeckt im Kühlschrank verwahren. Ebenso können die Förmchen schon vorbereitet werden. Innerhalb von 4 Min ist dann die Nachspeise im Ofen und man kann wieder zu den Gästen gehen.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Kuchen
Homemadestuff.blog

Osterlamm

Ein süßes Osterlamm gehört zu Ostern einfach mit auf den Frühstückstisch. Ob wie hier mit Puderzucker bestäubt oder mit Zuckerguss, Marzipan oder Schokolade verziert, so ein kleines gebackenes Lämmchen sieht einfach zum Anbeissen aus. Der Teig ist schnell angerührt und die einzige Herausforderung ist wahrscheinlich die Osterlammform im Keller zu finden.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Johannisbeerkuchen
Kuchen
Homemadestuff.blog

Johannisbeerkuchen

Dieser Johannisbeerkuchen ist eine Abwandlung der klassischen Johannisbeer-Baiser-Torte. Mit den Mandeln im Eischnee kommt ein nussiges Aroma hinzu, das die Säure und Süße grossartig ergänzt. Da es leider nicht immer frische Johannisbeeren gibt, funktioniert dieses Rezept zum Glück auch hervorragend mit tiefgefrorenen Beeren.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Johannisbeer-Baiser-Muffin
Kuchen
Homemadestuff.blog

Johannisbeer-Baiser-Muffins

Die Johannisbeer-Baiser-Muffins bestehen aus einem fluffigen Johannisbeermuffin mit einem Topping aus karamellisiertem Basier und sind schnell und einfach zu backen. Quasi ein Traum-Kuchen in Miniformat.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Orientalische Hackfleischpfanne mit Auberginen
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Orientalische Hackfleischpfanne mit Auberginen

Für mich ist die Kombination von Hackfleisch und Auberginen einfach göttlich, doch für so manch einen sind Auberginen eine kulinarische Qual. Allerdings lässt sich der ölgetränkte, gummiartige und bittere Geschmack von gebratenen Auberginen durch die richtige Zubereitung ganz einfach vermeiden. Stattdessen lassen wir lieber die leckeren Aromen von Gewürzen und Tomaten in die Aubergine eindringen und machen aus der Hackfleischpfanne ein wunderbar leckeres Gericht.

Am besten schmeckt die orientalische Hackfleischpfanne mit Auberginen übrigens, wenn sie lauwarm ist, denn dann entfalten sich die Aromen erst so richtig. Dazu frisches Brot, Reis oder Kartoffeln und man hat schnell ein einfaches und köstliches Essen, das sich durch die Auswahl der Gewürze ganz individuell anpassen lässt.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Mediterranes Grillgemüse mit Steak und Pesto
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Mediterranes Grillgemüse mit Steak und Pesto

Steak mit Gemüse oder Salat ist ein Klassiker. Hier wird das Gemüse in der Grillpfanne schnell angebraten und dann mit Knoblauch, Rosmarin, Thymian und ein wenig Weissweinessig mariniert. Die Steaks kurz braten und dazu das selbstgemachtes Petersilien-Basilikum-Pesto geben – fertig ist der kulinarische Ausflug in den Urlaub.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Schupfnudeln mit Spitzkohl und Speck

Die Schupfnudeln mit Spitzkohl und Speck sind eine Abwandlung des Klassikers Schupfnudeln mit Sauerkraut. Frisch und gesund ist diese Variante in nur 15min auf dem Teller und somit perfekt geeignet, wenn es einmal später geworden ist oder man nur wenig Aufwand in der Küche haben möchte. Wer die bayerische Küche liebt, ersetzt Curry mit ein wenig Kümmel & Schnittlauch. Und wer es gerne etwas sämiger möchte, kann am Ende der Kochzeit einen Schuss Sahne zugeben und diese kurz einkochen lassen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »