Thailändischer Glasnudelsalat

Thailändischer Glasnudelsalat

FavoriteLoading Jetzt Rezept merken

Frisch und leicht schmeckt dieser Glasnudelsalat, den wir gerne öfter auch mal als Hauptspeise essen. Lauwarm schmeckt er besonders gut, aber auch am nächsten Tag ist er noch perfekt zum Geniessen. Das Besondere an dem Salat ist die geröstete Chilipaste. Sie ist nur leicht scharf, dafür überraschend süßlich im Geschmack.

Thailändischer Glasnudelsalat

Thailändischer Glasnudelsalat

Menge: 4 Portionen
Drucken

Zutaten

  • 1 EL Öl
  • 250 g Schweinehackfleisch
  • 5 EL Brühe
  • 6 EL Limettensaft
  • 4 EL Fischsauce
  • 1 EL geröstete Chilipaste Nam Prik Paw
  • 1 cm Ingwer
  • 3 Zehen Knoblauch fein gehackt
  • 6 Stück Schalotten
  • 5 Stück Frühlingszwiebel
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 100 g Glasnudeln
  • 2 EL Koriandergrün grob gehackt, mit Stielen
  • evtl. Erdnüsse
  • evtl. Chilischoten

Zubereitung

  • Ca. 1,5 l Wasser zum Kochen bringen.
  • Die 100 g Glasnudeln in das kochende Wasser geben, zur Seite stellen und 10 Minuten stehen lassen. Danach gut abtropfen lassen und je nach Belieben min einer Schere in ca. 8 cm lange Stücke schneiden.
  • In der Zwischenzeit die 6 Schalotten schälen und in feine Spalten schneiden.
  • Die 2 Stangen Sellerie und die 5 Frühlingszwiebeln säubern und  in schmale Scheiben bzw. Ringe schneiden und zu den Zwiebeln in eine grosse Schüssel geben.
  • Die 3 Knoblauchzehen und ca. ein 1 cm grosses Stück Ingwer fein hacken.
  • 1 EL Öl erhitzen und den Knoblauch und den Ingwer darin andünsten, nicht bräunen. 250 g Schweinehack dazugeben, kurz anbraten und mit 5 EL Brühe ablöschen. Weitere 2-3 Minuten garen, dabei das Hack grob zerkrümeln.
  • In der Zwischenzeit die 4 EL Fischsauce, 6 EL Limettensaft und 1 EL Chilipaste verrühren und über das Fleisch gießen. Alles noch einmal für kurze Zeit weiterkochen, bis das Fleisch gar ist.
  • Das Hackfleisch leicht abkühlen lassen. 
  • Die fertigen Glasnudeln und das Hackfleisch zu dem Gemüse in der Schüssel geben und unterheben.
  • Den gehackten Koriander ebenfalls unterheben und nach Wunsch mit gehacktem Chili und/oder Erdnüssen bestreuen und mit etwas Koriander garnieren.

Tipps & Tricks

  • Die geröstete Chilipaste ist in gut sortierten Asialäden zu finden.
  • Mit anderen Chilipasten bitte vorsichtig würzen. Zum einen sind diese viel schärfer und zum anderen fehlt dann die Süsse, um die Limettensäure auszugleichen.
  • ©HOMEMADESTUFF.BLOG


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Mediterranes Grillgemüse mit Steak und Pesto
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Mediterranes Grillgemüse mit Steak und Pesto

Steak mit Gemüse oder Salat ist ein Klassiker. Hier wird das Gemüse in der Grillpfanne schnell angebraten und dann mit Knoblauch, Rosmarin, Thymian und ein wenig Weissweinessig mariniert. Die Steaks kurz braten und dazu das selbstgemachtes Petersilien-Basilikum-Pesto geben – fertig ist der kulinarische Ausflug in den Urlaub.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Ostergebäck
Naschwerk
Homemadestuff.blog

Ostergebäck: Quarkhasen

Ruck-Zuck ist dieses fluffige Ostergebäck fertig. Der Quark-Öl-Teig geht schnell & einfach und schmeckt einfach wunderbar. Ob als Gebäck zum Kaffee, als leckere Nascherei für die Kids oder als kleines Geschenk für Freunde und Nachbarn, es findet sich immer ein Anlass den Backofen anzuwerfen. Die fertig gebackenen Osterkekse noch in eine Vanillezuckermischung drücken und am besten gleich geniessen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Rinderrouladen
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Rinderrouladen

Ein klassisches Sonntagsgericht: Die saftigen Rinderrouladen werden mit Speck, Zwiebeln und Gurke gefüllt. Kurz anbraten und dann gemütlich weich schmoren lassen. Die kräftige Sauce wird mit viel Gemüse, Tomatenmark, Wein und Fonds angesetzt und langsam eingeköchelt. Dazu passt ein Kartoffelgratin und ein gemischter Salat aus jungen Blättern. Und wenn man sich schon einmal die Mühe macht – am besten gleich ein paar mehr Rinderrouladen für den nächsten Tag kochen!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Spinat-Ricotta-Muffins
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Spinat-Ricotta-Muffins

Muffins müssen nicht immer süß sein. Die Spinat-Ricotta-Muffins sind eine perfekte Alternative, die sich insbesondere bei einem Brunch auf dem Buffettisch oder als Mittagssnack hervorragend machen. Die fluffig-cremigen Muffins werden mit Spinat, Ricotta, Parmesan, Pinienkernen und italienischen Kräutern gebacken und schmecken sowohl lauwarm als auch kalt.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Eiersalat
Aufstrich
Homemadestuff.blog

Eiersalat

Eiersalat ist ja ein wenig 70er Jahre Buffet-Party. Aber das muss nicht so sein. Also mal in der Kiste mit den alten Rezepten gekramt, fleißig Eier gekocht und ausprobiert.

Herausgekommen ist ein frischer cremiger Eiersalat mit Zwiebeln, Sellerie und Petersilie, den man ruck zuck vorbereiten kann. Dazu schmeckt mir am besten ein knuspriges frisches dunkles Bauernbrot.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Lasagne
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Lasagne

Die klassische italienische Lasagne wird mit Hackfleischsauce und Béchamelsauce zubereitet und mit Käse überbacken. Da der Ofen das finale Kochen übernimmt, kann man sie hervorragend vorbereiten und das Essen ganz entspannt angehen. Einfach noch einen frischen Salat dazu und fertig ist ein wunderbar duftendes Stück Italien. Am besten noch ein wenig Platz im Magen lassen und ein kleines Stückchen Tiramisu als Nachtisch genießen ;-).
Und wer möchte, kann gleich etwas mehr zubereiten, denn auch am nächsten Tag schmeckt die Lasagne sehr lecker.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »