Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse

Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse

Mit sehr wenig Aufwand lässt sich das Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse zubereiten und gelingt ganz von allein. Ein praktisches Gericht, wenn man mal wenig Zeit für Einkauf und Zubereitung hat, aber viele Hungrige am Tisch sitzen. Das Gemüse wird grob geschnitten mit Olivenöl und Oregano gewürzt auf ein Backblech gelegt, Speck und Schweinefilet kurz anbraten und dann alles zusammen ab in den Ofen. Guten Appetit!

Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse

Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse

Menge: 4 Personen
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 2 Stück Schweinefilet á ca. 250g-300g
  • 200 g Bauchspeck
  • 2 Stück Zucchini
  • 2 Stück Paprika
  • 3 Stück rote Zwiebeln
  • 250 g kleine Tomaten
  • 1 Handvoll frische Kräuter Thymian, Rosmarin, Oregano
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Nach Belieben - Frittierte Kapern

  • 0,5 Glas Kapern
  • 150 ml neutrales Öl oder Butterschmalz

Zubereitung

  • Die 2 Zucchini längs halbieren und in knapp 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Die 2 Paprika entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  • Die 3 Zwiebeln schälen, halbieren und in Spalten schneiden.
  • Das geschnittene Gemüse sowie die 250 g Tomaten in einer Schüssel vermischen und mit reichlich Olivenöl, Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Gut vermengen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Dabei die Mitte freilassen.
  • 200 g Bauchspeck in Streifen schneiden und in einer beschichteten Pfanne goldbraun anbraten und herausnehmen und auf dem Gemüse verteilen.
  • Den Backofen auf 180 Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die 2 Schweinefilet trocken tupfen und salzen & pfeffern.
  • Im Bratfett vom Speck die Filets kross anbraten. Eventuell ein/zwei Rosmarin- oder Thymianzweige in die Pfanne mitzugeben.  
  • Das Schweinefilet in die Mitte des Backblechs legen und alles zusammen auf der mittleren Schiene im Ofen 40 min garen.
  • Nach den 40 min das Schweinefilet herausnehmen, in Alufolie wickeln und kurz ruhen lassen. 
  • Nach Belieben: 150 ml Öl für die frittierten Kapern erhitzen. Die Kapern abgiessen, mit Wasser abspülen und einem Küchentuch trocknen. Anschliessend in das heisse Fett bei mittlerer Hitze ca. 2-3 min frittieren bis sie aufgehen und knusprig ausgebacken sind. Vorsichtig mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf einem Küchentopf abtropfen lassen.
  • Das Schweinefilet schräg in Scheiben schneiden und mit dem Gemüse und dem Bratensaft servieren. Ggf. noch mit den Kapern dekorieren.

Tipps & Tricks

  • Achtet beim Kauf darauf, dass die Filets gleich gross / dick sind, damit sie auch gleichzeitig fertig sind.
  • Sollte das Fleisch beim Anschneiden noch ein wenig zu rosa sein, könnt Ihr die Fleischscheiben mit dem heissen Bratensaft beträufeln und/oder im ausgeschalteten Ofen noch ein wenig gar ziehen lassen.
  • Die frittierten Kapern machen aus dem Ganzen noch etwas raffiniertes und geben eine besondere Geschmachsnote.
  • Statt den frittierten Kapern passt auch ein frisches Pesto dazu.
  • Dazu passt perfekt ein Salat und frisches Baguette.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Mousse au Chocolate
Nachspeise
Homemadestuff.blog

Mousse au Chocolat

Mousse au Chocolate – ein göttliches Dessert aus der französischen Küche. Die luftige cremige dunkle Schokolade kombiniert mit einer leicht säuerlichen Sauce ist der perfekte Abschluss von einem leckeren Menü. Wahrlich nichts für Kalorienzähler, aber ab und zu muss man auch mal sündigen.
Ein bisschen Arbeit ist eine gute Mousse schon und man muss ca. 3 – 4 Stunden warten bis der “Schokoladenschaum” stichfest ist, aber dafür kann man diese Nachspeise perfekt vorbereiten.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Johannisbeerkuchen
Kuchen
Homemadestuff.blog

Johannisbeerkuchen

Dieser Johannisbeerkuchen ist eine Abwandlung der klassischen Johannisbeer-Baiser-Torte. Mit den Mandeln im Eischnee kommt ein nussiges Aroma hinzu, das die Säure und Süße grossartig ergänzt. Da es leider nicht immer frische Johannisbeeren gibt, funktioniert dieses Rezept zum Glück auch hervorragend mit tiefgefrorenen Beeren.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Tomatensalat mit Minze
Beilagen
Homemadestuff.blog

Tomatensalat mit Minze

Tiefrote, duftende Tomaten kombiniert mit frischer Minze und Granatapfeldressing – eine wunderbare sommerliche Alternative zum klassischen Tomatensalat. In nur 5 Minuten ist der Tomatensalat mit Minze fertig vorbereitet und darf dann als Beilage beim Grillen oder auf dem Büffet glänzen. Er schmeckt allerdings auch als kleiner Snack mit frischem Baguette zwischendurch.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
lebkuchen-2.jpg
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Lachsfilet aus dem Ofen

Lachsfilet mit Butter und Zitrone einpinseln, etwas Salz drüber streuen, in Klarsichtfolie einpacken und ab in den Ofen. Klingt einfach – ist es auch. Und dazu noch lecker & saftig.

Durch die niedrige Temperatur im Ofen wird der Lachs schonend gegart und man kann den perfekten Garpunkt nicht verpassen. Ideal, wenn man nebenher noch die Beilagen vorbereitet. Bei uns gab es dazu noch ein Risotto mit selbst gemachten Bärlauchpesto.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hühnerfrikassee
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Hühnerfrikassee

Hühnerfrikassee ist ein Gericht, dass mich sehr an meine Kindheit erinnert. Meistens gab es Hühnerfrikassee mittags in der Schule und schmeckte nicht wirklich gut. Diese Variante von Johann Lafer aber ist unglaublich lecker und dazu einfach und schnell zu kochen. Die Hühnerbrüste und Hühnerkeulen werden mit Karotten und Zwiebeln angedünstet und dann in einer Sauce aus Weisswein, Geflügelfond und Sahne langsam gegart. Nach dem Einköcheln der Sauce noch die für ein Hühnerfrikassee typischen Champignons dazu und fertig ist einer der besten Küchenklassiker.
Ich kombiniere dazu meistens Reis. Wer Zeit und Lust hat, macht dazu z. B. noch karamellisierte Zuckerschoten.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Naschwerk
Homemadestuff.blog

Lebkuchen mit Schokolade

Weihnachtszeit ist Lebkuchen-Zeit. Und mit diesen saftigen Schokoladen-Lebkuchen könnt Ihr Euch und anderen eine große Freude machen. Der Lebkuchenteig ist ohne Orangeat und Zitronat, stattdessen mit vielen Mandeln und Haselnüssen sowie leckerer Nuss-Nougat-Creme. Nach dem Backen kommt noch ein leichter Zuckerguss über die Lebkuchen, so bleiben sie schön saftig und frisch.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »