Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse

Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse

Mit sehr wenig Aufwand lässt sich das Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse zubereiten und gelingt ganz von allein. Ein praktisches Gericht, wenn man mal wenig Zeit für Einkauf und Zubereitung hat, aber viele Hungrige am Tisch sitzen. Das Gemüse wird grob geschnitten mit Olivenöl und Oregano gewürzt auf ein Backblech gelegt, Speck und Schweinefilet kurz anbraten und dann alles zusammen ab in den Ofen. Guten Appetit!

Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse

Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse

Menge: 4 Personen
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 2 Stück Schweinefilet á ca. 250g-300g
  • 200 g Bauchspeck
  • 2 Stück Zucchini
  • 2 Stück Paprika
  • 3 Stück rote Zwiebeln
  • 250 g kleine Tomaten
  • 1 Handvoll frische Kräuter Thymian, Rosmarin, Oregano
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Nach Belieben - Frittierte Kapern

  • 0,5 Glas Kapern
  • 150 ml neutrales Öl oder Butterschmalz

Zubereitung

  • Die 2 Zucchini längs halbieren und in knapp 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Die 2 Paprika entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  • Die 3 Zwiebeln schälen, halbieren und in Spalten schneiden.
  • Das geschnittene Gemüse sowie die 250 g Tomaten in einer Schüssel vermischen und mit reichlich Olivenöl, Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Gut vermengen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Dabei die Mitte freilassen.
  • 200 g Bauchspeck in Streifen schneiden und in einer beschichteten Pfanne goldbraun anbraten und herausnehmen und auf dem Gemüse verteilen.
  • Den Backofen auf 180 Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die 2 Schweinefilet trocken tupfen und salzen & pfeffern.
  • Im Bratfett vom Speck die Filets kross anbraten. Eventuell ein/zwei Rosmarin- oder Thymianzweige in die Pfanne mitzugeben.  
  • Das Schweinefilet in die Mitte des Backblechs legen und alles zusammen auf der mittleren Schiene im Ofen 40 min garen.
  • Nach den 40 min das Schweinefilet herausnehmen, in Alufolie wickeln und kurz ruhen lassen. 
  • Nach Belieben: 150 ml Öl für die frittierten Kapern erhitzen. Die Kapern abgiessen, mit Wasser abspülen und einem Küchentuch trocknen. Anschliessend in das heisse Fett bei mittlerer Hitze ca. 2-3 min frittieren bis sie aufgehen und knusprig ausgebacken sind. Vorsichtig mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf einem Küchentopf abtropfen lassen.
  • Das Schweinefilet schräg in Scheiben schneiden und mit dem Gemüse und dem Bratensaft servieren. Ggf. noch mit den Kapern dekorieren.

Tipps & Tricks

  • Achtet beim Kauf darauf, dass die Filets gleich gross / dick sind, damit sie auch gleichzeitig fertig sind.
  • Sollte das Fleisch beim Anschneiden noch ein wenig zu rosa sein, könnt Ihr die Fleischscheiben mit dem heissen Bratensaft beträufeln und/oder im ausgeschalteten Ofen noch ein wenig gar ziehen lassen.
  • Die frittierten Kapern machen aus dem Ganzen noch etwas raffiniertes und geben eine besondere Geschmachsnote.
  • Statt den frittierten Kapern passt auch ein frisches Pesto dazu.
  • Dazu passt perfekt ein Salat und frisches Baguette.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Kürbiskernpesto
Neu
Homemadestuff.blog

Kürbiskernpesto

Kürbiskerne, Parmesan, Basilikum, gutes Olivenöl und ein bisschen Knoblauch und Salz – fertig ist ein wunderbares Kürbiskernpesto. Das passt nicht nur perfekt zu Nudeln und Gnoccis sondern auch Risotto, gebratenes Fleisch und Pürees rundet dieses crunchige Pesto wunderbar ab.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Kürbissuppe mit Kokosmilch
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Kürbissuppe mit Kokosmilch

Wenn es im Herbst so langsam draußen kalt und grau wird, fängt wieder die Suppenzeit an. Der Klassiker schlechthin: die Kürbissuppe. Ob als Hauptgericht oder als Vorspeise in einem Menü, ob samtig fein püriert oder in groben Stücken, ob fein gewürzt oder deftig mit Fleischeinlage, ob mit Sahne oder auch Orangensaft abgeschmeckt, die Kürbissuppe lässt sich unglaublich vielfältig variieren.

Am liebsten kombiniere ich den Kürbis mit Kokosmilch. Dazu Curry, ein wenig Ingwer und Kürbiskernöl und schon wird aus einem Hokkaidokürbis in weniger als 30 min eine fantastische Mahlzeit.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Matcha Bowl
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Matcha Bowl

Superfood zum Frühstück. Diese Matcha Bowl weckt morgens die Lebensgeister, versorgt uns mit vielen Mineralien & Vitaminen und macht dazu noch satt – also ein perfekter Starter in den Tag.
Das grüne Matcha Tee-Pulver macht nicht nur den Smoothie unglaublich grün sondern soll auch noch gut für Geist, Körper und Seele sein. Ob das nun wirklich stimmt, kann ich nicht sagen, aber die Matcha Bowl schmeckt hervorragend, ist gesund und eine tolle Alternative auf dem Frühstückstisch. Und mit Schokoladenmüsli macht sie auch noch glücklich ;-).
Wer die Abwechslung liebt, kann je nach Belieben verschiedene Obstsorten, Müsliarten, Nüsse, etc. als Topping kombinieren und so seine individuelle Frühstücks-Bowl zusammenstellen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Grünes Pesto
Aufstrich
Homemadestuff.blog

Grünes Pesto

Frische grüne Kräuter wie z. B. Petersilie und Basilikum, etwas Parmesan, geröstete Pinienkerne, Knoblauch, Salz und feinstes Olivenöl – das sind die Zutaten für ein leckeres Pesto, das sowohl zu Nudeln, frischem Brot als auch zu Fleisch, Fisch und Gemüse passt. Quasi ein Beilagenallrounder in der Küche 🙂


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Griessflammerie mit Pflaumenröster
Nachspeise
Homemadestuff.blog

Griessflammerie mit Pflaumenröster

Das Griessflammerie ist ein fluffiger Griessbrei, abgeschmeckt mit ein bisschen Zitronen- und Orangenaroma, Ingwer und Vanille. Dazu gibt es einen lauwarmen Pflaumenröster, der nach Vanille und Zimt duftet. Eine wunderbare Nachspeise, die schon vorbereitet wird und der perfekte Abschluss eines leckeren Menüs ist.

Das Original-Rezept stammt übrigens von Alfons Schuhbeck, einer meiner Lieblingsköche wenn es um die feine bayerische Küche geht.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Mini Brioches
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Mini Brioches

Wie wäre es mal mit selbstgemachten Brioches zum Frühstück oder Brunch? Diese fluffigen Mini Brioches werden in einer Muffinform gebacken und verströmen einen leckeren Duft in der Küche. Zwar muss der Teig insgesamt 90 Minuten gehen, aber den Rest erledigt die Küchenmaschine und der Backofen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »