Tagliata - Schnelle Rinderhüfte mit Parmesan & Pinienkernen

Tagliata – Schnelle Rinderhüfte mit Parmesan & Pinienkernen

Die dünnen Scheiben aus der Rinderhüfte (Tagliata) sind eines meiner liebsten Gerichte wenn man mal wenig Zeit, aber Lust auf etwas Leichtes & Frisches mit Fleisch hat. Die Rinderhüfte wird nur kurz gebraten und dann mit angeschmorten Kirschtomaten, Parmesan und Pinienkernen garniert.

Dazu am besten noch ein frisches Pesto, Baguette und/oder Rucolasalat und innerhalb 15 min hat man ein unglaubliches leckeres Essen auf dem Tisch. Je nach Hunger und Geschmack passen aber auch Pasta, Rosmarinkartoffeln oder Pommes dazu.

Tagliata - Schnelle Rinderhüfte mit Parmesan & Pinienkernen

Tagliata - Schnelle Rinderhüfte mit Parmesan & Pinienkernen

Menge: 2 Personen
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 300 g Rinderhüfte in dünne Scheiben geschnitten etwas dünner als Rouladenstärke, á ca. 25 - 30 g
  • 200 g Kirschtomaten
  • 50 g Parmesan
  • 20 g Pinienkerne
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Olivenöl
  • Fleur de Sel, Pfeffer, evtl. etwas frischer Basilikum
  • ggf. Ruculapesto oder Petersilien-Basilikum-Pesto
  • ggf. frisches Baguette
  • ggf. Salat z. B. Ruculasalat

Zubereitung

  • In einer Pfanne vorsichtig 20 g Pinienkerne goldbraun anrösten.
  • In der Zwischenzeit 50 g Parmesan in dünne Scheiben hobeln.
  • Die Pinienkerne aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
  • Die Pfanne mit etwas Olivenöl, 1 Zweig Rosmarin und 1 Zehe Knoblauch erhitzen.
  • Bei mittlerer Hitze 200 g Kirschtomaten vorsichtig anschmoren, so dass sie nicht platzen.
  • Mit Fleur de Sel bestreuen, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Die dünnen Fleischscheiben salzen und pfeffern und von beiden Seiten sehr kurz (jeweils ca. 15 sec.) in der Pfanne anbraten.
  • Die Rinderhüfte auf den Tellern zusammen mit den Kirschtomaten, dem Parmesan und den Pinienkernen anrichten.
  • Etwas Olivenöl, Fleur de Sel, frisch gemahlenen Pfeffer und evtl. etwa Basilikum darüber geben.
  • Dazu passt ein frisches Rucola- oder Petersilien-Basilikum-Pesto, knuspriges Baguette und z. B. ein Rucolasalat.

Tipps & Tricks

  • Die Rinderhüfte gleich beim Metzger am besten mit der Schneidemaschine dünn schneiden lassen. Wird es etwas dicker, kann man die Scheiben noch plattieren.
  • Da die Scheiben sehr dünn sind, müssen tatsächlich auch nur sehr kurz von jeder Seite angebraten werden. Ansonsten gibt es Schuhsohle mit Tomaten. Achtung: das Fleisch gart noch kurz nach!
  • Da man meistens in einer Pfanne nur 3-4 Scheiben gleichzeitig braten kann, muss man in mehreren Durchgängen braten. Das dauert zwar nicht lang, aber wenn man man mehr als 6 Gäste hat, würde ich dieses Gericht nicht servieren.
  • Am besten den Teller für die fertig gebratenen Rinderhüftscheiben vorher im Ofen oder mit heissem Wasser anwärmen.
  • Das Fleisch unbedingt als letzten Schritt anbraten und alle anderen Beilagen vorher vorbereiten. Da es schnell fertig und auch schnell wieder erkaltet, sollte zwischen Pfanne und Gabel nicht zu viel Zeit verstreichen.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Orientalische Süßkartoffel
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Orientalische Süßkartoffel

Ofenkartoffeln mal anders: Statt der klassischen Backkartoffel mit Quark gibt es heute einmal die Variante orientalische Süßkartoffel.
Dazu werden die marinierten Süßkartoffeln im Ofen gebacken, um dann mit orientalisch gewürzten Hackfleisch, scharfen und leicht rauchigen Auberginen- und Zucchiniwürfeln, salzigem Feta und wunderbar süß karamellisierten Zwiebeln getoppt zu werden. Schon beim Kochen verströmen die verschiedenen Aromen herrliche Gerüche und die einzelnen Komponenten verschmelzen beim Essen zu einem herrlichen Gericht.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Sauce
Homemadestuff.blog

Salsa Verde

Die Salsa Verde ist eine klassische grüne Kräutersauce vorrangig aus Petersilie, Knoblauch, Sardellenfilets und Olivenöl, die hier noch mit Kapern verfeinert wird. Sie passt zu vielen Gerichten, wie z. B. Fisch, Steaks, Braten, Kartoffeln oder einfach frisches Baguette.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Mini Brioches
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Mini Brioches

Wie wäre es mal mit selbstgemachten Brioches zum Frühstück oder Brunch? Diese fluffigen Mini Brioches werden in einer Muffinform gebacken und verströmen einen leckeren Duft in der Küche. Zwar muss der Teig insgesamt 90 Minuten gehen, aber den Rest erledigt die Küchenmaschine und der Backofen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Matcha Bowl
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Matcha Bowl

Superfood zum Frühstück. Diese Matcha Bowl weckt morgens die Lebensgeister, versorgt uns mit vielen Mineralien & Vitaminen und macht dazu noch satt – also ein perfekter Starter in den Tag.
Das grüne Matcha Tee-Pulver macht nicht nur den Smoothie unglaublich grün sondern soll auch noch gut für Geist, Körper und Seele sein. Ob das nun wirklich stimmt, kann ich nicht sagen, aber die Matcha Bowl schmeckt hervorragend, ist gesund und eine tolle Alternative auf dem Frühstückstisch. Und mit Schokoladenmüsli macht sie auch noch glücklich ;-).
Wer die Abwechslung liebt, kann je nach Belieben verschiedene Obstsorten, Müsliarten, Nüsse, etc. als Topping kombinieren und so seine individuelle Frühstücks-Bowl zusammenstellen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse

Mit sehr wenig Aufwand lässt sich das Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse zubereiten und gelingt ganz von allein. Ein praktisches Gericht, wenn man mal wenig Zeit für Einkauf und Zubereitung hat, aber viele Hungrige am Tisch sitzen. Das Gemüse wird grob geschnitten mit Olivenöl und Oregano gewürzt auf ein Backblech gelegt, Speck und Schweinefilet kurz anbraten und dann alles zusammen ab in den Ofen. Guten Appetit!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »