Bananen-Brownie-Tarte

Bananen-Brownie-Tarte

Schokolade und Banane passen immer gut zusammen und machen sich als Bananen-Brownie-Tarte ganz hervorragend zum Kaffee oder als Nachtisch. Da man für dieses Rezept auch keine Küchenmaschine oder einen Handrührer benötigt, ist die Tarte schnell und ohne großen Aufwand fertig.
Die Zartbitterschokolade wird zusammen mit Butter im Wasserbad geschmolzen, mit den weiteren Zutaten nur kurz verrührt und dann im Ofen gebacken. Noch mit Bananen und etwas Schokoladenguss garnieren – fertig ist die leckere Bananen-Brownie-Tarte.

Bananen-Brownie-Tarte

Bananen-Brownie-Tarte

Menge: 1 Kuchen
Drucken SPEICHERN

Zutaten

Für den Brownie:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 3 Stück Eier
  • 40 g Mehl
  • 30 g gemahlene Mandeln

Für den Belag:

  • 2 Stück Bananen reif aber fest
  • 1/2 Stück Zitrone
  • 50 g Vollmilchkuvertüre

Zubereitung

  • Den Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Für den Brownieteig die 200 g Zartbitterschokolade in kleine Stücke zerbrechen und mit 150 g Butter in einem Wasserbad langsam schmelzen lassen. Dabei die Schokolade und die Butter zu einer homogenen Masse verrühren. Etwas abkühlen lassen.
  • 120 g Zucker nach und nach dazugeben und mit einem Schneebesen verrühren.
  • Die 3 Eier nacheinander dazugeben und ebenfalls verrühren.
  • Zum Schluss 40 g Mehl und 30 g Mandeln kurz unterrühren.
  • Den fertigen Teig in eine mit Backpapier belegte Springform oder in eine Tarteform (26 cm Durchmesser) füllen und glattstreichen.
  • Im vorgeheizten Backofen ca. 20 - 25 min backen.
  • Den Teig kurz auskühlen lassen.
  • Die 2 Bananen schälen und der Länge nach halbieren
  • Mit der flachen Seite auf ein Brettchen legen und mit dem Saft aus 0,5 Zitrone rundherum bepinseln.
  • Die Bananen in schräge Streifen schneiden und auf den Kuchen legen.
  • Die 50 g Vollmilchkuvertüre im Wasserbad schmelzen und mit einem kleinen Löffel über den Bananen verteilen.
  • Die Kuvertüre erkalten lassen und geniessen.

Tipps & Tricks

  • Wenn man keine gemahlenen Mandeln zur Verfügung hat, kann man auch nur Mehl verwenden. Dann die entsprechende Menge mit Mehl ersetzen.
  • Es passen auch hervorragend karamellisierte Walnüsse oder Pekannüsse dazu.
  • Die Garprobe mit einem Holzspieß machen. Der Kuchen ist fertig, wenn beim Hineinstechen keine Teigreste am Holz kleben bleiben. Er ist innen noch feucht und weich und wird nach dem Auskühlen noch fester.
  • Die Bananen unbedingt mit dem Zitronensaft einpinseln, damit sie nicht braun und matschig werden.
  • Wer einen Induktionsherd besitzt kann auf das Wasserbad verzichten. Einfach in einem geeignetem Topf vorsichtig Schokolade und Butter erhitzen.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Sandwich mit Hähnchenbrust
Neu
Homemadestuff.blog

Sandwich mit Hähnchenbrust

Knuspriger Toast, saftiges Hähnchenfleisch und zart schmelzender Käse – yummi. Das Sandwich mit Hähnchenbrust geht schnell, schmeckt lecker, kann man hervorragend vorbereiten, überall hin mitnehmen und ist super variationsfähig. Da kann man eigentlich nur noch sagen: Ausprobieren 🙂


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Kürbissuppe mit Kokosmilch
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Kürbissuppe mit Kokosmilch

Wenn es im Herbst so langsam draußen kalt und grau wird, fängt wieder die Suppenzeit an. Der Klassiker schlechthin: die Kürbissuppe. Ob als Hauptgericht oder als Vorspeise in einem Menü, ob samtig fein püriert oder in groben Stücken, ob fein gewürzt oder deftig mit Fleischeinlage, ob mit Sahne oder auch Orangensaft abgeschmeckt, die Kürbissuppe lässt sich unglaublich vielfältig variieren.

Am liebsten kombiniere ich den Kürbis mit Kokosmilch. Dazu Curry, ein wenig Ingwer und Kürbiskernöl und schon wird aus einem Hokkaidokürbis in weniger als 30 min eine fantastische Mahlzeit.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Lachs auf dem Ofen mit Kartoffeln
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Lachs aus dem Ofen mit Kartoffeln

Keine Zeit zum Kochen, aber Lust auf etwas Besonderes? Die Kartoffeln schnell hobeln, den Lachs kurz entgräten, alles würzen und ab in den Ofen. 25 min später gibt es das perfekte Dinner.

Der Geschmack kommt von den frischen und qualitativ hochwertigen Zutaten. Da braucht es definitiv nicht mehr – ausser vielleicht noch ein leckeres Gläschen Wein.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Zwiebelkuchen
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Zwiebelkuchen

Der Herbst ruft nach Zwiebelkuchen. Wer das Zwiebelschneiden nicht scheut und mal ein wenig mehr Zeit fürs Kochen hat, dem sei dieses Rezept ans Herz gelegt. Die Füllung wird u. a. mit Majoran abgeschmeckt und wer mag, kann noch etwas angebratenen Frühstücksspeck dazugeben. Und damit der Hefeteig nicht so hefig und langweilig schmeckt, wird er mit etwas Zitrone, Kümmel und Koriander gewürzt. Dazu ein grüner Salat und ein kräftiger Weisswein – Bon Appetit.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Orientalische Süßkartoffel
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Orientalische Süßkartoffel

Ofenkartoffeln mal anders: Statt der klassischen Backkartoffel mit Quark gibt es heute einmal die Variante orientalische Süßkartoffel.
Dazu werden die marinierten Süßkartoffeln im Ofen gebacken, um dann mit orientalisch gewürzten Hackfleisch, scharfen und leicht rauchigen Auberginen- und Zucchiniwürfeln, salzigem Feta und wunderbar süß karamellisierten Zwiebeln getoppt zu werden. Schon beim Kochen verströmen die verschiedenen Aromen herrliche Gerüche und die einzelnen Komponenten verschmelzen beim Essen zu einem herrlichen Gericht.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »