Lauchquiche

Lauchquiche

FavoriteLoading Jetzt Rezept merken

Bei dieser Lauchquiche wird der Teig für den Boden mit Quark zubereitet, der daher schön knusprig und dennoch saftig wird. Für mich die perfekte Mischung.
Die Füllung aus Lauch kombiniere ich mit Zwiebeln, die vorher schön langsam angeschwitzt werden und so ihre Schärfe verlieren und leicht süßlich werden. Dazu knusprig angebratenen Bacon untermischen, die Eier-Sahne Mischung kräftig abschmecken und mit einem würzigen Käse bedecken. Ab in den Ofen und fertig ist ein herrliches leichtes Essen, dass sowohl warm als kalt hervorragend schmeckt.

Am besten passt zu der Lauchquiche ein frischer Salat mit angeröstigen Kernen und ein Glas Weisswein.

Lauchquiche

Lauchquiche

Menge: 1 Quiche
Credits to Johann Lafer
Drucken

Zutaten

Für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 120 g Magerquark
  • 120 g Butter zimmerwarm
  • 1 Stück Ei
  • 0,5 TL Salz
  • Pfeffer

Für die Füllung

  • 2 Stangen Lauch
  • 4 Stück Zwiebeln
  • 125 g Bacon nach Wunsch
  • 2 EL Butterschmalz
  • 150 ml Sahne
  • 3 Stück Eier
  • 0,5 TL Salz
  • 100 g Appenzeller oder Emmentaler
  • Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung

  • 250 g Mehl, 120 g Magerquark, 120 g Butter, 1 Ei und 0,5 TL Salz in eine Schüssel geben und mit einem Knethaken oder mit der Hand zügig zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und für mind. 1 Std. in den Kühlschrank leben.
  • Die 2 Stangen Lauch säubern und in dünne Ringe schneiden.
  • Die 4 Zwiebeln halbieren und in Streifen schneiden.
  • Die 125 g  Baconscheiben übereinander legen und in kleine Stücke schneiden.
  • 2 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und den Bacon goldbraun braten.
  • Den geschnittenen Lauch und die Zwiebeln dazugeben und ca. 10 min glasig dünsten.
  • Mit ca. 0,25 TL Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.
  • Die 100 g Käse grob reiben.
  • Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • 150 ml Sahne, 3 Eier mit ca. 0,25 TL Salz, Pfeffer und Muskatnuss verklempern und kräftig abschmecken.
  • Eine Tarteform (ca. 28 cm. Durchmesser) ausbuttern und mit Mehl bestäuben.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und so ausrollen, dass er etwas größer als die Tarteform ist.
  • Den ausgerollten Teig in die Form geben und den überstehenden Rand abschneiden.
  • Die Lauch-Zwiebeln auf dem Teigboden verteilen, die Eiersahne darüber giessen und mit dem geriebenen Käse bestreuen.
  • Die Lauchquiche zunächst 20 min auf mittlerer Schiene backen. Dann den Ofen auf 175 Grad runterschalten und weitere 10-15 min backen.
  • Vor dem Servieren die Lauchquiche etwas abkühlen lassen.
  • Dazu passt hervorragend ein grüner Salat mit Kernen.

Tipps & Tricks

  • Die Eiersahne am besten mit einem Rührstab mixen, dann wird die Masse schön locker und luftig.
  • Die Sahne und die Eier verschlucken etwas von den Gewürzen, daher kräftig abschmecken.
  • Wird der Lauchquiche vor Ablauf der Backzeit schon zu braun am besten ein Stück Alufolie locker darauf legen und fertig backen.
  • Wer es sehr eilig hat: mittlerweile gibt es in den größeren Supermärkten schon Fertigböden für Quiches aus dem Kühlregal.
  • Eine Quiche lässt sich in allen erdenklichen Varianten backen. Nehmt z. B. statt Speck normalen Kochschinken oder gebt zur Eiersahne noch 1 EL Senfkörner hinzu.
  • ©HOMEMADESTUFF.BLOG
©HOMEMADESTUFF.BLOG
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gereicht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Orientalische Hackfleischpfanne mit Auberginen
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Orientalische Hackfleischpfanne mit Auberginen

Für mich ist die Kombination von Hackfleisch und Auberginen einfach göttlich, doch für so manch einen sind Auberginen eine kulinarische Qual. Allerdings lässt sich der ölgetränkte, gummiartige und bittere Geschmack von gebratenen Auberginen durch die richtige Zubereitung ganz einfach vermeiden. Stattdessen lassen wir lieber die leckeren Aromen von Gewürzen und Tomaten in die Aubergine eindringen und machen aus der Hackfleischpfanne ein wunderbar leckeres Gericht.

Am besten schmeckt die orientalische Hackfleischpfanne mit Auberginen übrigens, wenn sie lauwarm ist, denn dann entfalten sich die Aromen erst so richtig. Dazu frisches Brot, Reis oder Kartoffeln und man hat schnell ein einfaches und köstliches Essen, das sich durch die Auswahl der Gewürze ganz individuell anpassen lässt.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen

Tortillas mal anders: Orientalische Gewürze, frische Minze, leichter Joghurt und süßer Granatapfel machen aus den langweiligen Weizenfladen eine wahre Geschmacksexplosion. Für Persische Tortillas mit Ras el Hanout-Hähnchen wird das Fleisch zunächst einmal mit einer würzigen Paste mariniert und kräftig angebraten. In Streifen geschnitten wird es mit roten Zwiebeln und Rucola auf die Tortillas gelegt. Dazu eine Minzjoghurtsauce, die die leichte Schärfe ausgleicht, knackige Granatapfelkerne und etwas süßen Granatapfelsirup – fertig ist ein einfaches aber unglaublich geschmacksintensives Essen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Mediterranes Grillgemüse mit Steak und Pesto
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Mediterranes Grillgemüse mit Steak und Pesto

Steak mit Gemüse oder Salat ist ein Klassiker. Hier wird das Gemüse in der Grillpfanne schnell angebraten und dann mit Knoblauch, Rosmarin, Thymian und ein wenig Weissweinessig mariniert. Die Steaks kurz braten und dazu das selbstgemachtes Petersilien-Basilikum-Pesto geben – fertig ist der kulinarische Ausflug in den Urlaub.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Dorade mit Salsa Verde

Gewürzt mit Petersilie und Knoblauch gart die Dorade in 30-40 im Ofen und verbreitet ein köstliches Aroma. Dazu die Salsa Verde, den Orangen-Fenchel-Salat und frisches Baguette – ein perfektes Abendessen.

Ideal auch für ein mehrgängiges Menü, denn die Dorade ist schnell und einfach vorbereitet, und wird quasi von allein im Ofen fertig, während man in Ruhe die Vorspeise geniessen kann.

Die Salsa Verde dazu ist eine klassische grüne Kräutersauce vorrangig aus Petersilie, Knoblauch, Sardellenfilets und Olivenöl, die hier noch mit Kapern verfeinert wird. Sie passt zu vielen Gerichten, wie z. B. Fisch, Steaks, Braten, Kartoffeln oder einfach frisches Baguette.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Schupfnudeln mit Spitzkohl und Speck

Die Schupfnudeln mit Spitzkohl und Speck sind eine Abwandlung des Klassikers Schupfnudeln mit Sauerkraut. Frisch und gesund ist diese Variante in nur 15min auf dem Teller und somit perfekt geeignet, wenn es einmal später geworden ist oder man nur wenig Aufwand in der Küche haben möchte. Wer die bayerische Küche liebt, ersetzt Curry mit ein wenig Kümmel & Schnittlauch. Und wer es gerne etwas sämiger möchte, kann am Ende der Kochzeit einen Schuss Sahne zugeben und diese kurz einkochen lassen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Orangen-Fenchel-Salat
Beilagen
Homemadestuff.blog

Orangen-Fenchel-Salat

Nicht jeder mag Fenchel, aber so fein geschnitten und mit Radiccio, Orangen und schwarzen Oliven hat noch jedem der Orangen-Fenchel-Salat gescheckt. Dazu die Dorade mit Salsa Verde und fertig ist ein leckeres Abendessen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »