Rinderfilet mit Zitrone

Rinderfilet mit Zitronen

Mit diesem Rezept kann man nicht nur hervorragend bei Gästen glänzen – auch bei einem romantischen Dinner für Zweit garantiert das Rinderfilet mit Zitrone ein perfektes Geschmackserlebnis.

Und das beste daran: Es ist eigentlich ganz einfach! Das Rinderfilet wird nur kurz angebraten und gart dann im Ofen bei Niedrigtemperatur von ganz allein fertig. Dazu eine frische Zitronensauce, die mit Butter abgebunden wird und als Beilage einen Tomaten-Gurken-Salat und ein frisches Baguette.

Rinderfilet mit Zitrone

Rinderfilet mit Zitronen

Menge: 4 Portionen
Credits to Lecker.de
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 4 Stück Rinderfiletsteaks á ca. 200 g
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 2 Stück rote Peperoni
  • 3 Stück Bio-Zitronen
  • 3 Stück Lauchzwiebeln
  • 1 Stück Salatgurke
  • 250 g Kirschtomaten
  • 0,5 Bund Basilikum
  • 0,5 Bund Minze
  • 8 EL Olivenöl
  • 5 TL Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g kalte Butter in Würfeln
  • 1 Stück Baguette

Zubereitung

  • Die 1  Knoblauchzehe fein würfeln.
  • Die 2 Peperoni längs einschneiden, von den Kernen befreien und in feine Ringe schneiden.
  • Von 1 Zitrone die Schale abreiben.
  • Die Rinderfilets mit einem Küchenkrepp trocken tupfen und mit dem Knoblauch, der Zitronenschale und den Peperoni einreiben. 
  • Abdecken und 1 Stunde kalt stellen.
  • In der Zwischenzeit den Salat vorbereiten. Die 3 Lauchzwiebeln in dünne Ringe schneiden, die 1 Gurke mit Schale grob würfeln und die 250 g Tomaten halbieren.
  • Von den Kräutern die Blätter grob hacken und zum Salat geben. 
  • 1 gewaschene Zitrone in dünne Scheiben schneiden. Die 2 übrigen Zitronen auspressen. 
  • 4 EL Zitronensaft mit 3 TL  Zucker, Salz und Pfeffer verrühren. Mit 5 EL Olivenöl vermengen und noch einmal abschmecken. Ggf. noch etwas Zucker zugeben.
  • Das Zitronendressing mit dem Salat vermengen und zur Seite stellen.
  • Den Backofen mit 100°C Ober-/Unterhitze Backofen vorheizen. (Umluft ist nicht geeignet).
  • 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Filets salzen und im heißen Öl von jeder Seite ca. 1 Minute anbraten. Anschliessend die Pfanne zur Seite stellen.
  • Die Steaks in eine ofenfeste Form geben und im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 25 min rosa garen.
  • 10 min vor Garende das Bratfett in der Pfanne erhitzen. Die vorbereiteten Zitronenscheiben anbraten und herausnehmen. 
  • Bratensaft mit dem Rest vomZitronensaft ablöschen und kurz aufkochen. Vom Herd ziehen. 
  • Die Butter nach und nach einrühren, bis die Soße leicht gebunden ist. Auf keinen Fall mehr kochen lassen! 
  • Sauce mit Salz, Pfeffer und 2 TL Zucker abschmecken und die Zitronenscheiben wieder dazu geben.
  • Die Rinderfilets aus dem Ofen nehmen und mit wenig Salz und Pfeffer würzen. 
  • Mit der Zitronensauce und dem Salat anrichten und mit frischem Baguette servieren.

Tipps & Tricks

  • Ich kaufe das Rinderfilet immer im Ganzen und schneide die Stücke selber Zuhause ab, damit sie auch wirklich gleichmässig sind.
  • Wer sich bei dem Garpunkt unsicher ist, dem empfehle ich ein Fleischthermometer. Einfache gibt es schon ganz günstig und so kann man 100%ig feststellen, ob das Fleisch durch ist. Bei 58-60 Grad ist das Fleisch medium.
  • Durch die Niedriggarmethode entfällt das "Ruhen" des Fleisches. Es kann also sofort auf den Teller.
  • Wünschen die Gäste unterschiedliche Garstufen kann man entweder das Fleisch unterschiedlich dick schneiden oder zu verschiedenen Zeitpunkten in den Ofen legen.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Zucchini-Käse-Taler

Ob als Snack zwischendurch, für die Party am Abend oder für die Lunchbox am nächsten Tag. Die Zucchini-Käse-Taler sind schnell und einfach im Backofen zubereitet und schmecken warm & kalt. Grundsätzlich eignet sich fast jeder Käse für die Taler. In dieser Variante verwende ich Bergkäse der dem ganzen einen würzigen Geschmack gibt.

Dazu ein Dip aus Joghurt oder Schmand – lecker & leicht.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse

Mit sehr wenig Aufwand lässt sich das Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse zubereiten und gelingt ganz von allein. Ein praktisches Gericht, wenn man mal wenig Zeit für Einkauf und Zubereitung hat, aber viele Hungrige am Tisch sitzen. Das Gemüse wird grob geschnitten mit Olivenöl und Oregano gewürzt auf ein Backblech gelegt, Speck und Schweinefilet kurz anbraten und dann alles zusammen ab in den Ofen. Guten Appetit!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Naschwerk
Homemadestuff.blog

Lebkuchen mit Schokolade

Weihnachtszeit ist Lebkuchen-Zeit. Und mit diesen saftigen Schokoladen-Lebkuchen könnt Ihr Euch und anderen eine große Freude machen. Der Lebkuchenteig ist ohne Orangeat und Zitronat, stattdessen mit vielen Mandeln und Haselnüssen sowie leckerer Nuss-Nougat-Creme. Nach dem Backen kommt noch ein leichter Zuckerguss über die Lebkuchen, so bleiben sie schön saftig und frisch.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Double Chocolate Cheesecake Muffins
Kuchen
Homemadestuff.blog

Double Chocolate Cheesecake Muffins

Kleine fluffige Schokoladenmuffins mit einem Klecks Käsekuchen drin – eine unglaublich leckere Kombination, die man häufig als Double Chocolate Cheesecake Muffins in den bekannteren Coffee Shops findet. Perfekt für Schokoladen- und KäsekuchenliebhaberInnen wie mich ;-).


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Sauce
Homemadestuff.blog

Salsa Verde

Die Salsa Verde ist eine klassische grüne Kräutersauce vorrangig aus Petersilie, Knoblauch, Sardellenfilets und Olivenöl, die hier noch mit Kapern verfeinert wird. Sie passt zu vielen Gerichten, wie z. B. Fisch, Steaks, Braten, Kartoffeln oder einfach frisches Baguette.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Schokoladenküchlein mit Vanillericotta und Beeren
Nachspeise
Homemadestuff.blog

Schokoladenküchlein mit Vanillericotta und Beeren

Der Traumabschluss eines jeden Menüs: Ein lauwarmes Schokoladenküchlein mit Vanillericotta und Beeren mit einem noch leicht flüssigen Kern.
Das perfekte bei diesem Rezept: Man bereitet die Schokoküchlein am Abend vorher vor, um sie dann nur noch kurz im Ofen zu backen. Die Küche bleibt sauber und man kann bei den Gästen sitzen bleiben. Die Vanillericottacreme kann ebenfalls schon vorbereitet werden und gleicht mit ihrem leicht säuerlichen Aroma die Süße der Schokoladenküchlein aus. Dazu ein paar frische Beeren – herrlich!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »