Rinderfilet mit Zitrone

Rinderfilet mit Zitronen

Mit diesem Rezept kann man nicht nur hervorragend bei Gästen glänzen – auch bei einem romantischen Dinner für Zweit garantiert das Rinderfilet mit Zitrone ein perfektes Geschmackserlebnis.

Und das beste daran: Es ist eigentlich ganz einfach! Das Rinderfilet wird nur kurz angebraten und gart dann im Ofen bei Niedrigtemperatur von ganz allein fertig. Dazu eine frische Zitronensauce, die mit Butter abgebunden wird und als Beilage einen Tomaten-Gurken-Salat und ein frisches Baguette.

Rinderfilet mit Zitrone

Rinderfilet mit Zitronen

Menge: 4 Portionen
Credits to Lecker.de
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 4 Stück Rinderfiletsteaks á ca. 200 g
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 2 Stück rote Peperoni
  • 3 Stück Bio-Zitronen
  • 3 Stück Lauchzwiebeln
  • 1 Stück Salatgurke
  • 250 g Kirschtomaten
  • 0,5 Bund Basilikum
  • 0,5 Bund Minze
  • 8 EL Olivenöl
  • 5 TL Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g kalte Butter in Würfeln
  • 1 Stück Baguette

Zubereitung

  • Die 1  Knoblauchzehe fein würfeln.
  • Die 2 Peperoni längs einschneiden, von den Kernen befreien und in feine Ringe schneiden.
  • Von 1 Zitrone die Schale abreiben.
  • Die Rinderfilets mit einem Küchenkrepp trocken tupfen und mit dem Knoblauch, der Zitronenschale und den Peperoni einreiben. 
  • Abdecken und 1 Stunde kalt stellen.
  • In der Zwischenzeit den Salat vorbereiten. Die 3 Lauchzwiebeln in dünne Ringe schneiden, die 1 Gurke mit Schale grob würfeln und die 250 g Tomaten halbieren.
  • Von den Kräutern die Blätter grob hacken und zum Salat geben. 
  • 1 gewaschene Zitrone in dünne Scheiben schneiden. Die 2 übrigen Zitronen auspressen. 
  • 4 EL Zitronensaft mit 3 TL  Zucker, Salz und Pfeffer verrühren. Mit 5 EL Olivenöl vermengen und noch einmal abschmecken. Ggf. noch etwas Zucker zugeben.
  • Das Zitronendressing mit dem Salat vermengen und zur Seite stellen.
  • Den Backofen mit 100°C Ober-/Unterhitze Backofen vorheizen. (Umluft ist nicht geeignet).
  • 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Filets salzen und im heißen Öl von jeder Seite ca. 1 Minute anbraten. Anschliessend die Pfanne zur Seite stellen.
  • Die Steaks in eine ofenfeste Form geben und im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 25 min rosa garen.
  • 10 min vor Garende das Bratfett in der Pfanne erhitzen. Die vorbereiteten Zitronenscheiben anbraten und herausnehmen. 
  • Bratensaft mit dem Rest vomZitronensaft ablöschen und kurz aufkochen. Vom Herd ziehen. 
  • Die Butter nach und nach einrühren, bis die Soße leicht gebunden ist. Auf keinen Fall mehr kochen lassen! 
  • Sauce mit Salz, Pfeffer und 2 TL Zucker abschmecken und die Zitronenscheiben wieder dazu geben.
  • Die Rinderfilets aus dem Ofen nehmen und mit wenig Salz und Pfeffer würzen. 
  • Mit der Zitronensauce und dem Salat anrichten und mit frischem Baguette servieren.

Tipps & Tricks

  • Ich kaufe das Rinderfilet immer im Ganzen und schneide die Stücke selber Zuhause ab, damit sie auch wirklich gleichmässig sind.
  • Wer sich bei dem Garpunkt unsicher ist, dem empfehle ich ein Fleischthermometer. Einfache gibt es schon ganz günstig und so kann man 100%ig feststellen, ob das Fleisch durch ist. Bei 58-60 Grad ist das Fleisch medium.
  • Durch die Niedriggarmethode entfällt das "Ruhen" des Fleisches. Es kann also sofort auf den Teller.
  • Wünschen die Gäste unterschiedliche Garstufen kann man entweder das Fleisch unterschiedlich dick schneiden oder zu verschiedenen Zeitpunkten in den Ofen legen.
©HOMEMADESTUFF.BLOG
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Steirischer Kartoffelsalat mit Feldsalat und Kürbiskernen
Beilagen
Homemadestuff.blog

Steirischer Kartoffelsalat mit Feldsalat und Kürbiskernen

Es gibt glaube ich kaum jemanden, der kein Lieblingsrezept für Kartoffelsalat hat. Ob mit Essig-Öl oder Mayo, ob mit Ei und/oder Gurke, ob schwäbisch oder amerikanisch – es gibt gefühlt tausende von Rezeptvarianten. Meine persönliche Lieblingsversion ist der steirische Kartoffelsalat mit Feldsalat bzw. wie der Steirer sagen würde: Erdäpfelsalat mit Vogerlsalat.

Die Kartoffeln werden schon am Vortag vorbereitet und am nächsten Tag mit einem heissen Dressing aus Essig, Brühe, Senf und Öl mariniert. Dazu kommen goldbraun gebratene Speck- und Zwiebelwürfel, frischer Feldsalat, geröstete Kürbiskerne und feinstes Kürbiskernöl.

Am besten schmeckt diese Variante als Beilage zum Wiener Schnitzel oder panierten Zitronenhähnchen, aber auch als Hauptspeise oder vegetarische Variante ohne den Speckwürfeln ist der Kartoffelsalat ein Traum.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Beilagen
Homemadestuff.blog

Gemüsesalat

Gemüse als Salat? Einfach mal diesen lauwarmen Gemüsesalat aus Blumenkohl, Kürbis, Karotten, Süßkartoffeln, Pastinaken und Sellerie ausprobieren! Er wird mit einer Marinade aus groben Dijonsenf und frischen Kräutern verfeinert, ist sehr einfach vorzubereiten, passt grossartig zu den Spinat-Walnuss-Knödeln von der Alpenkantine und ist noch am den nächsten Tag perfekt für die Lunchbox!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hähnchen mit süß-saurer Sauce
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Hähnchen mit süß-saurer Sauce

Knusprig gebackenes Hähnchen mit süß-saurer Sauce erinnert ein wenig an den chinesischen Lieferservice um die Ecke, aber schmeckt aber selbstgemacht um Welten besser. Das Hähnchen wird mit Speisestärke paniert, kurz im Wok frittiert und dann mit der sämigen Sauce kurz überzogen. Dazu noch frische Paprika, Frühlingszwiebeln, Sesam und Reis und fertig ist ein leckeres Stückchen China.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Spaghetti mit Kirschtomaten
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Spaghetti mit Kirschtomaten

Pasta geht immer, denn sie ist herrlich vielseitig, schnell gemacht und schmeckt als Vorspeise, Hauptgericht oder Beilage. Dieses Mal kombinieren wir die Spaghetti mit aromatischen Kirschtomaten, dazu frischen Knoblauch, Frühlingszwiebeln und ein wenig Basilikum – fertig ist ein einfaches aber köstliches Essen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Rinderrouladen
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Rinderrouladen

Ein klassisches Sonntagsgericht: Die saftigen Rinderrouladen werden mit Speck, Zwiebeln und Gurke gefüllt. Kurz anbraten und dann gemütlich weich schmoren lassen. Die kräftige Sauce wird mit viel Gemüse, Tomatenmark, Wein und Fonds angesetzt und langsam eingeköchelt. Dazu passt ein Kartoffelgratin und ein gemischter Salat aus jungen Blättern. Und wenn man sich schon einmal die Mühe macht – am besten gleich ein paar mehr Rinderrouladen für den nächsten Tag kochen!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Süßkartoffeln mit Feigen und Ziegenkäse
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Süßkartoffeln mit Feigen und Ziegenkäse

Die Süßkartoffeln mit Feigen und Ziegenkäse sind eine unglaublich leckere Kombination, die perfekt zum herbstlichen Wetter passt. Die Balsamicoreduktion gleicht die Schärfe der Chilischoten aus und rundet den Geschmack ab.

In 30 min ist dieses vegetarische Gericht mit nur wenigen Handgriffen auf den Tisch gezaubert. Dazu einfach ein Stück frisches Baguette – perfekt. Das Original-Rezept ist von Ottolenghi, dessen Küche mich immer wieder begeistert.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »