Pannfisch mit Senfsauce

Pannfisch mit Senfsauce

Pannfisch mit Senfsauce ist ein typisches Hamburger Gericht aus Norddeutschland. Ohne viel Aufwand wird frisches Fischfilet leicht mehliert, mit Butterschmalz in einer Pfanne angebraten (Pfannenfisch => Pannfisch) und zusammen mit der Senfsauce und Bratkartoffeln serviert.

Welches Fischfilet ist dabei gar nicht entscheidend, das könnt Ihr nach persönlichem Geschmack und angebotener Qualität entscheiden.

Früher diente übrigens die Senfsauce dazu, um den Geschmack und Geruch von nicht mehr ganz so frischem Fisch zu übertünchen – das ist heute zum Glück nicht mehr notwendig und umso mehr geniessen wir das leckere Essen.

Pannfisch mit Senfsauce

Pannfisch mit Senfsauce

Menge: 4 Portionen
Drucken SPEICHERN

Zutaten

Für den Pannfisch

  • 4 Stück Frische Fischfilets z. B. Rotbarschfilet, Seelachsfilet, Lachsfilet
  • 0,5 Stück Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Mehl
  • 2 EL Butterschmalz

Für die Senfsauce

  • 2 Stück Schalotten
  • 50 g Butter
  • 150 ml Weißwein trocken
  • 500 ml Fischfond
  • 250 ml Sahne
  • 125 ml Creme Double
  • 3 EL mittelscharfer Senf
  • 1,5 EL körniger Senf
  • 1 TL Zitronensaft
  • 4 Stück Zitronenspalten
  • 1 TL Zucker

Als Beilage: Bratkartoffeln (mit Speck) und/oder Salat

    Zubereitung

    • Ggf. mit den Bratkartoffeln anbraten / Salat vorbereiten als erstes starten.
    • Die 2 Schalotten fein würfeln und folgendes schon einmal bereit stellen:
      150 ml Weißwein + 500 ml Fischfond
      250 ml Sahne mit 125 ml Creme Double verklempern
    • 50 g Butter in einer Pfanne oder einem Topf erhitzen und die vorbereiteten Schalottenwürfel weich dünsten.
    • Mit dem Weisswein & dem Fischfond ablöschen und bis auf die Hälfte bis 1/3 einköcheln.
    • In der Zwischenzeit die 4 Fischfilets säubern und ggf. Gräten entfernen. 
    • Die Fischfilets leicht salzen, pfeffern, mit etwas Zitronensaft beträufeln und leicht mit Mehl bestäuben.
    • Für die Sauce die Sahne mit der verklemperten Creme Double dazugeben und ebenfalls leicht einköcheln.
    • 3 EL mittelscharfen Senf sowie 1,5 EL körnigen Senf unterrühren und mit 1 TL Zitronensaft und 1 TL Zucker abschmecken.
    • Die 2 EL Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Fischfilets von jeder Seite ca. 2-3 Minuten braten.
    • Zum Servieren die Beilagen mit dem Fisch, der Sauce und Zitronenspalte auf dem Teller anrichten.

    Tipps & Tricks

    • Achtet auch darauf, darauf dass die Fische aus nachhaltigem Fang sind, das MSC-Siegel hilft für eine erste Einschätzung.
    • Wer mag, kann auch verschiedene Fischfilets kombinieren.
    • Die Bratkartoffeln können bequem nebenher angebraten werden. Wem das zu viel Stress ist, der kann die fertigen Bratkartoffeln in den Ofen zum Warmhalten stellen und in Ruhe den Fisch und die Sauce fertig stellen.
    Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
    © Homemadestuff.blog

    DIESEN BEITRAG TEILEN:

    Weitere Rezepte

    Bananen-Brownie-Tarte
    Kuchen
    Homemadestuff.blog

    Bananen-Brownie-Tarte

    Schokolade und Banane passen immer gut zusammen und machen sich als Bananen-Brownie-Tarte ganz hervorragend zum Kaffee oder als Nachtisch. Da man für dieses Rezept auch keine Küchenmaschine oder einen Handrührer benötigt, ist die Tarte schnell und ohne großen Aufwand fertig.
    Die Zartbitterschokolade wird zusammen mit Butter im Wasserbad geschmolzen, mit den weiteren Zutaten nur kurz verrührt und dann im Ofen gebacken. Noch mit Bananen und etwas Schokoladenguss garnieren – fertig ist die leckere Bananen-Brownie-Tarte.


    DIESEN BEITRAG TEILEN:
    Weiterlesen »
    Lasagne
    Hauptspeise
    Homemadestuff.blog

    Lasagne

    Die klassische italienische Lasagne wird mit Hackfleischsauce und Béchamelsauce zubereitet und mit Käse überbacken. Da der Ofen das finale Kochen übernimmt, kann man sie hervorragend vorbereiten und das Essen ganz entspannt angehen. Einfach noch einen frischen Salat dazu und fertig ist ein wunderbar duftendes Stück Italien. Am besten noch ein wenig Platz im Magen lassen und ein kleines Stückchen Tiramisu als Nachtisch genießen ;-).
    Und wer möchte, kann gleich etwas mehr zubereiten, denn auch am nächsten Tag schmeckt die Lasagne sehr lecker.


    DIESEN BEITRAG TEILEN:
    Weiterlesen »
    Double Chocolate Cookies
    Kuchen
    Homemadestuff.blog

    Double Chocolate Cookies

    Schokoladenliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Double Chocolate Cookies triefen geradezu vor Schokolade. Kein Wunder also, dass bei uns die Cookies nicht lange halten. Hier laufen viele Schokoladenmonster herum und so ein Cookie scheint zu jeder Gelegenheit der passende Snack zu sein ;-).

    Die Double Chocolate Cookies sind schnell gemacht und können hübsch verpackt auch ein nettes Mitbringsel für Freunde sein.


    DIESEN BEITRAG TEILEN:
    Weiterlesen »
    Mousse au Chocolate
    Nachspeise
    Homemadestuff.blog

    Mousse au Chocolat

    Mousse au Chocolate – ein göttliches Dessert aus der französischen Küche. Die luftige cremige dunkle Schokolade kombiniert mit einer leicht säuerlichen Sauce ist der perfekte Abschluss von einem leckeren Menü. Wahrlich nichts für Kalorienzähler, aber ab und zu muss man auch mal sündigen.
    Ein bisschen Arbeit ist eine gute Mousse schon und man muss ca. 3 – 4 Stunden warten bis der “Schokoladenschaum” stichfest ist, aber dafür kann man diese Nachspeise perfekt vorbereiten.


    DIESEN BEITRAG TEILEN:
    Weiterlesen »
    Bärlauchpesto
    Aufstrich
    Homemadestuff.blog

    Bärlauchpesto

    Das leckere Bärlauchpesto ist schnell selber gemacht und passt unter anderem hervorragend zu Nudeln, Risotto, Gnocchi, Baguette oder auch auf der Pizza.
    Den Bärlauch kann man dank seines intensiven Aromas recht leicht in Wäldern oder schattigen Parks zu finden – oder einfach im Supermarktregal. Hauptsaison ist immer zwischen März und Mai. Geschmacklich erinnert der Bärlauch an Knoblauch, hat aber nicht die duftenden Nebenwirkungen, und ist frisch, würzig und leicht bekömmlich.

    Das Bärlauchpesto wird wie ein klassisches Pesto zubereitet: Mit angerösteten Pinienkernen, Parmesan, Olivenöl und dazu ein Hauch Zitrone.


    DIESEN BEITRAG TEILEN:
    Weiterlesen »
    Hauptspeise
    Homemadestuff.blog

    Lachsfilet aus dem Ofen

    Lachsfilet mit Butter und Zitrone einpinseln, etwas Salz drüber streuen, in Klarsichtfolie einpacken und ab in den Ofen. Klingt einfach – ist es auch. Und dazu noch lecker & saftig.

    Durch die niedrige Temperatur im Ofen wird der Lachs schonend gegart und man kann den perfekten Garpunkt nicht verpassen. Ideal, wenn man nebenher noch die Beilagen vorbereitet. Bei uns gab es dazu noch ein Risotto mit selbst gemachten Bärlauchpesto.


    DIESEN BEITRAG TEILEN:
    Weiterlesen »