Spaghetti mit Kirschtomaten

Spaghetti mit Kirschtomaten

Pasta geht immer, denn sie ist herrlich vielseitig, schnell gemacht und schmeckt als Vorspeise, Hauptgericht oder Beilage. Dieses Mal kombinieren wir die Spaghetti mit aromatischen Kirschtomaten, dazu frischen Knoblauch, Frühlingszwiebeln und ein wenig Basilikum – fertig ist ein einfaches aber köstliches Essen.

Spaghetti mit Kirschtomaten

Spaghetti mit Kirschtomaten

Menge: 4 Portionen
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 500 g Spaghetti
  • 50 ml Olivenöl sehr gutes
  • 500 g Kirschtomaten reife, aromatische
  • 4 Stück Knoblauchzehen nach Belieben
  • 4 Stück Frühlingszwiebeln
  • Salz, Pfeffer
  • Basilikum nach Belieben
  • Chiliflocken nach Belieben

Zubereitung

  • Die 500 g Spaghetti nach Packungsanweisung bissfest garen.
  • In der Zwischenzeit die 4 Knoblauchzehen schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden bzw. hobeln.
  • Die 500 g Kirschtomaten halbieren oder vierteln und zur Seite stellen.
  • 50 ml Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Knoblauchscheiben anrösten.
  • Die Tomatenstücke hinzufügen und mit 0,5 TL Salz und etwas Pfeffer würzen.
  • Kurz durchschwenken und die Frühlingszwiebeln zugeben.
  • Noch einmal kurz durchrühren und die abgegossenen Spaghetti vorsichtig unterheben.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Spaghetti je nach Belieben zusammen mit etwas Basilikum und Chiliflocken servieren.

Tipps & Tricks

  • Wie immer ist der Geschmack von den Zutaten abhängig. Wässrige Tomaten schmecken nicht und billiges Olivenöl ist nur bitter und ölig. Gerade wenn man ein Gericht mit wenig Zutaten kocht, sollte man besonders auf die Qualität dieser achten.
  • Das Rezept könnt Ihr als Anhaltspunkt verstehen. Weniger – oder mehr 🙂 – Knoblauch, Tomaten etc., das könnt Ihr ganz nach Eurem Geschmack entscheiden oder dem Vorratsschrank anpassen.
  • Die Nudeln garen noch ein kleines bisschen in der Pfanne nach. Daher nicht zu lange vorher kochen lassen.
  • Wer gerne scharf isst und weiss, dass seine Mitesser auch zur scharfen Sorte gehören, der kann eine frische Chilischote kleinschneiden und direkt zu den Knoblauchscheiben in die Pfanne geben. Bei uns sind die Befindlichkeiten da so unterschiedlich, dass wir die Chiliflocken zum Nachwürzen auf den Tisch stellen.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog

DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Karottensalat mit Kichererbsen und Datteln
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Orientalischer Karottensalat mit Kichererbsen und Datteln

Der orientalische Karottensalat mit Kichererbsen und Datteln ist ein raffinierter Allrounder. Ob als Beitrag zum Partybüffet, Teil eines Mezze Abends, besondere Beilage zu kurzgebratenem Fleisch oder mit Schafs- oder Ziegenkäse kombiniert als Hauptspeise – die Genussmöglichkeiten sind vielfältig.

Hauptzutaten sind karamellisierte Karotten und Zwiebeln, geröstete Mandelstifte, Kichererbsen, süße Datteln und Blattspinat. Und damit der Karottensalat auch zu einem orientalischen Karottensalat wird, verwenden wir hier Baharat – eine Gewürzmischung ähnlich dem Curry, in dem viele verschiedene Gewürze enthalten sind. Meistens sind dies Paprika, Kreuzkümmel, Pfeffer, Knoblauch, Koriander, Kardamom, Zimt, Muskatnuss und Nelken. Es verleiht den Gerichten die typische orientalische leicht scharfe Note, die die Süße des Salates perfekt ausgleicht.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Köfte - Türkische Frikadellen
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Köfte – türkische Frikadellen

Köfte sind Frikadellen aus der türkischen Küche. Klassisch werden sie aus Lamm- und Rinderhackfleisch gemacht und mit Kreuzkümmel (Cumin) gewürzt. Wir verwenden meistens reines Rinderhack sowie noch Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie, Paprikapulver und einen Schuss gutes Olivenöl. Im Sommer werden sie einfach gegrillt, dazu ein frisches Tzatziki und Fladenbrot oder Baguette. Und wenn das Wetter nicht mitmacht, kann man die türkischen Frikadellen auch einfach in der Pfanne braten.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Bananen-Brownie-Tarte
Kuchen
Homemadestuff.blog

Bananen-Brownie-Tarte

Schokolade und Banane passen immer gut zusammen und machen sich als Bananen-Brownie-Tarte ganz hervorragend zum Kaffee oder als Nachtisch. Da man für dieses Rezept auch keine Küchenmaschine oder einen Handrührer benötigt, ist die Tarte schnell und ohne großen Aufwand fertig.
Die Zartbitterschokolade wird zusammen mit Butter im Wasserbad geschmolzen, mit den weiteren Zutaten nur kurz verrührt und dann im Ofen gebacken. Noch mit Bananen und etwas Schokoladenguss garnieren – fertig ist die leckere Bananen-Brownie-Tarte.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Orientalische Hackfleischpfanne mit Auberginen
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Orientalische Hackfleischpfanne mit Auberginen

Für mich ist die Kombination von Hackfleisch und Auberginen einfach göttlich, doch für so manch einen sind Auberginen eine kulinarische Qual. Allerdings lässt sich der ölgetränkte, gummiartige und bittere Geschmack von gebratenen Auberginen durch die richtige Zubereitung ganz einfach vermeiden. Stattdessen lassen wir lieber die leckeren Aromen von Gewürzen und Tomaten in die Aubergine eindringen und machen aus der Hackfleischpfanne ein wunderbar leckeres Gericht.

Am besten schmeckt die orientalische Hackfleischpfanne mit Auberginen übrigens, wenn sie lauwarm ist, denn dann entfalten sich die Aromen erst so richtig. Dazu frisches Brot, Reis oder Kartoffeln und man hat schnell ein einfaches und köstliches Essen, das sich durch die Auswahl der Gewürze ganz individuell anpassen lässt.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Eiersalat
Aufstrich
Homemadestuff.blog

Eiersalat

Eiersalat ist ja ein wenig 70er Jahre Buffet-Party. Aber das muss nicht so sein. Also mal in der Kiste mit den alten Rezepten gekramt, fleißig Eier gekocht und ausprobiert.

Herausgekommen ist ein frischer cremiger Eiersalat mit Zwiebeln, Sellerie und Petersilie, den man ruck zuck vorbereiten kann. Dazu schmeckt mir am besten ein knuspriges frisches dunkles Bauernbrot.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Spinat-Walnuss-Knödel

Wer schon einmal in Südtirol war, hat sich mit Sicherheit in diese unglaublich leckere Küche verliebt. Diese Spinat-Walnuss-Knödel sind ein Klassiker und können perfekt vorbereitet werden. Aber Achtung: Das Brot dazu muss schon älter sein! Das Rezept hierfür wurde von einem kleinen Restaurant in Hamburg geteilt, der Alpenkantine. Wer hier die Spinat-Walnuss-Knödel bestellt, kommt vielleicht auch in den Genuss von dem hervorragenden Gemüsesalat


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »