Osterlamm

Ein süßes Osterlamm gehört zu Ostern einfach mit auf den Frühstückstisch. Ob wie hier mit Puderzucker bestäubt oder mit Zuckerguss, Marzipan oder Schokolade verziert, so ein kleines gebackenes Lämmchen sieht einfach zum Anbeissen aus. Der Teig ist schnell angerührt und die einzige Herausforderung ist wahrscheinlich die Osterlammform im Keller zu finden.

Osterlamm

Menge: 1 Stück
EQUIPMENT
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 110 g Butter weich
  • 110 g Zucker
  • 2 Stück Eier
  • 1 Prise Salz
  • 0,25 TL Abrieb einer Zitrone
  • 80 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver gehäuft
  • Puderzucker
  • etwas flüssige Butter oder Backtrennspray und Semmelbrösel für die Form

Zubereitung

  • Den Backofen auf 170 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.
  • Die Osterlammform mit etwas flüssiger Butter oder am besten mit einem Backtrennspray einfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen.
  • 110 g weiche Butter zusammen mit 110 g Zucker mit einem Handmixer oder der Küchenmaschine hellgelb aufschlagen.
  • Die 2 Eier nach und nach hinzugeben.
  • 1 Prise Salz sowie 0,25 TL Zitronenabrieb unterrühren.
  • 80 g Mehl, 40 g Speisestärke und 1 gehäuften TL Backpulver in einer Schüssel vermischen und zu den verrührten Zutaten geben. Zügig unterheben bis es einen glatten Teig gibt.
  • Den Teig in die Form einfüllen, dabei mit dem Griff von einem Löffel oder Ähnlichem vorsichtig den Teig ein wenig im Kopfbereich verteilen.
  • Das Osterlamm ca. 40 min backen. Ggf. nach 30 min mit etwas Alufolie abdecken.
  • Das Osterlamm 10 – 15 min abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Sobald das Osterlamm komplett ausgekühlt ist, mit Puderzucker bestäuben.

Tipps & Tricks

  • Wer möchte kann das Lamm noch mit Zuckerguss, Marzipan, Schokolade etc. verzieren.
  • Wer keine Osterlammform (> externer Link zu Amazon) hat kann auch etwas anderes verwenden. Die Osterlammform ist allerdings sehr klein, für eine normale Form solltet Ihr mindestens die doppelte Teigmenge einplanen.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog

DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Schokoladenküchlein mit Vanillericotta und Beeren
Nachspeise
Homemadestuff.blog

Schokoladenküchlein mit Vanillericotta und Beeren

Der Traumabschluss eines jeden Menüs: Ein lauwarmes Schokoladenküchlein mit Vanillericotta und Beeren mit einem noch leicht flüssigen Kern.
Das perfekte bei diesem Rezept: Man bereitet die Schokoküchlein am Abend vorher vor, um sie dann nur noch kurz im Ofen zu backen. Die Küche bleibt sauber und man kann bei den Gästen sitzen bleiben. Die Vanillericottacreme kann ebenfalls schon vorbereitet werden und gleicht mit ihrem leicht säuerlichen Aroma die Süße der Schokoladenküchlein aus. Dazu ein paar frische Beeren – herrlich!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Kürbiskernpesto
Neu
Homemadestuff.blog

Kürbiskernpesto

Kürbiskerne, Parmesan, Basilikum, gutes Olivenöl und ein bisschen Knoblauch und Salz – fertig ist ein wunderbares Kürbiskernpesto. Das passt nicht nur perfekt zu Nudeln und Gnoccis sondern auch Risotto, gebratenes Fleisch und Pürees rundet dieses crunchige Pesto wunderbar ab.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Spinat-Ricotta-Muffins
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Spinat-Ricotta-Muffins

Muffins müssen nicht immer süß sein. Die Spinat-Ricotta-Muffins sind eine perfekte Alternative, die sich insbesondere bei einem Brunch auf dem Buffettisch oder als Mittagssnack hervorragend machen. Die fluffig-cremigen Muffins werden mit Spinat, Ricotta, Parmesan, Pinienkernen und italienischen Kräutern gebacken und schmecken sowohl lauwarm als auch kalt.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Indisches Hähnchen-Curry

Zwei Stunden köchelt dieses Hähnchen-Curry sanft auf dem Herd und verströmt den Duft von Ingwer, Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander, Cayennepfeffer und Garam Masala. Das Fleisch wird zart und saftig und die Kartoffeln & ein Dip aus Joghourt nehmen die leichte Schärfe. Dazu passt hervorragend ein selbstgebackenes Naan-Brot oder auch ein gekauftes frisches Fladenbrot, Mangochutney und ein Salat aus Tomaten, Gurken und Zitrone.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Pannfisch mit Senfsauce
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Pannfisch mit Senfsauce

Pannfisch mit Senfsauce ist ein typisches Hamburger Gericht aus Norddeutschland. Ohne viel Aufwand wird frisches Fischfilet leicht mehliert, mit Butterschmalz in einer Pfanne angebraten (Pfannenfisch => Pannfisch) und zusammen mit der Senfsauce und Bratkartoffeln serviert. Welches Fischfilet ist dabei gar nicht entscheidend, das könnt Ihr nach persönlichem Geschmack und angebotener Qualität entscheiden.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Eiersalat
Aufstrich
Homemadestuff.blog

Eiersalat

Eiersalat ist ja ein wenig 70er Jahre Buffet-Party. Aber das muss nicht so sein. Also mal in der Kiste mit den alten Rezepten gekramt, fleißig Eier gekocht und ausprobiert.

Herausgekommen ist ein frischer cremiger Eiersalat mit Zwiebeln, Sellerie und Petersilie, den man ruck zuck vorbereiten kann. Dazu schmeckt mir am besten ein knuspriges frisches dunkles Bauernbrot.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »