Mousse au Chocolate

Mousse au Chocolat

Mousse au Chocolat – ein göttliches Dessert aus der französischen Küche. Die luftige cremige dunkle Schokolade kombiniert mit einer leicht säuerlichen Sauce ist der perfekte Abschluss von einem leckeren Menü. Wahrlich nichts für Kalorienzähler, aber ab und zu muss man auch mal sündigen.
Ein bisschen Arbeit ist eine gute Mousse schon und man muss ca. 3 – 4 Stunden warten bis der “Schokoladenschaum” stichfest ist, aber dafür kann man diese Nachspeise perfekt vorbereiten.

Mousse au Chocolate

Mousse au Chocolate

Menge: 6 Portionen
Drucken SPEICHERN

Zutaten

Für die Mousse

  • 200 g Zartbitter Schokolade mind. 70% Kakaoanteil
  • 150 g Zucker
  • 5 Stück Eier
  • 125 ml Sahne
  • Salz
  • ggf. 1 TL Rum, Amaretto oder ähnliches
  • ggf. Schokoladenraspel zur Deko

Für die Sauce

  • 1 Packung Gefrorene Sauerkirschen oder Himbeeren ca. 250 g – 300 g
  • 2 EL Zucker

Zubereitung

  • Die 200 g Schokolade in kleine Stücke hacken und über einem köchelndem Wasserbad langsam schmelzen (siehe Tipps und Tricks).
  • Die 5 Eier trennen (siehe Tipps und Tricks) und die Eigelbe zugedeckt in den Kühlschrank stellen.
  • Das Eiweiss und 1 Prise Salz mit einer Küchenmaschine sehr steif schlafen und dabei 100 g Zucker nach und nach einrieseln lassen. 
  • In einer zweiten Schüssel die 125 ml Sahne steif schlagen.
  • Die fertig geschmolzene Schokolade vom Wasserbad nehmen und ggf. 1 TL Alkohol einrühren.
  • Die Eigelbe aus dem Kühlschrank nehmen und in eine grössere Edelstahlschüssel geben.
  • 50 g Zucker sowie 2 EL heisses Wasser zu den Eigelben geben und in der Schüssel über dem Wasserbad mit einem Schneebesen schaumig aufschlagen. 
  • Die Eimasse ist fertig, wenn sie luftig, hellgelb und dicklicher geworden ist. Das dauert eine Weile 🙂 (siehe Tipps und Tricks).
  • Die Eimasse vom Wasserbad nehmen und die geschmolzene Schokolade sehr zügig unterrühren.
  • Danach zunächst die Sahne und dann das steif geschlagene Eiweiss vorsichtig unterheben.
  • Die Mousse au Chocolate in eine Schüssel ümfüllen und ca. 3 – 4 Stunden kalt stellen.

Die Sauce

  • Die gefrorenen Sauerkirschen oder Himbeeren aus der Packung in eine Schüssel geben und zugedeckt auftauen lassen. Nach ca. 1 Stunde 2 EL Zucker dazu geben.
  • Ein paar Kirschen oder Himbeeren zur Seite stellen.
  • Den entstandenen Obstsaft mit dem restlichen Obst fein pürieren und mit einem kleinen Sieb passieren.
  • Wer die Sauce etwas dicklicher mag, kocht sie jetzt vorsichtig bis auf die gewünschte Konsistenz ein.
  • Aus der Mousse au Chocolate Nocken abstechen und mit der Sauce, den beiseite gelegten Sauerkirschen oder Himbeeren sowie ggf. etwas Schokoladenraspel dekorieren.

Tipps & Tricks

  • Wer einen Induktionsherd hat, kann die Schokolade auch gleich direkt bei kleinster Hitze in einem Topf schmelzen.
  • Das Eiweiss wird nur richtig steif, wenn kein Eigelbrest dabe ist. Daher am besten beim Trennen der Eier die Eier immer über einer separaten Schüssel aufschlagen und trennen und danach erst das Eiweiss zu den anderen geben.
  • Beim Aufschlagen der Eiermasse über dem Wasserbad muss konstant mit dem Schneebesen gerührt werden. Ansonsten gerinnt das Eigelb an der heissen Schüsselwand und ihr habt Eierstich.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog

DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Pannfisch mit Senfsauce
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Pannfisch mit Senfsauce

Pannfisch mit Senfsauce ist ein typisches Hamburger Gericht aus Norddeutschland. Ohne viel Aufwand wird frisches Fischfilet leicht mehliert, mit Butterschmalz in einer Pfanne angebraten (Pfannenfisch => Pannfisch) und zusammen mit der Senfsauce und Bratkartoffeln serviert. Welches Fischfilet ist dabei gar nicht entscheidend, das könnt Ihr nach persönlichem Geschmack und angebotener Qualität entscheiden.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Lachs auf dem Ofen mit Kartoffeln
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Lachs aus dem Ofen mit Kartoffeln

Keine Zeit zum Kochen, aber Lust auf etwas Besonderes? Die Kartoffeln schnell hobeln, den Lachs kurz entgräten, alles würzen und ab in den Ofen. 25 min später gibt es das perfekte Dinner.

Der Geschmack kommt von den frischen und qualitativ hochwertigen Zutaten. Da braucht es definitiv nicht mehr – ausser vielleicht noch ein leckeres Gläschen Wein.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Nudeln mit Salsicce
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Conchiglie mit Salsicce

Salsicce sind traditionelle italienische, gut gewürzte grobe Bratwürste aus Schweinefleisch. Für die Nudeln mit Salsicce wird am besten die Salsiccia mit Fenchelgewürz verwendet. Zusammen mit Kirschtomaten und Kapern gibt dies eine besonders leckere Sauce zu frischer Pasta.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Ostergebäck
Naschwerk
Homemadestuff.blog

Ostergebäck: Quarkhasen

Ruck-Zuck ist dieses fluffige Ostergebäck fertig. Der Quark-Öl-Teig geht schnell & einfach und schmeckt einfach wunderbar. Ob als Gebäck zum Kaffee, als leckere Nascherei für die Kids oder als kleines Geschenk für Freunde und Nachbarn, es findet sich immer ein Anlass den Backofen anzuwerfen. Die fertig gebackenen Osterkekse noch in eine Vanillezuckermischung drücken und am besten gleich geniessen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Johannisbeerkuchen
Kuchen
Homemadestuff.blog

Johannisbeerkuchen

Dieser Johannisbeerkuchen ist eine Abwandlung der klassischen Johannisbeer-Baiser-Torte. Mit den Mandeln im Eischnee kommt ein nussiges Aroma hinzu, das die Säure und Süße grossartig ergänzt. Da es leider nicht immer frische Johannisbeeren gibt, funktioniert dieses Rezept zum Glück auch hervorragend mit tiefgefrorenen Beeren.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Tomatensalat mit Minze
Beilagen
Homemadestuff.blog

Tomatensalat mit Minze

Tiefrote, duftende Tomaten kombiniert mit frischer Minze und Granatapfeldressing – eine wunderbare sommerliche Alternative zum klassischen Tomatensalat. In nur 5 Minuten ist der Tomatensalat mit Minze fertig vorbereitet und darf dann als Beilage beim Grillen oder auf dem Büffet glänzen. Er schmeckt allerdings auch als kleiner Snack mit frischem Baguette zwischendurch.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »