Marmorkuchen

Saftiger Marmorkuchen

FavoriteLoading Jetzt Rezept merken

Ein saftiger und fluffiger Mamorkuchen! Von gefühlt 100 ausprobierten Marmorkuchenrezepten finde ich dieses persönlich das Beste. Das Geheimnis? Rühren, rühren und nochmals rühren.

Und dazu kann dieses Basisrezept je nach Lust und Laune einfach variiert werden – mal mit Schokostückchen oder Nüssen, mal mit Rosinen oder getrockneten Cranberries, mal mit Puderzucker oder Schokoguss. Jeder so wie er seinen Kuchen am liebsten mag.

Marmorkuchen

Marmorkuchen

Menge: 1 Kuchen
Drucken

Zutaten

  • 250 g Butter zimmerwarm
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier zimmerwarm
  • 250 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 50 ml Sahne
  • 100 g dunkle Kuvertüre
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  • Den Ofen vorheizen (180 Grad Ober-/Unterhitze bzw. 160 Grad Umluft).
  • 250 g Butter, die 250 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker ca. 10 min mit einer Küchenmaschine schaumig aufschlagen.
  • Währenddessen 100 g Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. (siehe auch Tipps & Tricks)
  • Eine Gugelhupfform sorgfältig mit Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben.
  • 4 Eier nacheinander zum Teig geben und jeweils für ca. 1 min unterrühren.
  • 250 g Mehl, 50 g Speisestärke und 2 TL Backpulver in einer Schüssel vermischen und abwechselnd mit 50 ml Sahne in den Teig untermengen. Jeweils nur kurz verrühren.
  • Eine Teighälfte mit der abgekühlten Kuvertüre mischen.
  • Jeweils abwechselnd die beiden Teige in die Form verteilen und mit einer Kuchengabel nach Wunsch marmorieren.
  • Im vorgeheizten Ofen ca. 50 - 60 Minuten backen.
  • Sollte der Teig oben zu dunkel werden, einfach mit einer Alufolie abdecken.
  • 10 min abkühlen lassen und danach auf eine Tortenplatte vorsichtig stürzen. Mit Puderzucker bestäuben und geniessen.

Tipps & Tricks

  • Damit der Mamorkuchen wirklich fluffig wird, muss man sich die Zeit nehmen, die Butter und den Zucker richtig schaumig aufzuschlagen und die Eier erst nach und nach zuzufügen. Dann kann nichts mehr schief gehen.
  • Die Kuvertüre wird normalerweise über einem Wasserbad geschmolzen. Dazu am besten eine Metallschüssel auf einen Topf mit simmerndem Wasser stellen und darin die Schokolade schmelzen. Wer allerdings ein Induktionskochfeld besitzt, kann die Kuvertüre auch bei kleinster Hitze direkt im Topf schmelzen. Durch die direkte Hitzesteuerung brennt hier ebenfalls nichts an.
  • Das Einfetten der Formen gelingt besonders schnell und einfach mit sogenannten Backtrennsprays.
©HOMEMADESTUFF.BLOG


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Orientalische Süßkartoffel
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Orientalische Süßkartoffel

Ofenkartoffeln mal anders: Statt der klassischen Backkartoffel mit Quark gibt es heute einmal die Variante orientalische Süßkartoffel.
Dazu werden die marinierten Süßkartoffeln im Ofen gebacken, um dann mit orientalisch gewürzten Hackfleisch, scharfen und leicht rauchigen Auberginen- und Zucchiniwürfeln, salzigem Feta und wunderbar süß karamellisierten Zwiebeln getoppt zu werden. Schon beim Kochen verströmen die verschiedenen Aromen herrliche Gerüche und die einzelnen Komponenten verschmelzen beim Essen zu einem herrlichen Gericht.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Kräuterbutter
Aufstrich
Homemadestuff.blog

Kräuterbutter

Endlich kommt die Sonne raus und die Grillzeit startet wieder. Und mit dieser schnellen selbstgemachten Kräuterbutter schmeckt es noch gleich viel besser. Ob zu Fleisch, Fisch, Gemüse oder einfach nur Brot – durch die Auswahl der Kräuter könnt Ihr immer eine passende Mischung herstellen.
Meine persönliche Lieblings-Kräuterbutter wird mit Thymian, Petersilie, Schnittlauch, Knoblauch und Zitronenabrieb abgeschmeckt und ist perfekt zu Rindersteak mit Salat und frischem Baguette.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Lasagne
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Lasagne

Die klassische italienische Lasagne wird mit Hackfleischsauce und Béchamelsauce zubereitet und mit Käse überbacken. Da der Ofen das finale Kochen übernimmt, kann man sie hervorragend vorbereiten und das Essen ganz entspannt angehen. Einfach noch einen frischen Salat dazu und fertig ist ein wunderbar duftendes Stück Italien. Am besten noch ein wenig Platz im Magen lassen und ein kleines Stückchen Tiramisu als Nachtisch genießen ;-).
Und wer möchte, kann gleich etwas mehr zubereiten, denn auch am nächsten Tag schmeckt die Lasagne sehr lecker.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Heisse Schokolade
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Heisse Schokolade

Wenn es draussen kalt und dunkel ist und das triste grau einen aufs Sofa drückt, dann ist die Zeit für eine leckere heisse Schokolade gekommen. Anders als beim normalen Pulverkakao verwenden wir eine Schokolade mit hohem Kakaoanteil, die wir langsam zusammen mit Vanilleschote in warmer Milch schmelzen. Warmer Bauch und Glücksgefühle sind garantiert!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Selleriesuppe mit Parmesan
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Selleriesuppe mit Parmesan

Cremig, knusprig, süß, salzig, säuerlich, nussig, …. – die Selleriesuppe mit Parmesan und karamellisierten Rosmarin-Trauben regt alle Geschmacksknospen an. Während im Ofen die Trauben mit Honig, Rosmarin und einer Prise Salz karamellisieren, schmilzt der Parmesan in der frischen cremigen Selleriesuppe und die kleinen Croutons rösten mit Walnusskernen und Petersilie in der Pfanne.
Da man alles auch unglaublich gut vorbereiten kann, eignet sich diese besondere Suppe hervorragend als Vorspeise für ein leckeres Menü, aber auch als normale Hauptspeise ist sie ein wahrer Genuss.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »