Lauchfrikadellen mit Zitrone

Lauch-Frikadellen mit Zitrone

Ganz so vegetarisch wie die Lauchfrikadellen mit Zitrone klingen sind sie nicht. Aber durch den Lauch werden sie besonders locker und frisch.
Sie eigenen sich hervorragend als Teil eines Mezze-Büffets für einen entspannten Abend mit Freunden oder als ein leichtes Hauptgericht zusammen mit Reis oder frischem Fladenbrot.

Lauchfrikadellen mit Zitrone

Lauch-Frikadellen mit Zitrone

Menge: 8 Frikadellen
Credits to Yoram Ottolenghi
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 6 Stangen Lauch ca. 800 g
  • 250 g Hackfleisch nach Geschmack
  • 90 g Semmelbrösel
  • 2 Stück Eier
  • 2 EL neutrales Öl
  • 300 ml Hühnerbrühe
  • 80 ml Zitronensaft
  • 100 g Griechischer Joghurt
  • 0,5 Bund Petersilie
  • Salt, Pfeffer

Zubereitung

  • Die 6 Stangen Lauch sorgfältig putzen und in 2cm breite Ringe schneiden.
  • Mit ein wenig Wasser in einen Topf geben und ca. 20 min dünsten. Ggf. noch etwas Wasser nachgiessen.
  • Den fertigen Lauch abgiessen und abkühlen lassen.
  • Mit einem Tuch die restliche Flüssigkeit aus dem Lauch rauspressen und in grobe Stücke schneiden. Man kann auch eine Küchenmaschine verwenden, dann allerdings darauf achten, dass es kein Brei wird.
  • Den Lauch mit 250 g Hackfleisch, 90 g Semmelbröseln, 2 Eiern sowie 1 TL Salz und 1 TL Pfeffer vermengen.
  • 8 Frikadellen formen und für 30 min in den Kühlschrank stellen.
  • 2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Frikadellen bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten.
  • 300 ml Hühnerbrühe zugeben, so dass die Lauch-Frikadellen fast bedeckt sind. 
  • 80 ml Zitronensaft sowie 0,5 TL Salz zugeben und die Pfanne mit einem Deckel schliessen.
  • Bei geringer Hitze die Frikadellen 30min garen.
  • Den Deckel abnehmen und bei mittler Hitze die Flüssigkeit fast vollständig einkochen lassen.
  • Die Lauch-Frikadellen schmecken warm oder mit Zimmertemperatur. Zusammen mit dem Joghurt und grob gehackter Petersilie servieren.

Tipps & Tricks

  • Je nachdem welches Hackfleisch Ihr verwendet, wird auch der Geschmack variieren. Ich bevorzuge hier Schweinehack, da dann der Lauchgeschmack besonders hervorkommt.
  • Schweinehack bitte nicht mit dem Schweinemett, dass es an der Fleischtheke schon immer vorbereitet gibt, verwechseln. Das Mett ist schon gewürzt. Das Schweinehack muss in den meisten Supermärkten erst frisch durchgedreht werden.
  • Dazu passt frisches Baguette oder Fladenbrot und weitere Mezze.
  • Auch dieses Rezept ist von Ottolenghi und stammt übrigens aus seinem Jerusalem Kochbuch (->externer Link).
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Karottensalat mit Kichererbsen und Datteln
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Orientalischer Karottensalat mit Kichererbsen und Datteln

Der orientalische Karottensalat mit Kichererbsen und Datteln ist ein raffinierter Allrounder. Ob als Beitrag zum Partybüffet, Teil eines Mezze Abends, besondere Beilage zu kurzgebratenem Fleisch oder mit Schafs- oder Ziegenkäse kombiniert als Hauptspeise – die Genussmöglichkeiten sind vielfältig.

Hauptzutaten sind karamellisierte Karotten und Zwiebeln, geröstete Mandelstifte, Kichererbsen, süße Datteln und Blattspinat. Und damit der Karottensalat auch zu einem orientalischen Karottensalat wird, verwenden wir hier Baharat – eine Gewürzmischung ähnlich dem Curry, in dem viele verschiedene Gewürze enthalten sind. Meistens sind dies Paprika, Kreuzkümmel, Pfeffer, Knoblauch, Koriander, Kardamom, Zimt, Muskatnuss und Nelken. Es verleiht den Gerichten die typische orientalische leicht scharfe Note, die die Süße des Salates perfekt ausgleicht.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Zimtschnecken mit Zuckerglasur
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Zimtschnecken mit Zuckerglasur

Diese Zimtschnecken mit Zuckerglasur oder auch Cinneman Rolls genannt sind eine unglaublich fluffige und süße Nascherei. Am besten geniesst man sie lauwarm und teilt sie mit den liebsten Nachbarn. Sollten dann noch welche übrigen sein, kann man die Zimtschnecken auch kurz in die Mikrowelle zum Aufwärmen geben.
An Kalorien sollte man übrigens beim Genuss nicht denken. Richtig leckere Zimtschnecken müssen vor lauter Butter & Zuckerguss triefen :).


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Mini Brioches
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Mini Brioches

Wie wäre es mal mit selbstgemachten Brioches zum Frühstück oder Brunch? Diese fluffigen Mini Brioches werden in einer Muffinform gebacken und verströmen einen leckeren Duft in der Küche. Zwar muss der Teig insgesamt 90 Minuten gehen, aber den Rest erledigt die Küchenmaschine und der Backofen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Naschwerk
Homemadestuff.blog

Lebkuchen mit Schokolade

Weihnachtszeit ist Lebkuchen-Zeit. Und mit diesen saftigen Schokoladen-Lebkuchen könnt Ihr Euch und anderen eine große Freude machen. Der Lebkuchenteig ist ohne Orangeat und Zitronat, stattdessen mit vielen Mandeln und Haselnüssen sowie leckerer Nuss-Nougat-Creme. Nach dem Backen kommt noch ein leichter Zuckerguss über die Lebkuchen, so bleiben sie schön saftig und frisch.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Selleriesuppe mit Parmesan
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Selleriesuppe mit Parmesan

Cremig, knusprig, süß, salzig, säuerlich, nussig, …. – die Selleriesuppe mit Parmesan und karamellisierten Rosmarin-Trauben regt alle Geschmacksknospen an. Während im Ofen die Trauben mit Honig, Rosmarin und einer Prise Salz karamellisieren, schmilzt der Parmesan in der frischen cremigen Selleriesuppe und die kleinen Croutons rösten mit Walnusskernen und Petersilie in der Pfanne.
Da man alles auch unglaublich gut vorbereiten kann, eignet sich diese besondere Suppe hervorragend als Vorspeise für ein leckeres Menü, aber auch als normale Hauptspeise ist sie ein wahrer Genuss.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Mediterranes Grillgemüse mit Steak und Pesto
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Mediterranes Grillgemüse mit Steak und Pesto

Steak mit Gemüse oder Salat ist ein Klassiker. Hier wird das Gemüse in der Grillpfanne schnell angebraten und dann mit Knoblauch, Rosmarin, Thymian und ein wenig Weissweinessig mariniert. Die Steaks kurz braten und dazu das selbstgemachtes Petersilien-Basilikum-Pesto geben – fertig ist der kulinarische Ausflug in den Urlaub.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »