Griessflammerie mit Pflaumenröster

Das Griessflammerie ist ein fluffiger Griessbrei, abgeschmeckt mit ein bisschen Zitronen- und Orangenaroma, Ingwer und Vanille. Dazu gibt es einen lauwarmen Pflaumenröster, der nach Vanille und Zimt duftet.

Eine wunderbare Nachspeise, die schon vorbereitet wird und der perfekte Abschluss eines leckeren Menüs ist.

Das Original-Rezept stammt übrigens von Alfons Schuhbeck, einer meiner Lieblingsköche wenn es um die feine bayerische Küche geht.

Griessflammerie mit Pflaumenröster

Griessflammerie mit Pflaumenröster

Menge: 4 Portionen
Credits to Alfons Schuhbeck
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 2 Stück Eigelb
  • 4 EL Zucker
  • 3 Blatt weiße Gelatine
  • 0,5 Stück Vanilleschote
  • 250 ml Milch
  • 200 g Sahne
  • 1 Msp. Zitronenzesten
  • 1 Msp. Orangenzesten
  • 1 Msp. geriebener Ingwer
  • 40 g Hartweizen- oder Weichweizengrieß
  • 1 TL Rum
  • 1 EL Orangenlikör, z.B. Grand Marnier
  • 1 Stück Eiweiß
  • Salz

Für das Pflaumenröster

  • 600 g gelbe Pflaumen, oder Aprikosen, Nektarinen, etc.
  • 80 g Zucker
  • 1 Stück Zitrone
  • 1 Stück Zimtrinde
  • 0,5 Stück Vanilleschote

Zubereitung

  • 2 Eigelbe mit 1 EL Zucker hellschaumig aufschlagen. 
  • Die 3 Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen.
  • 0,5 Vanilleschote längs aufschneiden. 
  • 250 ml Milch mit 2 EL Zucker, je 1 Msp. Zitronen- und Orangenzesten, dem Ingwer und der Vanilleschote vorsichtig in einem Topf kurz aufkochen. 
  • 40 g Grieß unterrühren und bei schwacher Hitze in 3 - 5 Minuten zu einem Grießbrei kochen. Dabei ständig umrühren. 
  • Vom Herd nehmen und die Vanilleschote wieder herausnehmen.
  • Den noch warmen Grießbrei nach und nach unter das schaumig geschlagene Eigelb rühren. 
  • Die Gelatine sehr gut ausdrücken und zugeben. Unter Rühren die Gelatine vollständig auflösen. 
  • 1 TL Rum und 1 EL Orangenlikör unterrühren und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  • 1 Eiweiß mit 1 Prise Salz und 1 EL Zucker zu Schnee schlagen. 
  • Die 200 g Sahne halb steif schlagen und mit dem Eischnee leicht mischen.
  • Die Masse unter den Grießbrei mischen und in 4 kleine Förmchen (ca. 120 ml) füllen.
  • Für mind. 2 Stunden zugedeckt in den Kühlschrank stellen.
  • Die Pflaumen entsteinen und in gleichmässige Stücke schneiden.
  • Mit 80 g Zucker, dem Saft von 1 Zitrone, Zimt und Vanilleschote mischen, in eine große Auflaufform geben und 30 Minuten ziehen lassen. 
  • Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Pflaumen auf mittlerer Schiene 12 - 15 Minuten weich garen und dabei öfter umrühren. 
  • Den Pflaumenröster aus dem Ofen nehmen und lauwarm abkühlen lassen. Den Zimt und die Vanilleschote entfernen.
  • Griessflammerie mit Pflaumenröster anrichten und geniessen.

Tipps & Tricks

  • Für das Röster verwende ich immer Früchte der Saison. Auch Aprikosen, Nektarinen, etc. sind sehr lecker.
  • Wer möchte, kann das Griessflammierie aus der Form stürzen. Dazu das Förmchen vorsichtig fast bis zum Rand einige Sekunden in heisses Wasser halten und mit Hilfe eines Tellers stürzen.
  • Das Griessflammerie eignet sich auch hervorragend für ein Büffet. Die Griessmasse entsprechend verdoppeln oder verdreifachen und einfach in eine große Schüssel geben und für mind. 3-4 Stunden kühlen.
  • Das Original-Rezept stammt aus dem Kochbuch "Meine bayerische Küche" von Alfons Schuhbeck (--> externer Link zu Amazon).
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog

Top Schlagwörter

Tipps & Tricks