Kalbskrone mit Kürbispüree

Kalbskrone mit Kürbispüree

Die Kalbskrone wird zunächst nur kurz angebraten und danach sanft im Ofen fertig gegart. Am Ende wird das Fleisch mit einer frischen Kräuterbutter aus Thymian, Rosmarin und Kerbel aromatisiert und mit Fleur de Sal abgeschmeckt.

Dazu gibt es ein Kürbispüree und Grünen Salat und wer möchte, macht noch schnell ein selbstgemachtes Kürbiskernpesto.

Kalbskrone mit Kürbispüree

Kalbskrone mit Kürbispüree

Menge: 2 Personen
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 2 Stück Kalbskronen á ca. 300g
  • 3 EL Butter
  • 1 Stück Schalotte
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Streifen Zitonenschale
  • 1 Scheibe Ingwer
  • 5 Zweige Kräuter Thymian, Rosmarin, Kerbel…
  • Fleur de Sal, Pfeffer
  • Olivenöl

Für das Kürbispüree

  • 0,5 Stück Hokkaidokürbis
  • 1 Stück kleine Zwiebel
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml Sahne
  • 1 EL braune Butter
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

Mögliche Beilagen

  • Grüner Salat
  • Gemüse wie z. B. Zuckerschoten
  • Kübiskernpesto

Zubereitung

  • Den Backofen auf 100 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Kalbskronen scharf anbraten.
  • Das Fleisch auf das Rost im Backofen legen und in 60 min rosa garen.
  • In der Zwischenzeit den Kürbis entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  • 1 Zwiebel klein schneiden und in einem Topf mit etwas Olivenöl weich dünsten.
  • Die Kürbisstücke zufügen und ca. 5 min andünsten.
  • 250 ml Gemüsebrühe hinzugeben, so dass der Kürbis leicht bedeckt ist.
  • Kürbis in ca. 15 - 20 Min weich dünsten.
  • Wenn der Kürbis weich ist, ca. die Hälfte der Gemüsebrühe in eine Tasse o. ä. abgießen.
  • Den Kürbis mit einem Pürierstab zu einem feinen Püree verarbeiten. Dabei 50 ml Sahne zugeben und evtl. etwas von der zur Seite gestellten Gemüsebrühe.
  • 1 EL braune Butter unterrühren und das Püree mit Salz, Pfeffer und Kürbispüree abschmecken und warm stellen.
  • Die 1 Schalotte in kleine Stücke schneiden und den 1 Knoblauch halbieren.
  • In einer Pfanne 1 EL Butter erhitzen und die Schalotte weich dünsten. Die Pfanne beiseite stellen und Knoblauch, 1 Streifen Zitronenschale, 1 Scheibe Ingwer, 5 Zweige Kräuter und die 2 El Butter zugeben und 5 Min. ziehen lassen.
  • Danach die Kräuter und Gewürze aus der aromatisierten Butter entfernen und 2 Prisen Fleur de Sal zugeben.
  • Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und kurz in der Butter schwenken.
  • Zusammen mit dem Püree anrichten und noch etwas von der Butter und frisch gemahlenen Pfeffer darüber geben.
  • Am besten passt dazu ein frischer Salat und Kürbiskernpesto.

Tipps & Tricks

  • Das Kürbispüree bereitet man klassisch eigentlich im Ofen zu. Dabei wird der Kürbis mit Gewürzen im Ofen weich geschmort und dann zu Püree verarbeitet. Aber da das Fleisch den Ofen belegt und mir ein zweiter Ofen fehlt, ist diese Variante eine schnelle und einfache Alternative.
  • Wer möchte kann dem Kürbispüree noch eine besondere Note geben. Entweder mit etwas Zimt, Ingwer, Zitronen- und Orangenabrieb (jeweils eine Messerspitze) oder statt Sahne und brauner Butter Kokosmilch und etwas Curry verwenden.
  • Ich kombiniere das Kürbispüree mit dem frisch gemachten Kürbiskernpesto.
    und habe so noch eine crunchige Komponente dabei.
  • Wer sich unsicher mit dem Garpunkt bei Fleisch ist, kann die Kalbskrone in kleine Tranchen aufschneiden und diese ggf. etwas länger in der Butter schwenken.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Johannisbeerkuchen
Kuchen
Homemadestuff.blog

Johannisbeerkuchen

Dieser Johannisbeerkuchen ist eine Abwandlung der klassischen Johannisbeer-Baiser-Torte. Mit den Mandeln im Eischnee kommt ein nussiges Aroma hinzu, das die Säure und Süße grossartig ergänzt. Da es leider nicht immer frische Johannisbeeren gibt, funktioniert dieses Rezept zum Glück auch hervorragend mit tiefgefrorenen Beeren.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Mousse au Chocolate
Nachspeise
Homemadestuff.blog

Mousse au Chocolat

Mousse au Chocolate – ein göttliches Dessert aus der französischen Küche. Die luftige cremige dunkle Schokolade kombiniert mit einer leicht säuerlichen Sauce ist der perfekte Abschluss von einem leckeren Menü. Wahrlich nichts für Kalorienzähler, aber ab und zu muss man auch mal sündigen.
Ein bisschen Arbeit ist eine gute Mousse schon und man muss ca. 3 – 4 Stunden warten bis der “Schokoladenschaum” stichfest ist, aber dafür kann man diese Nachspeise perfekt vorbereiten.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Kalbskrone mit Kürbispüree
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Kalbskrone mit Kürbispüree

Die Kalbskrone wird zunächst nur kurz angebraten und danach sanft im Ofen fertig gegart. Am Ende wird das Fleisch mit einer frischen Kräuterbutter aus Thymian, Rosmarin und Kerbel aromatisiert und mit Fleur de Sal abgeschmeckt. Dazu gibt es ein Kürbispüree und Grünen Salat und wer möchte, macht noch schnell ein selbstgemachtes Kürbiskernpesto.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Wirsingrouladen
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Wirsingrouladen

Wirsingrouladen oder auch Kohlrouladen waren früher ein typisches Sonntagsessen meiner Großmutter. Wenn man durchgefroren nach Hause kam und der Duft nach Kohl und Hackfleisch durchs Haus zog – herrlich. Das beste daran war immer die Sauce, die wir mit zerdrückten Kartoffeln versuchten aufzulöffeln. Lange Zeit lag das Rezept tief unten in der Schublade, aber jetzt war es mal an der Zeit es rauszukramen. Die Wirsingrouladen werden mit Schweinehackfleisch gefüllt, dazu Wirsinggemüse mit Speck und frische Salzkartoffeln oder Kartoffelbrei. Am besten gleich genügend für den nächsten Tag machen, denn am nächsten Tag schmecken sie fast noch besser :).


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Lauchfrikadellen mit Zitrone
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Lauch-Frikadellen mit Zitrone

Ganz so vegetarisch wie die Lauch-Frikadellen mit Zitrone klingen sind sie nicht. Aber durch den Lauch werden sie besonders locker und frisch.
Sie eigenen sich hervorragend als Teil eines Mezze-Büffets für einen entspannten Abend mit Freunden oder als ein leichtes Hauptgericht zusammen mit Reis oder frischem Fladenbrot.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Bananen-Brownie-Tarte
Kuchen
Homemadestuff.blog

Bananen-Brownie-Tarte

Schokolade und Banane passen immer gut zusammen und machen sich als Bananen-Brownie-Tarte ganz hervorragend zum Kaffee oder als Nachtisch. Da man für dieses Rezept auch keine Küchenmaschine oder einen Handrührer benötigt, ist die Tarte schnell und ohne großen Aufwand fertig.
Die Zartbitterschokolade wird zusammen mit Butter im Wasserbad geschmolzen, mit den weiteren Zutaten nur kurz verrührt und dann im Ofen gebacken. Noch mit Bananen und etwas Schokoladenguss garnieren – fertig ist die leckere Bananen-Brownie-Tarte.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »