Gemüsesalat

Gemüse als Salat? Einfach mal diesen lauwarmen Gemüsesalat aus Blumenkohl, Kürbis, Karotten, Süßkartoffeln, Pastinaken und Sellerie ausprobieren! Er wird mit einer Marinade aus groben Dijonsenf und frischen Kräutern verfeinert, ist sehr einfach vorzubereiten, passt grossartig zu den Spinat-Walnuss-Knödeln von der Alpenkantine und ist noch am den nächsten Tag perfekt für die Lunchbox!

Gemüsesalat

Menge: 6 Portionen
Credits to Alpenkantine
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 1 kg verschiedenes Gemüse z. B. Blumenkohl,Kürbis, Sellerie, Süßkartoffel, Pastinake, Karotte ….
  • Salz, Pfeffer und nach Belieben Knoblauch
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Kopf Radicchio
  • 2 EL Kürbiskerne

FÜR DIE MARINADE:

  • 2 EL grober Dijonsenf
  • 2 EL Honig
  • 4 Zweige Majoran
  • 2 Zweige Rosmarin
  • etwas Orangenschalenabrieb
  • 40 ml weisser Balsamico
  • 100 ml Olivenöl

Zubereitung

  • Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • 1 kg gemischtes Gemüse säubern und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • In einer Schüssel die Gemüsestücke mit Salz, Pfeffer und ggf. Knoblauch würzen und 3 EL Olivenöl vermengen.
  • Das gewürzte Gemüse auf ein Backblech mit Backpapier legen und ca. 15 min. im Ofen rösten.
  • Die 2 EL Kürbiskerne rösten und zur Seite stellen.
  • In der Zwischenzeit eine Marinade aus 2 EL groben Dijonsenf und 2 EL Honig, den Blättern von 4 Zweigen Majoran und 2 Zweigen Rosmarin sowie 40 ml weissen Balsamico, 100 ml Olivenöl und ggf. etwas Orangenabrieb in einem Mixer vorbereiten.
  • Das fertige Gemüse noch warm in einer Schüssel mit der Marinade vermengen.
  • 1 Radiccio säubern, in Stücke scheiden und kurz vor dem Servieren zu dem Gemüse geben.
  • Mit den Kürbiskernen garnieren.

Tipps & Tricks

  • Den Gemüsesalat kann man auch sehr gut vorbereiten.
  • Am besten Backpapier auf das Blech legen oder in einer sehr grossen Auflaufform zubereiten.
  • Schmeckt auch kalt sehr gut und eigent sich daher auch hervorragend für die Lunchbox am nächsten Tag.
    Das Original-Rezept stammt aus der Alpenkantine, einem kleinen Restaurant in Hamburg und passt perfekt zu den Spinat-Walnuss-Knödeln.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Naschwerk
Homemadestuff.blog

Amaretti

Die Amaretti sind die große Variante der italienischen Amarettini und nicht ganz so hart und trocken. Von aussen eher knusprig sind sie innen noch weich und machen Lust auf noch einen Zweiten. Oder Dritten…

Sie passen perfekt zum Kaffee oder einem Espresso nach dem Essen.

Bitte beachten: Die Eischnee-Mandel-Masse muss mind. 8 Stunden kalt stehen bevor sie zu den himmlischen Kugeln geformt werden darf!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Köfte - Türkische Frikadellen
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Köfte – türkische Frikadellen

Köfte sind Frikadellen aus der türkischen Küche. Klassisch werden sie aus Lamm- und Rinderhackfleisch gemacht und mit Kreuzkümmel (Cumin) gewürzt. Wir verwenden meistens reines Rinderhack sowie noch Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie, Paprikapulver und einen Schuss gutes Olivenöl. Im Sommer werden sie einfach gegrillt, dazu ein frisches Tzatziki und Fladenbrot oder Baguette. Und wenn das Wetter nicht mitmacht, kann man die türkischen Frikadellen auch einfach in der Pfanne braten.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Spinat-Ricotta-Muffins
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Spinat-Ricotta-Muffins

Muffins müssen nicht immer süß sein. Die Spinat-Ricotta-Muffins sind eine perfekte Alternative, die sich insbesondere bei einem Brunch auf dem Buffettisch oder als Mittagssnack hervorragend machen. Die fluffig-cremigen Muffins werden mit Spinat, Ricotta, Parmesan, Pinienkernen und italienischen Kräutern gebacken und schmecken sowohl lauwarm als auch kalt.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Ein fluffiger & saftiger Bananenkuchen der schnell und einfach mit übrig gebliebenen Bananen und gemahlenen Haselnüssen gemacht ist. Da Banane und Schokolade einfach herrlich zusammenpassen, kommt noch ein leckerer Schokoladenguss mit einem Schuss Sahne darüber. Übrigens, wer kleine Helfer Zuhause hat: Bananenmatschen ist der Hit - und wer mithilftdann schmeckt es nachher umso besser…
Kuchen
Homemadestuff.blog

Bananenkuchen mit Haselnüssen und Schokoladenguss

Ein fluffiger & saftiger Bananenkuchen der schnell und einfach mit übrig gebliebenen Bananen und gemahlenen Haselnüssen gemacht wird. Da Banane und Schokolade einfach herrlich zusammenpassen, kommt noch ein leckerer Schokoladenguss mit einem Schuss Sahne darüber.

Übrigens, wer kleine Helfer Zuhause hat: Bananenmatschen ist der Hit – und nach fleißigem Mithelfen, schmeckt es hinterher umso besser…


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hascheeknödel - Gefüllte Kartoffelknödel aus Österreich
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Hascheeknödel – Gefüllte Kartoffelknödel aus Österreich

Eine meiner ersten kulinarischen Kindheitserinnerungen sind Hascheeknödel. Damals in Österreich gab es sie mittags beim Metzger zusammen mit gebratenem Sauerkraut und leckerer Bratensauce und mir lief schon immer das Wasser im Mund zusammen, wenn wir uns dahin aufgemacht haben.

Hascheeknödel kennt man hier in Deutschland eigentlich gar nicht und allein die Übersetzung der österreichischen Zutaten war eine kleine Herausforderung. Im Prinzip sind Hascheeknödel gefüllte Kartoffelknödel. Zwar wird die Füllung idealerweise durch den Fleischwolf gedreht, aber mit einer klassischen Hackfüllung hat es nichts zu tun.
Das besondere ist nämlich die Auswahl des Fleisches. Anstatt rohes Fleisch werden vorwiegend geselchtes bzw. gepökeltes Fleisch und Wurstreste verwendet. Ursprünglich waren nämlich die Hascheeknödel ein praktisches Resteessen.
Hier verwende ich Kassler, Speck und Mettenden – eine Wurstspezialität aus dem Norden – aber die Möglichkeiten sind vielfältig.

Dazu gehört auf jeden Fall Sauerkraut – am liebsten mit Zwiebeln und Speck angebraten – und eine leichte Bratensauce.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Matcha Bowl
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Matcha Bowl

Superfood zum Frühstück. Diese Matcha Bowl weckt morgens die Lebensgeister, versorgt uns mit vielen Mineralien & Vitaminen und macht dazu noch satt – also ein perfekter Starter in den Tag.
Das grüne Matcha Tee-Pulver macht nicht nur den Smoothie unglaublich grün sondern soll auch noch gut für Geist, Körper und Seele sein. Ob das nun wirklich stimmt, kann ich nicht sagen, aber die Matcha Bowl schmeckt hervorragend, ist gesund und eine tolle Alternative auf dem Frühstückstisch. Und mit Schokoladenmüsli macht sie auch noch glücklich ;-).
Wer die Abwechslung liebt, kann je nach Belieben verschiedene Obstsorten, Müsliarten, Nüsse, etc. als Topping kombinieren und so seine individuelle Frühstücks-Bowl zusammenstellen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »