Gegrillter grüner Spargel

Gegrillter grüner Spargel

FavoriteLoading Jetzt Rezept merken

Grüner Spargel ist der perfekter Begleiter beim Grillen. Kurz blanchieren, mit Speck umwickeln und dann auf den Grill legen. Yummy!

Gegrillter grüner Spargel

Gegrillter Grüner Spargel

Menge: 4 Portionen
EQUIPMENT
  • Grill oder Grillpfanne
Drucken

Zutaten

  • 1 Bund grüner Spargel
  • 1 Päckchen Frühstücksspeck
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Olivenöl

Zubereitung

  • Das untere Ende des grünen Spargels vorsichtig mit den Händen abbrechen (siehe Tipps & Tricks).
  • In einer großen Pfanne soviel Wasser zum Kochen bringen, dass der Spargel nachher vom Wasser leicht bedeckt ist.
  • 0,5 TL Salz und 0,5 TL Zucker mit in das Wasser geben.
  • Den grünen Spargel für 3 Min im kochenden Wasser blanchieren.
  • Danach sofort mit eiskaltem Wasser abschrecken und trocken tupfen.
  • Den Frühstücksspeck quer halbieren und mit den Speckhälften je nach Dicke jeweils zwei bis drei Spargel einrollen.
  • Bei mittlerer Hitze den Spargel grillen bis der Speck goldbraun ist.
  • Auf einer Servierplatte anrichten, etwas Olivenöl darüber träufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipps & Tricks

  • Das holzige Ende des Spargels kann man ganz einfach durch das Abbrechen entfernen, zudem muss grüner Spargel im Gegensatz zum weissen Spargel nicht geschält werden.
  • Durch das Abschrecken mit dem Eiswasser bleibt der Spargel nach dem Blanchieren schön grün und nicht grau.
  • Selbstverständlich kann man den Spargel auch ohne Speck grillen. Dazu passen dann z. B. hervorragend Kirschtomaten mit Kräutern.
© Homemadestuff.blog
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gereicht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!

DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Apfelkuchen
Kuchen
Homemadestuff.blog

Apfelkuchen

Ein lockerer, saftiger Rührteig und feste, säuerliche Apfelstücke. Dazu gemahlene Mandeln und Aprikosenmarmelade – fertig ist mein Lieblings-Apfelkuchen.

Wie so oft ist das Geheimnis nur ein wenig Geduld. Die Butter & Eier werden so lange mit einer Küchenmaschine oder einem Handmixer aufschlagen, bis sie richtig schaumig sind. Das dauert ein paar Minuten, macht aber den Teig schön luftig und leicht.
Als Äpfel eignet sich am besten die Sorte Boskop. Diese gibt es fast überall ganzjährig zu kaufen und hat etwas festeres Fruchtfleisch.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Beilagen
Homemadestuff.blog

Gemüsesalat

Gemüse als Salat? Einfach mal diesen lauwarmen Gemüsesalat aus Blumenkohl, Kürbis, Karotten, Süßkartoffeln, Pastinaken und Sellerie ausprobieren! Er wird mit einer Marinade aus groben Dijonsenf und frischen Kräutern verfeinert, ist sehr einfach vorzubereiten, passt grossartig zu den Spinat-Walnuss-Knödeln von der Alpenkantine und ist noch am den nächsten Tag perfekt für die Lunchbox!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Double Chocolate Cheesecake Muffins
Kuchen
Homemadestuff.blog

Double Chocolate Cheesecake Muffins

Kleine fluffige Schokoladenmuffins mit einem Klecks Käsekuchen drin – eine unglaublich leckere Kombination, die man häufig als Double Chocolate Cheesecake Muffins in den bekannteren Coffee Shops findet. Perfekt für Schokoladen- und KäsekuchenliebhaberInnen wie mich ;-).


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Johannisbeer-Baiser-Muffin
Kuchen
Homemadestuff.blog

Johannisbeer-Baiser-Muffins

Die Johannisbeer-Baiser-Muffins bestehen aus einem fluffigen Johannisbeermuffin mit einem Topping aus karamellisiertem Basier und sind schnell und einfach zu backen. Quasi ein Traum-Kuchen in Miniformat.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Marmorkuchen
Kuchen
Homemadestuff.blog

Saftiger Marmorkuchen

Was ist das Geheimnis eines saftigen und fluffigen Mamorkuchens? Ich liebe Mamorkuchen, aber wie oft habe ich schon ein pampiges, schweres und trockenes Stück gegessen. Damit das nicht passiert muss man sich eigentlich nur ein wenig Zeit nehmen, die Butter und den Zucker schaumig aufzuschlagen und die Eier nach und nach zuzufügen. Einfach ausprobieren und dann geniessen. Yummie…


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »