Nudeln mit Salsicce

Conchiglie mit Salsicce

Salsicce sind traditionelle italienische, gut gewürzte grobe Bratwürste aus Schweinefleisch. Für die Nudeln mit Salsicce wird am besten die Salsiccia mit Fenchelgewürz verwendet. Zusammen mit Kirschtomaten und Kapern gibt dies eine besonders leckere Sauce zu frischer Pasta.

Nudeln mit Salsicce

Conchiglie mit Salsicce

Menge: 4 Portionen
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 500 g Muschelnudeln (Conchiglie) oder andere Nudeln
  • 6 Stück Salsicce italienische Fenchelwurst
  • 3 Dosen Kirschtomaten kleine Dosen
  • 1 Glas Kapern á ca. 100 g
  • 1 Stück Fenchel klein
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
  • Ggf. etwas Rapsöl für die frittierten Kapern

Zubereitung

  • Den Fenchel ggf. von den äußeren Blättern befreien, halbieren und den Strunk entfernen. Das obere Grün abschneiden, klein zupfen und zur Seite stellen.
  • Die Fenchelhälften sehr fein hobeln und ebenfalls zur Seite stellen.
  • Von den Salsicce die Haut abpellen und das Wurstbrät mit den Fingern in kleine Stücke krümeln.
  • Das Nudelwasser aufsetzen und die 500 g Conchiglie nach Packungsangaben al dente kochen.
  • In der Zwischenzeit eine große Pfanne mit 1 EL Olivenöl erhitzen und die Salsicce anbraten.
  • Die 3 Dosen Kirschtomaten dazugeben und ca. 10 min leicht einköcheln lassen. Nach 5 min 1 Tasse vom Nudelwasser zugeben.
  • Für die frittierten Kapern parallel einen kleinen Topf fingerbreit mit Rapsöl füllen und stark erhitzen.
  • 2 EL Kapern aus dem Glas nehmen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Danach in das heisse Öl geben und so lange frittieren, bis die Kapern aufplatzen. Mit einem Schöpflöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Die restlichen Kapern mit etwas Flüssigkeit zu der Tomatensauce mit Salsicce geben.
  • Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und 1 EL Olivenöl abschmecken.
  • Die abgegossenen Nudeln in die Pfanne geben und vorsichtig durchmischen.
  • Noch einmal abschmecken und mit den frittierten Kapern und den Fenchelhobeln und dem Fenchelgrün dekorieren und servieren.

Tipps & Tricks

  • Die Salsicce gibt es mit und ohne Fenchel. Für dieses Gericht verwende ich die mit Fenchel gewürzte Wurst. Wer aber so gar keinen Fenchel mag, kann die ohne nehmen.
  • Wer Fenchel liebt, der kann noch 0,5 TL zerstossene Fenchelsamen hinzugeben.
  • Am besten schmeckt es natürlich mit frischer Pasta, aber wenns mal schnell gehen soll, sind die Nudeln aus der Packung ebenso gut.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog

DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Beilagen
Homemadestuff.blog

Gemüsesalat

Gemüse als Salat? Einfach mal diesen lauwarmen Gemüsesalat aus Blumenkohl, Kürbis, Karotten, Süßkartoffeln, Pastinaken und Sellerie ausprobieren! Er wird mit einer Marinade aus groben Dijonsenf und frischen Kräutern verfeinert, ist sehr einfach vorzubereiten, passt grossartig zu den Spinat-Walnuss-Knödeln von der Alpenkantine und ist noch am den nächsten Tag perfekt für die Lunchbox!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Zucchini-Käse-Taler

Ob als Snack zwischendurch, für die Party am Abend oder für die Lunchbox am nächsten Tag. Die Zucchini-Käse-Taler sind schnell und einfach im Backofen zubereitet und schmecken warm & kalt. Grundsätzlich eignet sich fast jeder Käse für die Taler. In dieser Variante verwende ich Bergkäse der dem ganzen einen würzigen Geschmack gibt.

Dazu ein Dip aus Joghurt oder Schmand – lecker & leicht.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Spinat-Ricotta-Muffins
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Spinat-Ricotta-Muffins

Muffins müssen nicht immer süß sein. Die Spinat-Ricotta-Muffins sind eine perfekte Alternative, die sich insbesondere bei einem Brunch auf dem Buffettisch oder als Mittagssnack hervorragend machen. Die fluffig-cremigen Muffins werden mit Spinat, Ricotta, Parmesan, Pinienkernen und italienischen Kräutern gebacken und schmecken sowohl lauwarm als auch kalt.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse

Mit sehr wenig Aufwand lässt sich das Schweinefilet mit Zucchini-Paprika-Gemüse zubereiten und gelingt ganz von allein. Ein praktisches Gericht, wenn man mal wenig Zeit für Einkauf und Zubereitung hat, aber viele Hungrige am Tisch sitzen. Das Gemüse wird grob geschnitten mit Olivenöl und Oregano gewürzt auf ein Backblech gelegt, Speck und Schweinefilet kurz anbraten und dann alles zusammen ab in den Ofen. Guten Appetit!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Johannisbeerkuchen
Kuchen
Homemadestuff.blog

Johannisbeerkuchen

Dieser Johannisbeerkuchen ist eine Abwandlung der klassischen Johannisbeer-Baiser-Torte. Mit den Mandeln im Eischnee kommt ein nussiges Aroma hinzu, das die Säure und Süße grossartig ergänzt. Da es leider nicht immer frische Johannisbeeren gibt, funktioniert dieses Rezept zum Glück auch hervorragend mit tiefgefrorenen Beeren.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Schupfnudeln mit Spitzkohl und Speck

Die Schupfnudeln mit Spitzkohl und Speck sind eine Abwandlung des Klassikers Schupfnudeln mit Sauerkraut. Frisch und gesund ist diese Variante in nur 15min auf dem Teller und somit perfekt geeignet, wenn es einmal später geworden ist oder man nur wenig Aufwand in der Küche haben möchte. Wer die bayerische Küche liebt, ersetzt Curry mit ein wenig Kümmel & Schnittlauch. Und wer es gerne etwas sämiger möchte, kann am Ende der Kochzeit einen Schuss Sahne zugeben und diese kurz einkochen lassen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »