Nudeln mit Salsicce

Conchiglie mit Salsicce

FavoriteLoading Jetzt Rezept merken

Salsicce sind traditionelle italienische, gut gewürzte grobe Bratwürste aus Schweinefleisch. Für die Nudeln mit Salsicce wird am besten die Salsiccia mit Fenchelgewürz verwendet. Zusammen mit Kirschtomaten und Kapern gibt dies eine besonders leckere Sauce zu frischer Pasta.

Nudeln mit Salsicce

Conchiglie mit Salsicce

Menge: 4 Portionen
Drucken

Zutaten

  • 500 g Muschelnudeln (Conchiglie) oder andere Nudeln
  • 6 Stück Salsicce italienische Fenchelwurst
  • 3 Dosen Kirschtomaten kleine Dosen
  • 1 Glas Kapern á ca. 100 g
  • 1 Stück Fenchel klein
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
  • Ggf. etwas Rapsöl für die frittierten Kapern

Zubereitung

  • Den Fenchel ggf. von den äußeren Blättern befreien, halbieren und den Strunk entfernen. Das obere Grün abschneiden, klein zupfen und zur Seite stellen.
  • Die Fenchelhälften sehr fein hobeln und ebenfalls zur Seite stellen.
  • Von den Salsicce die Haut abpellen und das Wurstbrät mit den Fingern in kleine Stücke krümeln.
  • Das Nudelwasser aufsetzen und die 500 g Conchiglie nach Packungsangaben al dente kochen.
  • In der Zwischenzeit eine große Pfanne mit 1 EL Olivenöl erhitzen und die Salsicce anbraten.
  • Die 3 Dosen Kirschtomaten dazugeben und ca. 10 min leicht einköcheln lassen. Nach 5 min 1 Tasse vom Nudelwasser zugeben.
  • Für die frittierten Kapern parallel einen kleinen Topf fingerbreit mit Rapsöl füllen und stark erhitzen.
  • 2 EL Kapern aus dem Glas nehmen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Danach in das heisse Öl geben und so lange frittieren, bis die Kapern aufplatzen. Mit einem Schöpflöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Die restlichen Kapern mit etwas Flüssigkeit zu der Tomatensauce mit Salsicce geben.
  • Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und 1 EL Olivenöl abschmecken.
  • Die abgegossenen Nudeln in die Pfanne geben und vorsichtig durchmischen.
  • Noch einmal abschmecken und mit den frittierten Kapern und den Fenchelhobeln und dem Fenchelgrün dekorieren und servieren.

Tipps & Tricks

  • Die Salsicce gibt es mit und ohne Fenchel. Für dieses Gericht verwende ich die mit Fenchel gewürzte Wurst. Wer aber so gar keinen Fenchel mag, kann die ohne nehmen.
  • Wer Fenchel liebt, der kann noch 0,5 TL zerstossene Fenchelsamen hinzugeben.
  • Am besten schmeckt es natürlich mit frischer Pasta, aber wenns mal schnell gehen soll, sind die Nudeln aus der Packung ebenso gut.
(c) homemadestuff.blog

DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Bananen-Brownie-Tarte
Kuchen
Homemadestuff.blog

Bananen-Brownie-Tarte

Schokolade und Banane passen immer gut zusammen und machen sich als Bananen-Brownie-Tarte ganz hervorragend zum Kaffee oder als Nachtisch. Da man für dieses Rezept auch keine Küchenmaschine oder einen Handrührer benötigt, ist die Tarte schnell und ohne großen Aufwand fertig.
Die Zartbitterschokolade wird zusammen mit Butter im Wasserbad geschmolzen, mit den weiteren Zutaten nur kurz verrührt und dann im Ofen gebacken. Noch mit Bananen und etwas Schokoladenguss garnieren – fertig ist die leckere Bananen-Brownie-Tarte.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Entenbrust mit Fettuccine in Cranberrysauce
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Entenbrust mit Fettuccine in Cranberrysauce

Ente mit Orangesauce ist ja der Klassiker schlechthin. Aber auch Cranberries harmonieren mit der Ente ganz wunderbar. Die Entenbrust mit Fettuccine in Cranberrysauce wird kurz angebraten und dann fertig im Ofen gegart. Während das Fleisch später ruht wird die Sauce mit Zwiebeln, Rosmarin, Wein, Entenfond, etwas Sahne und den Cranberries geköchelt. Noch Nudeln und vielleicht ein Feldsalat dazu – lecker. Und falls man ein wenig mehr Zeit hat: Am besten schmeckt es mit selbstgemachten Nudeln.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Schokoladenküchlein mit Vanillericotta und Beeren
Nachspeise
Homemadestuff.blog

Schokoladenküchlein mit Vanillericotta und Beeren

Der Traumabschluss eines jeden Menüs: Ein lauwarmes Schokoladenküchlein mit Vanillericotta und Beeren mit einem noch leicht flüssigen Kern.
Das perfekte bei diesem Rezept: Man bereitet die Schokoküchlein am Abend vorher vor, um sie dann nur noch kurz im Ofen zu backen. Die Küche bleibt sauber und man kann bei den Gästen sitzen bleiben. Die Vanillericottacreme kann ebenfalls schon vorbereitet werden und gleicht mit ihrem leicht säuerlichen Aroma die Süße der Schokoladenküchlein aus. Dazu ein paar frische Beeren – herrlich!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Orientalische Süßkartoffel
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Orientalische Süßkartoffel

Ofenkartoffeln mal anders: Statt der klassischen Backkartoffel mit Quark gibt es heute einmal die Variante orientalische Süßkartoffel.
Dazu werden die marinierten Süßkartoffeln im Ofen gebacken, um dann mit orientalisch gewürzten Hackfleisch, scharfen und leicht rauchigen Auberginen- und Zucchiniwürfeln, salzigem Feta und wunderbar süß karamellisierten Zwiebeln getoppt zu werden. Schon beim Kochen verströmen die verschiedenen Aromen herrliche Gerüche und die einzelnen Komponenten verschmelzen beim Essen zu einem herrlichen Gericht.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Lasagne
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Lasagne

Die klassische italienische Lasagne wird mit Hackfleischsauce und Béchamelsauce zubereitet und mit Käse überbacken. Da der Ofen das finale Kochen übernimmt, kann man sie hervorragend vorbereiten und das Essen ganz entspannt angehen. Einfach noch einen frischen Salat dazu und fertig ist ein wunderbar duftendes Stück Italien. Am besten noch ein wenig Platz im Magen lassen und ein kleines Stückchen Tiramisu als Nachtisch genießen ;-).
Und wer möchte, kann gleich etwas mehr zubereiten, denn auch am nächsten Tag schmeckt die Lasagne sehr lecker.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Thailändischer Glasnudelsalat
Beilagen
Homemadestuff.blog

Thailändischer Glasnudelsalat

Frisch und leicht schmeckt dieser thailändische Glasnudelsalat, den wir gerne öfter auch mal als Hauptspeise essen. Lauwarm schmeckt er besonders gut, aber auch am nächsten Tag ist er noch perfekt zum Geniessen. Das Besondere an dem Salat ist die geröstete Chilipaste. Sie ist nur leicht scharf, dafür überraschend süßlich im Geschmack.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »