Entenbrust mit Fettuccine in Cranberrysauce

Entenbrust mit Fettuccine in Cranberrysauce

Ente mit Orangesauce ist ja der Klassiker schlechthin. Aber auch Cranberries harmonieren mit der Ente ganz wunderbar. Die Entenbrust mit Fettuccine in Cranberrysauce wird kurz angebraten und dann fertig im Ofen gegart.
Während das Fleisch später ruht wird die Sauce mit Zwiebeln, Rosmarin, Wein, Entenfond, etwas Sahne und den Cranberries geköchelt. Noch Nudeln und vielleicht ein Feldsalat dazu – lecker.

Und falls man ein wenig mehr Zeit hat: Am besten schmeckt es mit selbstgemachten Nudeln.

Entenbrust mit Fettuccine in Cranberrysauce

Entenbrust mit Fettuccine in Cranberrysauce

Menge: 4 Portionen
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 3 Stück Entenbrüste à ca. 350 g
  • 2 EL Ahornsirup
  • 300 g Schalotten
  • 500 g Fettuccine
  • 200 ml trockener Rotwein
  • 500 ml Entenfond
  • 2 TL Speisestärke gehäuft
  • 8 EL Schlagsahne
  • 125 g getrocknete Cran­berrys
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Alufolie

Zubereitung

  • Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die 3 Entenbrüste abwaschen, abtupfen und die Haut vorsichtig kreuzweise einritzen. Nicht ins Fleisch schneiden! Von beiden Seiten salzen und pfeffern.
  • Eine ofenfeste Pfanne ohne Fett erhitzen und die Entenbrüste bei hoher Hitze auf der Hautseite ca. 5 min anbraten. Wenden und weitere 2 Minuten braten.
  • Die Pfanne mit den Entenbrüsten in den Ofen geben und ca. 20min weiter braten.
  • In der Zwischenzeit 300 g Schalotten in Spalten schneiden.
  • Nach 10 min die Haut noch einmal salzen und mit 2 EL Ahornsirup bestreichen.
  • Gesalzenes Nudelwasser aufsetzen und 500 g Nudeln wie auf der Packung angegeben kochen.
  • Das Fleisch aus dem Ofen nehmen,  in Alufolie wickeln und ruhen lassen.
  • Vom Bratfett ca. 2 EL in der Pfanne lassen und auf dem Herd erhitzen. Die Schalotten und 1 Rosmarinzweig zugeben und ca. 3 min braten. Mit 1,5 TL Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen.
  • Mit 500 ml Fond und 200 ml Rotwein ablöschen.
  • Aufkochen und in 3 min leicht einköcheln lassen.
  • 2 TL Stärke und 8 EL Sahne verrühren und damit die Sauce binden.
  • Die 125 g Cranberries zur Soße geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Von 1 Zweig Rosmarin die Nadeln abstreifen und fein hacken.
  • Die Entenbrüste aus der Folie nehmen und in Scheiben schneiden. Den Bratensaft zu der Cranberrysauce geben.
  • Die Nudeln mit der Sauce und den Entenbrustscheiben anrichten. Den fein gehackten Rosmarin darüber geben.
  • Dazu passt hervorragend ein Feldsalat.

Tipps & Tricks

  • Beim Einkauf darauf achten, dass die Entenbrüste relativ gleich groß sind, damit sie auch gleichzeitig fertig werden.
  • Anstatt Rosmarin passt auch hervorragend Thymian dazu.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Mini Brioches
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Mini Brioches

Wie wäre es mal mit selbstgemachten Brioches zum Frühstück oder Brunch? Diese fluffigen Mini Brioches werden in einer Muffinform gebacken und verströmen einen leckeren Duft in der Küche. Zwar muss der Teig insgesamt 90 Minuten gehen, aber den Rest erledigt die Küchenmaschine und der Backofen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Gerösteter Blumenkohl mit Haselnüssen
Beilagen
Homemadestuff.blog

Gerösteter Blumenkohl mit Haselnüssen

Einer meiner liebsten Köche ist Ottolenghi. Von ihm stammt auch dieser Salat aus geröstetem Blumenkohl mit Haselnüssen und Sellerie. Der besondere Geschmack kommt nicht nur durch das Rösten des Blumenkohls und der Haselnüsse, sondern auch durch die Auswahl der Gewürze: Zimt, Piment und Ahornsirup. Als krönendes Highlight kommen noch frische saftige Granatapfelkerne dazu – eine absolute Empfehlung.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Sauce
Homemadestuff.blog

Salsa Verde

Die Salsa Verde ist eine klassische grüne Kräutersauce vorrangig aus Petersilie, Knoblauch, Sardellenfilets und Olivenöl, die hier noch mit Kapern verfeinert wird. Sie passt zu vielen Gerichten, wie z. B. Fisch, Steaks, Braten, Kartoffeln oder einfach frisches Baguette.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Rindfleisch Tajine mit Reis
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Rindfleisch Tajine

Die Rindfleisch Tajine ist ein afrikanischer Rindfleischeintopf, der klassisch in einer Tajine zubereitet wird, doch es funktioniert ebenso in einem Bräter. Durch die lange Marinier- und Schmorzeit durchdringen die Aromen das Fleisch und es wird butterzart. Die Kombination von Datteln, Weintrauben, Zwiebeln und Kichererbsen klingt vielleicht erst einmal etwas ungewohnt, aber sie mundet hervorragend.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Eiersalat
Aufstrich
Homemadestuff.blog

Eiersalat

Eiersalat ist ja ein wenig 70er Jahre Buffet-Party. Aber das muss nicht so sein. Also mal in der Kiste mit den alten Rezepten gekramt, fleißig Eier gekocht und ausprobiert.

Herausgekommen ist ein frischer cremiger Eiersalat mit Zwiebeln, Sellerie und Petersilie, den man ruck zuck vorbereiten kann. Dazu schmeckt mir am besten ein knuspriges frisches dunkles Bauernbrot.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Pannfisch mit Senfsauce
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Pannfisch mit Senfsauce

Pannfisch mit Senfsauce ist ein typisches Hamburger Gericht aus Norddeutschland. Ohne viel Aufwand wird frisches Fischfilet leicht mehliert, mit Butterschmalz in einer Pfanne angebraten (Pfannenfisch => Pannfisch) und zusammen mit der Senfsauce und Bratkartoffeln serviert. Welches Fischfilet ist dabei gar nicht entscheidend, das könnt Ihr nach persönlichem Geschmack und angebotener Qualität entscheiden.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »