Double Chocolate Cheesecake Muffins

Double Chocolate Cheesecake Muffins

FavoriteLoading Jetzt Rezept merken

Kleine fluffige Schokoladenmuffins mit einem Klecks Käsekuchen drin – eine unglaublich leckere Kombination, die man häufig als Double Chocolate Cheesecake Muffins in den bekannteren Coffee Shops findet.
Perfekt für Schokoladen- und KäsekuchenliebhaberInnen wie mich ;-).

Double Chocolate Cheesecake Muffins

Double Chocolate Cheesecake Muffins

Menge: 12 Stück
Drucken

Zutaten

Für den Schokoladenteig

  • 250 g Mehl
  • 200 g brauner Zucker
  • 30 g Kakaopulver ungesüßt
  • 0,5 TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron
  • 125 g Wasser lauwarm
  • 125 g Milch
  • 80 g Rapsöl
  • 1 TL Weissweinessig
  • 1 Stück Ei
  • 0,5 Stück Vanilleschote

Für die Cheescake Creme

  • 250 g Doppelrahmfrischkäse
  • 60 g Zucker
  • 1 Stück Eigelb
  • 0,5 Stück Vanilleschote

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Ein normales Muffinblech entweder ausbuttern und mit Mehl bestäuben oder Papierförmchen in die Mulden legen.
  • In einer grossen Rührschüssel die 250 g Mehl, 200 g braunen Zucker, 30 g Kakaopulver, 0,5 TL Backpulver und 0,5 TL Natron vorsichtig mit einem Löffel etwas vermengen.
  • Anschließend 125 g Wasser, 125 g Milch, 80 g Rapsöl, 1 TL Weißweinessig, 1 Ei und das Mark von 0,5 Vanilleschoten dazugeben.
  • Mit einer Küchenmaschine oder einem Rührbesen schnell verrühren, so dass alle Zutaten vermengt sind.
  • In eine zweiten Schüssel 250 g Doppelrahmfrischkäse, 60 g Zucker, 1 Eigelb und das Mark von 0,5 Vanilleschoten geben und entweder mit der Küchenmaschine oder dem Rührbesen cremig rühren.
  • Mit Hilfe von zwei Esslöffeln den Schokoladenteig auf die 12 Muffinförmchen verteilen (je ca. 2,5 EL).
  • Mit zwei Teelöffeln die Cheesecakecreme mittig auf den Schokoladenteig setzen und vorsichtig etwas reindrücken.
  • Die Muffins für 25 - 30 min im Ofen backen und anschliessend vollständig auskühlen lassen.

Tipps & Tricks

  • Die Flüssigkeiten wie Milch, Wasser und Öl sind in diesem Rezept im Gramm angegeben. Da man schon am Abwiegen der anderen Zutaten ist, ist das einfach praktischer. Sollte jemand aber mit dem Messbecher abmessen, dann bitte aufpassen: Öl ist leichter als Wasser. Ihr benötigt dann also ca. 90 ml Öl.
  • Warum kommt Essig in die Muffins? Nun, das ist ein alter Trick unserer Grosselterngeneration. Der Essig lässt den Teig schon locker und fluffig werden. Aber keine Angst, der saure Essiggeschmack verschwindet beim Backen.
  • Muffins bieten ja immer die Möglichkeit für Variationen. Den Schokoladenteig könnte man z. B. mit etwas Spekulatiusgewürz verfeinern oder noch Schokoladenstücke mit backen. Der Cheesecake Creme könnte etwas Tonkabohne zugegeben werden oder man macht einen Klecks Himbeer- oder Kirschmarmelade noch darunter.
    Viel Spaß beim Ausprobieren!
©HOMEMADESTUFF.BLOG
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gereicht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Zucchini-Käse-Taler

Ob als Snack zwischendurch, für die Party am Abend oder für die Lunchbox am nächsten Tag. Die Zucchini-Käse-Taler sind schnell und einfach im Backofen zubereitet und schmecken warm & kalt. Grundsätzlich eignet sich fast jeder Käse für die Taler. In dieser Variante verwende ich Bergkäse der dem ganzen einen würzigen Geschmack gibt.

Dazu ein Dip aus Joghurt oder Schmand – lecker & leicht.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Rindfleisch Tajine mit Reis
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Rindfleisch Tajine

Die Rindfleisch Tajine ist ein afrikanischer Rindfleischeintopf, der klassisch in einer Tajine zubereitet wird, doch es funktioniert ebenso in einem Bräter. Durch die lange Marinier- und Schmorzeit durchdringen die Aromen das Fleisch und es wird butterzart. Die Kombination von Datteln, Weintrauben, Zwiebeln und Kichererbsen klingt vielleicht erst einmal etwas ungewohnt, aber sie mundet hervorragend.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Steirischer Kartoffelsalat mit Feldsalat und Kürbiskernen
Beilagen
Homemadestuff.blog

Steirischer Kartoffelsalat mit Feldsalat und Kürbiskernen

Es gibt glaube ich kaum jemanden, der kein Lieblingsrezept für Kartoffelsalat hat. Ob mit Essig-Öl oder Mayo, ob mit Ei und/oder Gurke, ob schwäbisch oder amerikanisch – es gibt gefühlt tausende von Rezeptvarianten. Meine persönliche Lieblingsversion ist der steirische Kartoffelsalat mit Feldsalat bzw. wie der Steirer sagen würde: Erdäpfelsalat mit Vogerlsalat.

Die Kartoffeln werden schon am Vortag vorbereitet und am nächsten Tag mit einem heissen Dressing aus Essig, Brühe, Senf und Öl mariniert. Dazu kommen goldbraun gebratene Speck- und Zwiebelwürfel, frischer Feldsalat, geröstete Kürbiskerne und feinstes Kürbiskernöl.

Am besten schmeckt diese Variante als Beilage zum Wiener Schnitzel oder panierten Zitronenhähnchen, aber auch als Hauptspeise oder vegetarische Variante ohne den Speckwürfeln ist der Kartoffelsalat ein Traum.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Spinat-Ricotta-Muffins
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Spinat-Ricotta-Muffins

Muffins müssen nicht immer süß sein. Die Spinat-Ricotta-Muffins sind eine perfekte Alternative, die sich insbesondere bei einem Brunch auf dem Buffettisch oder als Mittagssnack hervorragend machen. Die fluffig-cremigen Muffins werden mit Spinat, Ricotta, Parmesan, Pinienkernen und italienischen Kräutern gebacken und schmecken sowohl lauwarm als auch kalt.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Matcha Bowl
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Matcha Bowl

Superfood zum Frühstück. Diese Matcha Bowl weckt morgens die Lebensgeister, versorgt uns mit vielen Mineralien & Vitaminen und macht dazu noch satt – also ein perfekter Starter in den Tag.
Das grüne Matcha Tee-Pulver macht nicht nur den Smoothie unglaublich grün sondern soll auch noch gut für Geist, Körper und Seele sein. Ob das nun wirklich stimmt, kann ich nicht sagen, aber die Matcha Bowl schmeckt hervorragend, ist gesund und eine tolle Alternative auf dem Frühstückstisch. Und mit Schokoladenmüsli macht sie auch noch glücklich ;-).
Wer die Abwechslung liebt, kann je nach Belieben verschiedene Obstsorten, Müsliarten, Nüsse, etc. als Topping kombinieren und so seine individuelle Frühstücks-Bowl zusammenstellen.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »