Double Chocolate Cheesecake Muffins

Double Chocolate Cheesecake Muffins

Kleine fluffige Schokoladenmuffins mit einem Klecks Käsekuchen drin – eine unglaublich leckere Kombination, die man häufig als Double Chocolate Cheesecake Muffins in den bekannteren Coffee Shops findet.
Perfekt für Schokoladen- und KäsekuchenliebhaberInnen wie mich ;-).

Double Chocolate Cheesecake Muffins

Double Chocolate Cheesecake Muffins

Menge: 12 Stück
Drucken SPEICHERN

Zutaten

Für den Schokoladenteig

  • 250 g Mehl
  • 200 g brauner Zucker
  • 30 g Kakaopulver ungesüßt
  • 0,5 TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron
  • 125 g Wasser lauwarm
  • 125 g Milch
  • 80 g Rapsöl
  • 1 TL Weissweinessig
  • 1 Stück Ei
  • 0,5 Stück Vanilleschote

Für die Cheescake Creme

  • 250 g Doppelrahmfrischkäse
  • 60 g Zucker
  • 1 Stück Eigelb
  • 0,5 Stück Vanilleschote

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Ein normales Muffinblech entweder ausbuttern und mit Mehl bestäuben oder Papierförmchen in die Mulden legen.
  • In einer grossen Rührschüssel die 250 g Mehl, 200 g braunen Zucker, 30 g Kakaopulver, 0,5 TL Backpulver und 0,5 TL Natron vorsichtig mit einem Löffel etwas vermengen.
  • Anschließend 125 g Wasser, 125 g Milch, 80 g Rapsöl, 1 TL Weißweinessig, 1 Ei und das Mark von 0,5 Vanilleschoten dazugeben.
  • Mit einer Küchenmaschine oder einem Rührbesen schnell verrühren, so dass alle Zutaten vermengt sind.
  • In eine zweiten Schüssel 250 g Doppelrahmfrischkäse, 60 g Zucker, 1 Eigelb und das Mark von 0,5 Vanilleschoten geben und entweder mit der Küchenmaschine oder dem Rührbesen cremig rühren.
  • Mit Hilfe von zwei Esslöffeln den Schokoladenteig auf die 12 Muffinförmchen verteilen (je ca. 2,5 EL).
  • Mit zwei Teelöffeln die Cheesecakecreme mittig auf den Schokoladenteig setzen und vorsichtig etwas reindrücken.
  • Die Muffins für 25 - 30 min im Ofen backen und anschliessend vollständig auskühlen lassen.

Tipps & Tricks

  • Die Flüssigkeiten wie Milch, Wasser und Öl sind in diesem Rezept im Gramm angegeben. Da man schon am Abwiegen der anderen Zutaten ist, ist das einfach praktischer. Sollte jemand aber mit dem Messbecher abmessen, dann bitte aufpassen: Öl ist leichter als Wasser. Ihr benötigt dann also ca. 90 ml Öl.
  • Warum kommt Essig in die Muffins? Nun, das ist ein alter Trick unserer Grosselterngeneration. Der Essig lässt den Teig schon locker und fluffig werden. Aber keine Angst, der saure Essiggeschmack verschwindet beim Backen.
  • Muffins bieten ja immer die Möglichkeit für Variationen. Den Schokoladenteig könnte man z. B. mit etwas Spekulatiusgewürz verfeinern oder noch Schokoladenstücke mit backen. Der Cheesecake Creme könnte etwas Tonkabohne zugegeben werden oder man macht einen Klecks Himbeer- oder Kirschmarmelade noch darunter.
Viel Spaß beim Ausprobieren!
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog


DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Hähnchen mit süß-saurer Sauce
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Hähnchen mit süß-saurer Sauce

Knusprig gebackenes Hähnchen mit süß-saurer Sauce erinnert ein wenig an den chinesischen Lieferservice um die Ecke, aber schmeckt aber selbstgemacht um Welten besser. Das Hähnchen wird mit Speisestärke paniert, kurz im Wok frittiert und dann mit der sämigen Sauce kurz überzogen. Dazu noch frische Paprika, Frühlingszwiebeln, Sesam und Reis und fertig ist ein leckeres Stückchen China.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Nachspeise
Homemadestuff.blog

Zitronen-Quark-Souffles

Nach einem mehrgängigen Menü ist meist kein Platz mehr im Bauch für ein schweres Dessert. Diese Zitronen-Quark-Souffles sind aber so luftig und leicht, die passen immer.
Mit geringem Aufwand und ein klein wenig Geduld – ! die Backofentür bleibt bis zum Backende geschlossen ! – zaubert man einen perfekten Abschluss für die Gäste.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Grillpfanne mit Schafskäse-Zucchini und Speck
Beilagen
Homemadestuff.blog

Grillpfanne mit Schafskäse-Zucchini und Speck

Die Grillpfanne mit Schafskäse-Zucchini und Speck ist eine schnelle Grillbeilage oder kann auch mal eine Alternative zum Grillfleisch sein. Von unten wird der Speck ganz knusprig, die Zucchini nimmt das Aroma vom Speck und Thymian auf und der mit Honig beträufelte Schafskäse verläuft leicht auf dem Gemüse. Noch etwas Rosmarin dazu und 10 min später ist die Grillpfanne fertig.

Auch die vegetarische Variante mit Kirschtomaten und Knoblauch statt Speck ist sehr empfehlenswert. Auf jeden Fall passt ein frisches Baguette zum Auftunken der Sauce perfekt dazu.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Schaschlikspieße
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Schaschlikspieße

Wer kennt noch Schaschlikspieße? Diese zarten Fleischspieße mit Paprika, Zwiebeln und Speck, die in einer würzigen Sauce garen und mit knusprigen Pommes serviert werden? Eigentlich ein typisches Imbissessen, aber nur selten ist dort das Fleisch wirklich zart, die Sauce selbstgemacht & lecker und die Pommes knusprig. Daher: Ab in die eigene Küche und selber machen!
Zugegeben, es ist ein wenig Arbeit, alles zu schnippeln, aufzuspießen, anzubraten und auszuharren bis sie endlich fertig sind. Aber es lohnt sich definitiv!
Das Gute ist, jeder kann seine Schaschlikspieße so zubereiten, wie es ihm am besten schmeckt: Ob mit Schwein, Pute oder Rind, ob mit Paprika, Zwiebeln und Speck oder nicht, die Möglichkeiten sind vielfältig.
Laßt es Euch schmecken!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Griessflammerie mit Pflaumenröster
Nachspeise
Homemadestuff.blog

Griessflammerie mit Pflaumenröster

Das Griessflammerie ist ein fluffiger Griessbrei, abgeschmeckt mit ein bisschen Zitronen- und Orangenaroma, Ingwer und Vanille. Dazu gibt es einen lauwarmen Pflaumenröster, der nach Vanille und Zimt duftet. Eine wunderbare Nachspeise, die schon vorbereitet wird und der perfekte Abschluss eines leckeren Menüs ist.

Das Original-Rezept stammt übrigens von Alfons Schuhbeck, einer meiner Lieblingsköche wenn es um die feine bayerische Küche geht.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Selleriesuppe mit Parmesan
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Selleriesuppe mit Parmesan

Cremig, knusprig, süß, salzig, säuerlich, nussig, …. – die Selleriesuppe mit Parmesan und karamellisierten Rosmarin-Trauben regt alle Geschmacksknospen an. Während im Ofen die Trauben mit Honig, Rosmarin und einer Prise Salz karamellisieren, schmilzt der Parmesan in der frischen cremigen Selleriesuppe und die kleinen Croutons rösten mit Walnusskernen und Petersilie in der Pfanne.
Da man alles auch unglaublich gut vorbereiten kann, eignet sich diese besondere Suppe hervorragend als Vorspeise für ein leckeres Menü, aber auch als normale Hauptspeise ist sie ein wahrer Genuss.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »