Go Back
+ servings

Entenbrust mit Fettuccine in Cranberrysauce

Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 3 Stück Entenbrüste (à ca. 350 g)
  • 2 EL Ahornsirup
  • 300 g Schalotten
  • 500 g Fettuccine
  • 200 ml trockener Rotwein
  • 500 ml Entenfond
  • 2 TL Speisestärke (gehäuft)
  • 8 EL Schlagsahne
  • 125 g getrocknete Cran­berrys
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Alufolie
Entenbrust mit Fettuccine in Cranberrysauce

Anleitungen

  • Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die 3 Entenbrüste abwaschen, abtupfen und die Haut vorsichtig kreuzweise einritzen. Nicht ins Fleisch schneiden! Von beiden Seiten salzen und pfeffern.
  • Eine ofenfeste Pfanne ohne Fett erhitzen und die Entenbrüste bei hoher Hitze auf der Hautseite ca. 5 min anbraten. Wenden und weitere 2 Minuten braten.
  • Die Pfanne mit den Entenbrüsten in den Ofen geben und ca. 20min weiter braten.
  • In der Zwischenzeit 300 g Schalotten in Spalten schneiden.
  • Nach 10 min die Haut noch einmal salzen und mit 2 EL Ahornsirup bestreichen.
  • Gesalzenes Nudelwasser aufsetzen und 500 g Nudeln wie auf der Packung angegeben kochen.
  • Das Fleisch aus dem Ofen nehmen,  in Alufolie wickeln und ruhen lassen.
  • Vom Bratfett ca. 2 EL in der Pfanne lassen und auf dem Herd erhitzen. Die Schalotten und 1 Rosmarinzweig zugeben und ca. 3 min braten. Mit 1,5 TL Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen.
  • Mit 500 ml Fond und 200 ml Rotwein ablöschen.
  • Aufkochen und in 3 min leicht einköcheln lassen.
  • 2 TL Stärke und 8 EL Sahne verrühren und damit die Sauce binden.
  • Die 125 g Cranberries zur Soße geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Von 1 Zweig Rosmarin die Nadeln abstreifen und fein hacken.
  • Die Entenbrüste aus der Folie nehmen und in Scheiben schneiden. Den Bratensaft zu der Cranberrysauce geben.
  • Die Nudeln mit der Sauce und den Entenbrustscheiben anrichten. Den fein gehackten Rosmarin darüber geben.
  • Dazu passt hervorragend ein Feldsalat.

Tipps & Tricks

  • Beim Einkauf darauf achten, dass die Entenbrüste relativ gleich groß sind, damit sie auch gleichzeitig fertig werden.
  • Anstatt Rosmarin passt auch hervorragend Thymian dazu.
Gefällt Dir das Rezept?Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog || Weitere Rezepte unter www.homemadestuff.blog!