Go Back Email Link
+ servings

Pannfisch mit Senfsauce

Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Für den Pannfisch

  • 4 Stück Frische Fischfilets (z. B. Rotbarschfilet, Seelachsfilet, Lachsfilet)
  • 0,5 Stück Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Mehl
  • 2 EL Butterschmalz

Für die Senfsauce

  • 2 Stück Schalotten
  • 50 g Butter
  • 150 ml Weißwein (trocken)
  • 500 ml Fischfond
  • 250 ml Sahne
  • 125 ml Creme Double
  • 3 EL mittelscharfer Senf
  • 1,5 EL körniger Senf
  • 1 TL Zitronensaft
  • 4 Stück Zitronenspalten
  • 1 TL Zucker

Als Beilage: Bratkartoffeln (mit Speck) und/oder Salat

    Pannfisch mit Senfsauce

    Anleitungen

    • Ggf. mit den Bratkartoffeln anbraten / Salat vorbereiten als erstes starten.
    • Die 2 Schalotten fein würfeln und folgendes schon einmal bereit stellen:
      - 150 ml Weißwein + 500 ml Fischfond
      - 250 ml Sahne mit 125 ml Creme Double verklempern
    • 50 g Butter in einer Pfanne oder einem Topf erhitzen und die vorbereiteten Schalottenwürfel weich dünsten.
    • Mit dem Weisswein & dem Fischfond ablöschen und bis auf die Hälfte bis 1/3 einköcheln.
    • In der Zwischenzeit die 4 Fischfilets säubern und ggf. Gräten entfernen. 
    • Die Fischfilets leicht salzen, pfeffern, mit etwas Zitronensaft beträufeln und leicht mit Mehl bestäuben.
    • Für die Sauce die Sahne mit der verklemperten Creme Double dazugeben und ebenfalls leicht einköcheln.
    • 3 EL mittelscharfen Senf sowie 1,5 EL körnigen Senf unterrühren und mit 1 TL Zitronensaft und 1 TL Zucker abschmecken.
    • Die 2 EL Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Fischfilets von jeder Seite ca. 2-3 Minuten braten.
    • Zum Servieren die Beilagen mit dem Fisch, der Sauce und Zitronenspalte auf dem Teller anrichten.

    Tipps & Tricks

    • Achtet auch darauf, darauf dass die Fische aus nachhaltigem Fang sind, das MSC-Siegel hilft für eine erste Einschätzung.
    • Wer mag, kann auch verschiedene Fischfilets kombinieren.
    • Die Bratkartoffeln können bequem nebenher angebraten werden. Wem das zu viel Stress ist, der kann die fertigen Bratkartoffeln in den Ofen zum Warmhalten stellen und in Ruhe den Fisch und die Sauce fertig stellen.
    Gefällt Dir das Rezept?Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
    © Homemadestuff.blog || Weitere Rezepte unter www.homemadestuff.blog!