Chicken Bowl

Chicken Bowl

Food Bowls sind das Trendessen schlechthin. Überall eröffnen neue Restaurantketten und kaum ein Instagramfeed ohne ein Foto einer Bowl. Doch was ist das eigentlich?

Zunächst einmal wird alles in einer Schüssel angerichtet – klar Bowl… – und dann kann im Prinzip wild kombiniert werden. Grundlage für eine warme Bowl ist meist Reis oder Quinoa, dazu kommen verschiedene, am besten bunte Gemüsesorten, Fleisch oder Fisch nach Belieben, Kräuter, Nüsse und eine Sauce als Topping.

Doch eine Bowl ist nicht nur eine attraktive optische Zusammenstellung möglichst vieler Zutaten, sondern soll vor allem verschiedene Geschmäcker und Texturen miteinander kombinieren. Und am besten schmeckt die Bowl dann noch unglaublich gut wie z. B. diese Chicken bzw. Hähnchen Bowl.

Chicken Bowl

Chicken Bowl

Menge: 4 Bowls / Schüsseln
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 250 g Reis Basmati
  • 0,25 Stück Rotkohl
  • 3 Stück Karotten
  • 2 Stück Mini-Romansalat
  • 1 Dose Mais
  • 4 Stück Frühlingszwiebeln
  • 150 g Sojabohnenkerne TK
  • 1 Stück Chilischote
  • 1 Stück Avocado

Für das Fleisch

  • 500 g Hähnchenbrüste ca.
  • 3 TL Sambal Olek

Für die Sauce

  • 4 EL Erdnussbutter
  • 2 TL Sojasauce
  • Wasser

Nach Belieben

  • Gerösteter Sesam
  • Geröstete Erdnüsse ohne Salz
  • Kräuter wie Koriander, Petersilie etc.

Zubereitung

  • Die Sojabohnen auf einen Teller geben und auftauen. Ggf. in der Mikrowelle auf geringer Stufe zum Auftauen erhitzen.
  • Das Gemüse ggf. waschen, klein schneiden oder dünn hobeln und jeweils separat zur Seite stellen. Am besten schneidet Ihr das Gemüse in unterschiedliche Formen wie Streifen, Scheiben oder Stücke. Wer einen Spiralschneider hat, kann z. B. Karottenspiralen herstellen.
  • Den Reis nach Packungsanleitung aufsetzen und bissfest garen.
  • In der Zwischenzeit 4 EL Erdnussbutter und 2 TL Sojasauce verrrühren und mit ein wenig Wasser verdünnen. Es soll eine zähflüssige Sauce entstehen.
  • Die Hähnchenbrühste trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden
  • Eine Pfanne stark erhitzen und das Fleisch anbraten. Die Hitze zurückdrehen und das Hähnchen fertig garen. 3 TL Sambal Olek dazugeben, durchrühren und warm halten.
  • Kräuter, Nüsse, Sesamsamen nach Belieben vorbereiten und bereit stellen.
  • Den fertigen Reis auf die 4 Schüsseln verteilen, das Gemüse und das Fleisch separat darauf verteilen und mit der Sauce, Kräutern, Nüssen, Sesamsamen anrichten.

Tipps & Tricks

  • Eine Bowl lebt von der Variation. Daher sind alle Mengenangaben hier lediglich Orientierungsangaben, da Ihr nach Lust, Laune, Geschmack und Kühlschrank kombinieren könnt wie Ihr möchtet. 
  • Das Essen ist auch übrigens ideal für Kinder. Zunächst können sie hervorragend beim Vorbereiten helfen und auch das Anrichten macht den Kindern Spaß. Und vor allem kann jeder die Zutaten in seine Bowl geben, die er möchte – perfekt für alle Nicht-Alles-Esser ;-).
  • Wir machen gerne immer gleich 2 Portionen mehr, da sich die Hähnchen Bowl auch perfekt für die Lunchbox am nächsten eignet.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog

DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Gegrillter Lachs mit Avocado-Mango-Salsa
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Gegrillter Lachs mit Avocado-Mango-Salsa

Der Lachs wird einfach nur kurz gegrillt oder in der Pfanne gebraten und dann mit einer frischen Avocado-Mango-Salsa, die mit Limettensaft und Chili abgeschmeckt wird, gereicht. Dazu noch ein frisches Stück Baguette und fertig ist ein unglaublich leckeres Essen.
Dass hier noch viele Omega-3-Fettsäuren und Vitamine dabei sind, ist ein wunderbarer Nebeneffekt


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Rinderrouladen
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Rinderrouladen

Ein klassisches Sonntagsgericht: Die saftigen Rinderrouladen werden mit Speck, Zwiebeln und Gurke gefüllt. Kurz anbraten und dann gemütlich weich schmoren lassen. Die kräftige Sauce wird mit viel Gemüse, Tomatenmark, Wein und Fonds angesetzt und langsam eingeköchelt. Dazu passt ein Kartoffelgratin und ein gemischter Salat aus jungen Blättern. Und wenn man sich schon einmal die Mühe macht – am besten gleich ein paar mehr Rinderrouladen für den nächsten Tag kochen!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Mediterranes Grillgemüse mit Steak und Pesto
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Mediterranes Grillgemüse mit Steak und Pesto

Steak mit Gemüse oder Salat ist ein Klassiker. Hier wird das Gemüse in der Grillpfanne schnell angebraten und dann mit Knoblauch, Rosmarin, Thymian und ein wenig Weissweinessig mariniert. Die Steaks kurz braten und dazu das selbstgemachtes Petersilien-Basilikum-Pesto geben – fertig ist der kulinarische Ausflug in den Urlaub.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Double Chocolate Cheesecake Muffins
Kuchen
Homemadestuff.blog

Double Chocolate Cheesecake Muffins

Kleine fluffige Schokoladenmuffins mit einem Klecks Käsekuchen drin – eine unglaublich leckere Kombination, die man häufig als Double Chocolate Cheesecake Muffins in den bekannteren Coffee Shops findet. Perfekt für Schokoladen- und KäsekuchenliebhaberInnen wie mich ;-).


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Kräuterbutter
Aufstrich
Homemadestuff.blog

Kräuterbutter

Endlich kommt die Sonne raus und die Grillzeit startet wieder. Und mit dieser schnellen selbstgemachten Kräuterbutter schmeckt es noch gleich viel besser. Ob zu Fleisch, Fisch, Gemüse oder einfach nur Brot – durch die Auswahl der Kräuter könnt Ihr immer eine passende Mischung herstellen.
Meine persönliche Lieblings-Kräuterbutter wird mit Thymian, Petersilie, Schnittlauch, Knoblauch und Zitronenabrieb abgeschmeckt und ist perfekt zu Rindersteak mit Salat und frischem Baguette.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Spanische Sparerips in Bier
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Spanische Sparerips in Bier

Also ein gesundes Abendessen ist definitiv etwas anderes. Aber es ist einfach zu lecker, wenn man die würzige Bratensauce der Spanischen Spareribs in Bier mit einem Stück frischem Baguette aufsaugt und genießt. Rippchen, Chorizo und Speck werden mit Pimentón, einem geräucherten Paprikapulver, gewürzt, das dem Gericht seine ganz eingene Note gibt. Anbraten, mit Lagerbier ablöschen und im Ofen fertig garen – Spanien war noch nie so nah. Und wer unbedingt möchte, macht noch einen gesunden Salat als Beilage dazu.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »