Chicken Bowl

Chicken Bowl

Food Bowls sind das Trendessen schlechthin. Überall eröffnen neue Restaurantketten und kaum ein Instagramfeed ohne ein Foto einer Bowl. Doch was ist das eigentlich?

Zunächst einmal wird alles in einer Schüssel angerichtet – klar Bowl… – und dann kann im Prinzip wild kombiniert werden. Grundlage für eine warme Bowl ist meist Reis oder Quinoa, dazu kommen verschiedene, am besten bunte Gemüsesorten, Fleisch oder Fisch nach Belieben, Kräuter, Nüsse und eine Sauce als Topping.

Doch eine Bowl ist nicht nur eine attraktive optische Zusammenstellung möglichst vieler Zutaten, sondern soll vor allem verschiedene Geschmäcker und Texturen miteinander kombinieren. Und am besten schmeckt die Bowl dann noch unglaublich gut wie z. B. diese Chicken bzw. Hähnchen Bowl.

Chicken Bowl

Chicken Bowl

Menge: 4 Bowls / Schüsseln
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 250 g Reis Basmati
  • 0,25 Stück Rotkohl
  • 3 Stück Karotten
  • 2 Stück Mini-Romansalat
  • 1 Dose Mais
  • 4 Stück Frühlingszwiebeln
  • 150 g Sojabohnenkerne TK
  • 1 Stück Chilischote
  • 1 Stück Avocado

Für das Fleisch

  • 500 g Hähnchenbrüste ca.
  • 3 TL Sambal Olek

Für die Sauce

  • 4 EL Erdnussbutter
  • 2 TL Sojasauce
  • Wasser

Nach Belieben

  • Gerösteter Sesam
  • Geröstete Erdnüsse ohne Salz
  • Kräuter wie Koriander, Petersilie etc.

Zubereitung

  • Die Sojabohnen auf einen Teller geben und auftauen. Ggf. in der Mikrowelle auf geringer Stufe zum Auftauen erhitzen.
  • Das Gemüse ggf. waschen, klein schneiden oder dünn hobeln und jeweils separat zur Seite stellen. Am besten schneidet Ihr das Gemüse in unterschiedliche Formen wie Streifen, Scheiben oder Stücke. Wer einen Spiralschneider hat, kann z. B. Karottenspiralen herstellen.
  • Den Reis nach Packungsanleitung aufsetzen und bissfest garen.
  • In der Zwischenzeit 4 EL Erdnussbutter und 2 TL Sojasauce verrrühren und mit ein wenig Wasser verdünnen. Es soll eine zähflüssige Sauce entstehen.
  • Die Hähnchenbrühste trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden
  • Eine Pfanne stark erhitzen und das Fleisch anbraten. Die Hitze zurückdrehen und das Hähnchen fertig garen. 3 TL Sambal Olek dazugeben, durchrühren und warm halten.
  • Kräuter, Nüsse, Sesamsamen nach Belieben vorbereiten und bereit stellen.
  • Den fertigen Reis auf die 4 Schüsseln verteilen, das Gemüse und das Fleisch separat darauf verteilen und mit der Sauce, Kräutern, Nüssen, Sesamsamen anrichten.

Tipps & Tricks

  • Eine Bowl lebt von der Variation. Daher sind alle Mengenangaben hier lediglich Orientierungsangaben, da Ihr nach Lust, Laune, Geschmack und Kühlschrank kombinieren könnt wie Ihr möchtet. 
  • Das Essen ist auch übrigens ideal für Kinder. Zunächst können sie hervorragend beim Vorbereiten helfen und auch das Anrichten macht den Kindern Spaß. Und vor allem kann jeder die Zutaten in seine Bowl geben, die er möchte – perfekt für alle Nicht-Alles-Esser ;-).
  • Wir machen gerne immer gleich 2 Portionen mehr, da sich die Hähnchen Bowl auch perfekt für die Lunchbox am nächsten eignet.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog

DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Naschwerk
Homemadestuff.blog

Amaretti

Die Amaretti sind die große Variante der italienischen Amarettini und nicht ganz so hart und trocken. Von aussen eher knusprig sind sie innen noch weich und machen Lust auf noch einen Zweiten. Oder Dritten…

Sie passen perfekt zum Kaffee oder einem Espresso nach dem Essen.

Bitte beachten: Die Eischnee-Mandel-Masse muss mind. 8 Stunden kalt stehen bevor sie zu den himmlischen Kugeln geformt werden darf!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hähnchen mit süß-saurer Sauce
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Hähnchen mit süß-saurer Sauce

Knusprig gebackenes Hähnchen mit süß-saurer Sauce erinnert ein wenig an den chinesischen Lieferservice um die Ecke, aber schmeckt aber selbstgemacht um Welten besser. Das Hähnchen wird mit Speisestärke paniert, kurz im Wok frittiert und dann mit der sämigen Sauce kurz überzogen. Dazu noch frische Paprika, Frühlingszwiebeln, Sesam und Reis und fertig ist ein leckeres Stückchen China.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Chicken Bowl
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Chicken Bowl

Food Bowls sind das Trendessen schlechthin. Überall eröffnen neue Restaurantketten und kaum ein Instagramfeed ohne ein Foto einer Bowl. Doch was ist das eigentlich? Zunächst einmal wird alles in einer Schüssel angerichtet – klar Bowl.. – und dann kann im Prinzip wild kombiniert werden. Grundlage für eine warme Bowl ist meist Reis oder Quinoa, dazu kommen verschiedene, am besten bunte Gemüsesorten, Fleisch oder Fisch nach Belieben, Kräuter, Nüsse und eine Sauce als Topping. Doch eine Bowl ist nicht nur eine attraktive optische Zusammenstellung möglichst vieler Zutaten, sondern soll vor allem verschiedene Geschmäcker und Texturen miteinander kombinieren. Und am besten schmeckt die Bowl dann noch unglaublich gut wie z. B. diese Chicken bzw. Hähnchen Bowl.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Grünes Pesto
Aufstrich
Homemadestuff.blog

Grünes Pesto

Frische grüne Kräuter wie z. B. Petersilie und Basilikum, etwas Parmesan, geröstete Pinienkerne, Knoblauch, Salz und feinstes Olivenöl – das sind die Zutaten für ein leckeres Pesto, das sowohl zu Nudeln, frischem Brot als auch zu Fleisch, Fisch und Gemüse passt. Quasi ein Beilagenallrounder in der Küche 🙂


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Bananen-Brownie-Tarte
Kuchen
Homemadestuff.blog

Bananen-Brownie-Tarte

Schokolade und Banane passen immer gut zusammen und machen sich als Bananen-Brownie-Tarte ganz hervorragend zum Kaffee oder als Nachtisch. Da man für dieses Rezept auch keine Küchenmaschine oder einen Handrührer benötigt, ist die Tarte schnell und ohne großen Aufwand fertig.
Die Zartbitterschokolade wird zusammen mit Butter im Wasserbad geschmolzen, mit den weiteren Zutaten nur kurz verrührt und dann im Ofen gebacken. Noch mit Bananen und etwas Schokoladenguss garnieren – fertig ist die leckere Bananen-Brownie-Tarte.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Köfte - Türkische Frikadellen
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Köfte – türkische Frikadellen

Köfte sind Frikadellen aus der türkischen Küche. Klassisch werden sie aus Lamm- und Rinderhackfleisch gemacht und mit Kreuzkümmel (Cumin) gewürzt. Wir verwenden meistens reines Rinderhack sowie noch Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie, Paprikapulver und einen Schuss gutes Olivenöl. Im Sommer werden sie einfach gegrillt, dazu ein frisches Tzatziki und Fladenbrot oder Baguette. Und wenn das Wetter nicht mitmacht, kann man die türkischen Frikadellen auch einfach in der Pfanne braten.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »