Chicken Bowl

Chicken Bowl

Food Bowls sind das Trendessen schlechthin. Überall eröffnen neue Restaurantketten und kaum ein Instagramfeed ohne ein Foto einer Bowl. Doch was ist das eigentlich?

Zunächst einmal wird alles in einer Schüssel angerichtet – klar Bowl… – und dann kann im Prinzip wild kombiniert werden. Grundlage für eine warme Bowl ist meist Reis oder Quinoa, dazu kommen verschiedene, am besten bunte Gemüsesorten, Fleisch oder Fisch nach Belieben, Kräuter, Nüsse und eine Sauce als Topping.

Doch eine Bowl ist nicht nur eine attraktive optische Zusammenstellung möglichst vieler Zutaten, sondern soll vor allem verschiedene Geschmäcker und Texturen miteinander kombinieren. Und am besten schmeckt die Bowl dann noch unglaublich gut wie z. B. diese Chicken bzw. Hähnchen Bowl.

Chicken Bowl

Chicken Bowl

Menge: 4 Bowls / Schüsseln
Drucken SPEICHERN

Zutaten

  • 250 g Reis Basmati
  • 0,25 Stück Rotkohl
  • 3 Stück Karotten
  • 2 Stück Mini-Romansalat
  • 1 Dose Mais
  • 4 Stück Frühlingszwiebeln
  • 150 g Sojabohnenkerne TK
  • 1 Stück Chilischote
  • 1 Stück Avocado

Für das Fleisch

  • 500 g Hähnchenbrüste ca.
  • 3 TL Sambal Olek

Für die Sauce

  • 4 EL Erdnussbutter
  • 2 TL Sojasauce
  • Wasser

Nach Belieben

  • Gerösteter Sesam
  • Geröstete Erdnüsse ohne Salz
  • Kräuter wie Koriander, Petersilie etc.

Zubereitung

  • Die Sojabohnen auf einen Teller geben und auftauen. Ggf. in der Mikrowelle auf geringer Stufe zum Auftauen erhitzen.
  • Das Gemüse ggf. waschen, klein schneiden oder dünn hobeln und jeweils separat zur Seite stellen. Am besten schneidet Ihr das Gemüse in unterschiedliche Formen wie Streifen, Scheiben oder Stücke. Wer einen Spiralschneider hat, kann z. B. Karottenspiralen herstellen.
  • Den Reis nach Packungsanleitung aufsetzen und bissfest garen.
  • In der Zwischenzeit 4 EL Erdnussbutter und 2 TL Sojasauce verrrühren und mit ein wenig Wasser verdünnen. Es soll eine zähflüssige Sauce entstehen.
  • Die Hähnchenbrühste trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden
  • Eine Pfanne stark erhitzen und das Fleisch anbraten. Die Hitze zurückdrehen und das Hähnchen fertig garen. 3 TL Sambal Olek dazugeben, durchrühren und warm halten.
  • Kräuter, Nüsse, Sesamsamen nach Belieben vorbereiten und bereit stellen.
  • Den fertigen Reis auf die 4 Schüsseln verteilen, das Gemüse und das Fleisch separat darauf verteilen und mit der Sauce, Kräutern, Nüssen, Sesamsamen anrichten.

Tipps & Tricks

  • Eine Bowl lebt von der Variation. Daher sind alle Mengenangaben hier lediglich Orientierungsangaben, da Ihr nach Lust, Laune, Geschmack und Kühlschrank kombinieren könnt wie Ihr möchtet. 
  • Das Essen ist auch übrigens ideal für Kinder. Zunächst können sie hervorragend beim Vorbereiten helfen und auch das Anrichten macht den Kindern Spaß. Und vor allem kann jeder die Zutaten in seine Bowl geben, die er möchte – perfekt für alle Nicht-Alles-Esser ;-).
  • Wir machen gerne immer gleich 2 Portionen mehr, da sich die Hähnchen Bowl auch perfekt für die Lunchbox am nächsten eignet.
Hat Dir das Rezept gefallen? Dann tagge Dein Gericht bei Instagram mit @Homemadestuff.blog oder #homemadestuff!
© Homemadestuff.blog

DIESEN BEITRAG TEILEN:

Weitere Rezepte

Nudeln mit Salsicce
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Conchiglie mit Salsicce

Salsicce sind traditionelle italienische, gut gewürzte grobe Bratwürste aus Schweinefleisch. Für die Nudeln mit Salsicce wird am besten die Salsiccia mit Fenchelgewürz verwendet. Zusammen mit Kirschtomaten und Kapern gibt dies eine besonders leckere Sauce zu frischer Pasta.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Heisse Schokolade
Frühstück/Brunch
Homemadestuff.blog

Heisse Schokolade

Wenn es draussen kalt und dunkel ist und das triste grau einen aufs Sofa drückt, dann ist die Zeit für eine leckere heisse Schokolade gekommen. Anders als beim normalen Pulverkakao verwenden wir eine Schokolade mit hohem Kakaoanteil, die wir langsam zusammen mit Vanilleschote in warmer Milch schmelzen. Warmer Bauch und Glücksgefühle sind garantiert!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Französischer Walnusskuchen
Kuchen
Homemadestuff.blog

Französischer Walnusskuchen

Eier, Zucker, Mehl und Walnüsse – mehr braucht es nicht, um diesen lockeren nussigen leckeren Walnusskuchen zu backen. Das einzig Schwierige dabei: Nur wer Geduld hat, kann den vollen Geschmack des französischen Walnusskuchens geniessen, denn nach dem Backen sollte dieser noch gute 3 – 4 Stunden ruhen. Aus eigener Erfahrung lässt sich aber sagen: Es fällt zwar schwer, lohnt sich aber sehr!


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Johannisbeer-Baiser-Muffin
Kuchen
Homemadestuff.blog

Johannisbeer-Baiser-Muffins

Die Johannisbeer-Baiser-Muffins bestehen aus einem fluffigen Johannisbeermuffin mit einem Topping aus karamellisiertem Basier und sind schnell und einfach zu backen. Quasi ein Traum-Kuchen in Miniformat.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Orientalische Hackfleischpfanne mit Auberginen
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Orientalische Hackfleischpfanne mit Auberginen

Für mich ist die Kombination von Hackfleisch und Auberginen einfach göttlich, doch für so manch einen sind Auberginen eine kulinarische Qual. Allerdings lässt sich der ölgetränkte, gummiartige und bittere Geschmack von gebratenen Auberginen durch die richtige Zubereitung ganz einfach vermeiden. Stattdessen lassen wir lieber die leckeren Aromen von Gewürzen und Tomaten in die Aubergine eindringen und machen aus der Hackfleischpfanne ein wunderbar leckeres Gericht.

Am besten schmeckt die orientalische Hackfleischpfanne mit Auberginen übrigens, wenn sie lauwarm ist, denn dann entfalten sich die Aromen erst so richtig. Dazu frisches Brot, Reis oder Kartoffeln und man hat schnell ein einfaches und köstliches Essen, das sich durch die Auswahl der Gewürze ganz individuell anpassen lässt.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »
Hascheeknödel - Gefüllte Kartoffelknödel aus Österreich
Hauptspeise
Homemadestuff.blog

Hascheeknödel – Gefüllte Kartoffelknödel aus Österreich

Eine meiner ersten kulinarischen Kindheitserinnerungen sind Hascheeknödel. Damals in Österreich gab es sie mittags beim Metzger zusammen mit gebratenem Sauerkraut und leckerer Bratensauce und mir lief schon immer das Wasser im Mund zusammen, wenn wir uns dahin aufgemacht haben.

Hascheeknödel kennt man hier in Deutschland eigentlich gar nicht und allein die Übersetzung der österreichischen Zutaten war eine kleine Herausforderung. Im Prinzip sind Hascheeknödel gefüllte Kartoffelknödel. Zwar wird die Füllung idealerweise durch den Fleischwolf gedreht, aber mit einer klassischen Hackfüllung hat es nichts zu tun.
Das besondere ist nämlich die Auswahl des Fleisches. Anstatt rohes Fleisch werden vorwiegend geselchtes bzw. gepökeltes Fleisch und Wurstreste verwendet. Ursprünglich waren nämlich die Hascheeknödel ein praktisches Resteessen.
Hier verwende ich Kassler, Speck und Mettenden – eine Wurstspezialität aus dem Norden – aber die Möglichkeiten sind vielfältig.

Dazu gehört auf jeden Fall Sauerkraut – am liebsten mit Zwiebeln und Speck angebraten – und eine leichte Bratensauce.


DIESEN BEITRAG TEILEN:
Weiterlesen »